Rio Tinto Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rio Tinto Stadium
"The RioT"
"Rio Tinto"
Logo ses Stadions
Das Stadion nach einem 1:0-Sieg im Spiel von Real Salt Lake gegen Chivas USA (2008)
Das Stadion nach einem 1:0-Sieg im Spiel von Real Salt Lake gegen Chivas USA (2008)
Daten
Ort 9256 South State Street
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sandy, Utah
Koordinaten 40° 34′ 58,5″ N, 111° 53′ 36,1″ WKoordinaten: 40° 34′ 58,5″ N, 111° 53′ 36,1″ W
Eigentümer Salt Lake County
Real Salt Lake
Baubeginn 12. August 2006
Eröffnung 9. Oktober 2008
Erstes Spiel Real Salt Lake - New York Red Bulls 1:1
Oberfläche Naturrasen
Kosten 115 Mio. US-Dollar
Architekt Rossetti Architects
Kapazität 20.008 Plätze
Spielfläche 109,73 × 68,58 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Rio Tinto Stadium ist ein Fußballstadion in Sandy, einem Vorort von Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah. In dem Stadion werden die Heimspiele von Real Salt Lake aus der Major League Soccer (MLS) ausgetragen. In der Saison 2015 wird mit dem Real Monarchs SLC aus der USL Professional Division (USL Pro) eine weitere Fußballmannschaft in der Spielstätte beheimatet sein. Das Rio Tinto fasst 20.008 Zuschauer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noch im Gründungsjahr von Real Salt Lake, 2005, wurden Pläne für dieses reine Fußballstadion gemacht und von den lokalen Behörden bewilligt. Die Finanzierung dieses Projektes erwies sich jedoch als schwierig. Gegner des Stadionbaus waren der Meinung, dass man nicht Millionen von Steuergeldern für ein Stadion verwenden sollte, welches sich eventuell nicht rechnen würde. Teambesitzer Checketts erklärte, dass er gerne das Team in Salt Lake City behalten möchte, setzte aber ein Ultimatum und drohte mit einem Umzug des Teams. Am letzten Tag des Ultimatums wurde aber doch noch ein Finanzierungsplan beschlossen.

Am 12. August 2006 wurde der Bau mit der Grundsteinlegung für die Anlage im Beisein der Mannschaften von Real Salt Lake und Real Madrid begonnen. Bis zur Eröffnung am 9. Oktober 2008 spielte Real Salt Lake im Rice-Eccles Stadium, welches sich auf dem Campus der University of Utah befindet. Das erste Spiel fand am 9. Oktober 2008 zwischen Real Salt Lake und den New York Red Bulls statt und endete mit einem 1:1-Unentschieden.[1][2][3]

Am 29. Juli 2009 wurde das 14. MLS All-Star Game zwischen den MLS All-Stars und dem FC Everton im Rio Tinto Stadium ausgetragen.

Ende Januar 2015 wurde der Bau eines neuen Fußballstadions für die Real Monarchs Salt Lake City der USL Pro beschlossen und die Verträge unterzeichnet. Dies gaben der Vorstandsvorsitzende des Utah State Fairpark, Roger Beattie, und der Besitzer von Real Salt Lake, Dell Loy Hansen, gemeinsam bekannt. Es soll im Utah State Fairpark direkt neben dem Rio Tinto Stadium errichtet werden, 8.000 Besuchern Platz bieten und wird geschätzte 18 Millionen US-Dollar kosten. Dell Loy Hansen wird die kompletten Baukosten übernehmen. In ihrer Premieren-Saison 2015 werden die Partien der Monarchs im Rio Tinto Stadium ausgetragen, bevor sie wie geplant in der Saison 2016 in das neue Stadion umziehen.[4]

Namensrechte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. September 2008 wurden die Namensrechte am Stadion an die Rio Tinto Group verkauft. Die Bergbaugesellschaft kaufte diese für 15 Jahre und zahlt pro Jahr zwischen 1,5 und 2 Mio. US-Dollar.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innenraumpanorama des Rio Tinto Stadium

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rio Tinto Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RSL confirms Oct. 9 stadium opening, The Salt Lake Tribune. 5. August 2008. 
  2. Senate paves way for a Sandy stadium Artikel vom 6. Februar 2007 (englisch)
  3. Checketts: 'Once and for all,' RSL here for good Artikel vom 8. Februar 2007 (englisch)
  4. realsaltlake.com: Utah State Fairpark Stadium Construction Signed for $18 Million Artikel vom 26. Januar 2015 (englisch)