Rootes-Gruppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rootes Group)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rootes Motors Limited
Logo
Rechtsform Limited Company
Gründung 1935
Auflösung 1967
Auflösungsgrund Übernahme durch Chrysler
Sitz London, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Branche Automobilindustrie

Vorzugsaktie der Rootes Motors Ltd vom 17. Mai 1951

Die Rootes Motors Limited, besser bekannt als Rootes-Gruppe, englisch Rootes Group war ein britischer Automobil-Konzern, dem Hillman, Humber, Sunbeam, Commer, Karrier, Singer sowie der englische Teil von Clement Talbot angehörten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Unternehmensgruppe im Jahre 1935 von William Rootes, einem ehemaligen Autoverkäufer, der nach und nach die einzelnen Hersteller aufkaufte. Das Rootes-Stammwerk befand sich nordwestlich von Ryton-on-Dunsmore und wurde 1940 zum Bau von Flugmotoren und Bombern gebaut. 1978 wurde es von Peugeot übernommen und Ende 2006 geschlossen.

Auffällig war das Badge-Engineering unter den Konzernmarken. So lagen den im Jahr 1962 angebotenen 18 PKW-Typen lediglich drei verschiedene Motor-Grundtypen, drei Bodengruppen und zwei etwas verschiedene Fahrwerke zugrunde.[1] Die Einstiegsmarke war Hillman; Sunbeam war für sportliche und Singer für luxuriöse Fahrzeuge zuständig.

Nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten, ausgelöst unter anderen durch die Probleme mit dem wenig erfolgreichen Hillman Imp, wurde das Unternehmen 1967 vom US-amerikanischen Chrysler-Konzern übernommen und zusammen mit Simca (Frankreich) und Barreiros (Spanien) Teil von Chrysler Europe. Mitte der 1970er Jahre wurden alle Marken der Rootes-Gruppe zugunsten der Bezeichnung Chrysler aufgegeben. 1978 verkaufte Chrysler sein Europa-Geschäft an Peugeot, das die Chrysler Europe-Modelle zunächst unter dem Markennamen Talbot weiterführte. Da es jedoch nicht gelang, Talbot wirtschaftlich zu betreiben, wurde die Marke 1986 aufgegeben und ging in Peugeot auf.

Auch nach dem Ende der Rootes-Gruppe blieben zwei Fahrzeuge dieses Konzerns noch lange bei Lizenznehmern in Produktion: der ab 1971 in Argentinien als Dodge 1500 gebaute Hillman Avenger wurde von 1982 – nach Übernahme der südamerikanischen Chrysler/Dodge-Werke durch Volkswagen im Jahr 1980 – bis zum Ende der Produktion 1990 als VW 1500 verkauft (nicht verwandt mit dem gleichnamigen deutschen VW-Modell Typ 3). Der Hillman Hunter wurde im Iran von Iran Khodro als Paykan 1600 mit anderem Motor bis 2005 gebaut.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitleiste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitleiste der Clement Talbot/Automobiles Talbot/Talbot (PSA)/Chrysler Europe/Simca/Rootes/Matra-Modelle von 1945 bis 1986
Typ SIMCA bis 1957,
Rootes Group bis 1967 unabhängig
Einstieg von Chrysler, Bildung von Chrysler Europe Ab Ende 1978 Teil von PSA (Peugeot)
40er 50er 60er 70er 80er
5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Kleinwagen Imp / Imp Californian / Husky4 Sunbeam5 Sunbeam5
Chamois4
Stiletto4
5 / 6 1000/900/1005/1006 Samba8
Kompaktklasse Avenger5 Avenger5 Avenger5
8 / 8/1200 11007 11007
Horizon7 Horizon7 Horizon7 Arizona
Mittelklasse Minx (Mk I-Mk VII) / Husky Mk I Minx / Husky (SI-SIII)1 Minx / Super Minx / Husky2 New Minx / Hunter3 Hunter3 Hunter3
SM 1500 Hunter Gazelle1 Gazelle / Vogue2 New Gazelle/Vogue3
Ten/2L 80/90 (MkI) 90 (MkII) Mk III Rapier (SI–V)1 New Rapier / Rapier H1203
Sceptre I+II2 New Sceptre3 Solara6 Solara (GB: Minx / Rapier)6
Hawk (Mk I–III) Hawk (Mk IV–VI) Hawk (SI–IV) Alpine6 Alpine6 Minx / Rapier6
9 Aronde Aronde Aronde (P60) 1300/1500 1301/1501 1301/1501 1307/13086 15106 15106
Obere Mittelklasse Snipe / Super Snipe (I–III) Super Snipe (VI) Super Snipe (SI–V)
Baby Ariane 160/180 160/180/2L 1610/2L 1610/2L Tagora9
Oberklasse Pullman / Imperial (Mk I IV) Imperial
Record Vedette
Coupé / Cabrio Imp Sport4
1000 Coupé 1200 S
Alpine MkI/III Alpine SI–IV / Tiger New Alpine3
Comète America
Sportwagen T26 Grand Sport / Saoutchik Sport Djet Jet 530 Bagheera Bagheera Murena
SUV Rancho Rancho
Kastenwagen 1100 VF2/VF3 Citylaster Citylaster
Talbot-Lago, 1959 an Simca verkauft SIMCA: Lizenz- produktion von Fiat SIMCA: 1954 von Ford France SA hinzugekauft SIMCA: teilweise auf Basis von Fiat oder Ford weiterentwickelt Chrysler- Simca Humber, Marke der Rootes- Gruppe, wird 1976 eingestellt Sunbeam- Talbot, Marke der Rootes- Gruppe bis 1953 Sunbeam, Marke der Rootes- Gruppe ab 1953, wird 1976 eingestellt Singer, Marke der Rootes- Gruppe seit 1956, wird 1970 eingestellt Hillman, Marke der Rootes- Gruppe Chrysler Automobiles René Bonnet Sportwagen Matra Matra- Simca Talbot- Matra Talbot- Simca Talbot, Marke wird 1986 eingestellt

1gemeinsame Plattform der Rootes-Gruppe auf Basis des Hillman Minx 1956
2gemeinsame Plattform Audax der Rootes-Gruppe auf Bais des Hillman Super Minx
3gemeinsame Plattform Arrow der Rootes-Gruppe
4gemeinsame Plattform der Rootes-Gruppe auf Basis des Hillman Imp
5gemeinsame Plattform – Chrysler Avenger, Projekt 424
6gemeinsame Plattform – Chrysler Projekt C6
7gemeinsame Plattform – Chrysler Projekt C2
8gemeinsame PSA-Plattform mit Peugeot 104 und Citroën LN
9Chrysler Projekt C9, Technik weitgehend aus Peugeot 504/505/604

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rootes Group – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PKW von Rootes. In: Kraftfahrzeugtechnik 08/1962, S. 338–341.