SIE Santa Monica Studio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SIE Santa Monica Studio
Rechtsform Limited Liability Company
Gründung 1999[1]
Sitz Los Angeles, Vereinigte Staaten
Leitung Shannon Studstill (Head of Studio)
Mitarbeiterzahl etwa 200[1]
Branche Computerspielentwicklung
Website sms.playstation.com

SIE Santa Monica Studio (firmiert als Santa Monica Studio, LLC) ist ein US-amerikanischer Computerspielentwickler und Teil der SIE Worldwide Studios, die sich im Besitz von Sony Interactive Entertainment befinden. Die 1999 gegründete Firma ist bekannt für die Entwicklung der God-of-War-Serie und hat ihren Sitz im kalifornischen Los Angeles.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Studio wurde 1999 von Allan Becker in Santa Monica als First-Party-Entwickler für Sony gegründet.[2] Becker wollte ein Entwicklerstudio gründen, abseits von Sonys Firmenzentrale, und entschied sich letztendlich für den Standort Santa Monica.[2] Durch die örtliche Trennung von der Zentrale sollte eine offene und kollaborative Arbeitsatmosphäre entstehen.[2] Ziel war es ein Spiel für die noch nicht veröffentlichte PlayStation 2 zu entwickeln.[2] Zusammen mit David Jaffe wurde das Rennspiel Kinetica entwickelt und 2001 veröffentlicht.[2] Auf Grundlage dieser Spiel-Engine entwickelte das Studio in den darauffolgenden Jahren das erste Spiel der God-of-War-Serie.[2] Nach dem Erfolg des ersten God of War 2005 begann die Produktion von God of War II.[2] Das Spiel wurde für die PlayStation 2 entwickelt, obwohl die PlayStation 3 bereits etwa ein halbes Jahr vor der Veröffentlichung des Spiels auf dem Markt war.[3] Dies führte zu einigen Diskussionen im Entwicklerteam und bei Sony.[3] Die letztendliche Entscheidung kam vom Sony-Präsidenten Shūhei Yoshida.[3] Drei Jahre später, im März 2010, erschien unter der Führung von Stig Asmussen der Nachfolger God of War III für die PlayStation 3. Der aktuell letzte Teil, God of War, wurde von Cory Barlog als Game Director begleitet und erschien im April 2018 für die PlayStation 4.[4]

Neben den Arbeiten an God of War unterstützt das Studio auch kleinere Second-Party-Entwickler, die Spiele für Sonys Spielkonsolen veröffentlichen wollen.[5] Hierzu zählen etwa Flower und Journey vom Indie-Entwickler thatgamecompany[5] sowie Giant Sparrows The Unfinished Swan und What Remains of Edith Finch.

2014 zog das Unternehmen vom namensgebenden Santa Monica in das benachbarte Playa Vista.[6]

Entwickelte Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SIE Santa Monica Studios erste Veröffentlichung war Kinetica 2001. Das bisher letzte God of War erschien 2018.[7][8]

Eigene Entwicklungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Spiel Plattform/en Genre
2001 Kinetica PlayStation 2, PlayStation 4 Rennspiel
2005 God of War PlayStation 2, PlayStation 3, PlayStation Vita Action-Adventure,
Hack and Slay
2007 God of War II
2010 God of War III PlayStation 3, PlayStation 4
2013 God of War: Ascension PlayStation 3
2018 God of War PlayStation 4

In Zusammenarbeit mit anderen Studios[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Spiel Plattform/en Genre Anmerkung
2001 War of the Monsters PlayStation 2, PlayStation 3, PlayStation 4 Action, Fighting Game Gemeinsame Entwicklung mit Incognito Entertainment
2003 Downhill Domination PlayStation 2 Sport und Rennspiel
2005 The Con PlayStation Portable Fighting Game Gemeinsame Entwicklung mit Think & Feel
2005 Neopets: The Darkest Faerie PlayStation 2 Action-Adventure Gemeinsame Entwicklung mit Idol Minds
2006 Blast Factor PlayStation 3 Arcade-Action Gemeinsame Entwicklung mit Bluepoint Games
2007 Flow PlayStation 3, PlayStation Portable, PlayStation Vita, PlayStation 4 Lebenssimulation Begleitete Entwicklung mit thatgamecompany und portiert von SuperVillain Studios (PSP, 2008)
2007 Calling All Cars! PlayStation 3 Rennspiel Gemeinsame Entwicklung mit Incognito Entertainment
2007 God of War: Betrayal Java Platform, Micro Edition (Mobiltelefone) Action-Adventure,
Hack and Slay
Gemeinsame Entwicklung mit Javaground und Sony Online Entertainment-Los Angeles
2007 PixelJunk Racers PlayStation 3 Rennspiel Entwickelt von Q-Games
2007 Riff: Everyday Shooter PlayStation 3, PlayStation Portable Arcade-Action, Musikspiel Entwickelt von Queasy Games und portiert von Backbone Entertainment (PSP, 2008)
2007 Warhawk PlayStation 3 Third-Person-Shooter Gemeinsame Entwicklung mit Incognito Entertainment
2008 PixelJunk Monsters PlayStation 3, PlayStation Portable Tower Defense Entwickelt von Q-Games
2008 Twisted Metal Head-On: Extra Twisted Edition PlayStation 2 Rennspiel Gemeinsame Entwicklung mit Eat Sleep Play
2008 God of War: Chains of Olympus PlayStation Portable Action-Adventure, Hack and Slay Gemeinsame Entwicklung mit Ready at Dawn
2008 PixelJunk Eden PlayStation 3 Jump ’n’ Run, Puzzle Entwickelt von Q-Games
2008 Linger in Shadows Interaktive Kunst Gemeinsame Entwicklung mit Plastic Studios
2009 Flower PlayStation 3, PlayStation Vita, PlayStation 4 Action, interaktive Kunst Begleitete Entwicklung mit thatgamecompany
2009 Fat Princess PlayStation 3 Action-Strategie Gemeinsame Entwicklung mit Titan Studios und Atomic Operations
2009 .detuned Interaktive Kunst Gemeinsame Entwicklung mit .theprodukkt
2009 God of War Collection PlayStation 3, PlayStation Vita Action-Adventure, Hack and Slay Portiert von Bluepoint Games (PS3) und Sanzaru Games (PS Vita)
2010 Fat Princess: Fistful of Cake PlayStation Portable Action-Strategie Portiert von Super Villain Studios
2010 God of War: Ghost of Sparta PlayStation Portable Action-Adventure, Hack and Slay Gemeinsame Entwicklung mit Ready at Dawn
2010 PixelJunk Shooter PlayStation 3 Shoot ’em up Entwickelt von Q-Games
2011 PixelJunk Shooter 2 Entwickelt von Q-Games
2011 PixelJunk SideScroller Entwickelt von Q-Games
2011 God of War: Origins Collection Action-Adventure, Hack and Slay Portiert von Ready at Dawn
2011 Carnival Island Partyspiel Gemeinsame Entwicklung mit Magic Pixel Games
2012 Twisted Metal Rennspiel Gemeinsame Entwicklung mit Eat Sleep Play
2012 Escape Plan PlayStation Vita, PlayStation 4 Rätselspiel Gemeinsame Entwicklung mit Fun Bits Interactive, portiert von Wholesale Algorithms (PS4)
2012 Journey PlayStation 3 Adventure Gemeinsame Entwicklung mit thatgamecompany
2012 Datura Adventure Gemeinsame Entwicklung mit Plastic Studios
2012 Starhawk Third-Person-Shooter Gemeinsame Entwicklung mit LightBox Interactive
2012 PixelJunk 4am Musikspiel Entwickelt von Q-Games
2012 Sorcery Action-Adventure Gemeinsame Entwicklung mit The Workshop
2012 Sound Shapes PlayStation 3, PlayStation Vita, PlayStation 4 Musikspiel, Jump ’n’ Run Gemeinsame Entwicklung mit Queasy Games, portiert von Wholesale Algorithms (PS4)
2012 God of War Saga PlayStation 3 Action-Adventure, Hack and Slay Gemeinsame Entwicklung mit Ready at Dawn, portiert von Bluepoint Games und Ready at Dawn
2012 The Unfinished Swan PlayStation 3, PlayStation Vita, PlayStation 4 Adventure Begleitete Entwicklung mit Giant Sparrow, portiert von Armature Studio (PS Vita, PS4)
2012 PlayStation All-Stars Battle Royale PlayStation 3, PlayStation Vita Fighting Game Gemeinsame Entwicklung mit SuperBot Entertainment, portiert von Bluepoint Games (PS Vita)
2014 Hohokum PlayStation 3, PlayStation Vita, PlayStation 4 Puzzle, Kunst Gemeinsame Entwicklung mit Honeyslug
2014 Fat Princess: Piece of Cake PlayStation Vita, iOS, Android Action-Strategie Gemeinsame Entwicklung mit One Loop Games
2015 The Order: 1886 PlayStation 4 Action-Adventure Gemeinsame Entwicklung mit Ready at Dawn
2015 God of War III Remastered Action-Adventure, Hack and Slay Portiert von Wholesale Algorithms
2015 Everybody’s Gone to the Rapture PlayStation 4, Microsoft Windows Adventure Gemeinsame Entwicklung mit The Chinese Room
2015 Fat Princess Adventures PlayStation 4 Action-Rollenspiel Gemeinsame Entwicklung mit Fun Bits Interactive
2016 Bound PlayStation 4, PlayStation VR Jump ’n’ Run, Kunst Entwickelt von Plastic Studios
2016 Here They Lie Adventure Gemeinsame Entwicklung mit The Tangentlemen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Santa Monica Studio. Our Story. In: sms.playstation.com. Sony Interactive Entertainment, abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  2. a b c d e f g Colin Moriarty: The House That God of War Built: Sony Santa Monica. In: IGN. Ziff Davis, 21. März 2012, S. 1, abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  3. a b c Colin Moriarty: The House That God of War Built: Sony Santa Monica. In: IGN. Ziff Davis, 21. März 2012, S. 2, abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  4. Chris Plante: What convinced God of War’s director to return to the series. In: Polygon. Vox Media, 24. April 2018, abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  5. a b Colin Moriarty: The House That God of War Built: Sony Santa Monica. In: IGN. Ziff Davis, 21. März 2012, S. 3, abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  6. Shannon Studstill: A Peek at our New Studio. In: sms.playstation.com. Sony Interactive Entertainment, 2. Juni 2014, abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  7. Games Library. In: sms.playstation.com. Sony Interactive Entertainment, abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).
  8. SIE Santa Monica Studio. In: MobyGames. Blue Flame Labs, abgerufen am 18. Juni 2018 (englisch).