Samsung Exynos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<   Exynos     
Samsung-Exynos-4412-Quad SoC used in I9300.jpg
Exynos 4 Quad (Samsung Galaxy S III)
Produktion: seit 2010
Produzent: Samsung
Prozessortakt: 1 GHz bis 2,9 GHz
Befehlssatz: Armv7, Armv8
Mikroarchitektur: Arm

Exynos ist der Name für eine System-on-a-Chip-Familie, deren Mikroprozessorkomponente auf der Arm-Architektur basiert. Sie wurde von Samsung für den Einsatz in Smartphones und ähnlichen mobilen Computern entwickelt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2010 startete Samsung die Exynos-Serie mit dem Hummingbird S5PC110 (jetzt Exynos 3 Single), der in seinem Samsung Galaxy S verbaut wurde.[1]

Anfang 2011 folgte der Samsung Exynos 4210, der als SoC im Samsung Galaxy S II verbaut wurde. Der Treiber-Code für den Exynos 4210 wurde der Linux-Entwicklung zur Verfügung gestellt[2] und mit Version 3.2 im November 2011 in den Linux-Kernel integriert.[3][4]

Am 29. September 2011 führte Samsung den Exynos 4212 als Nachfolger des 4210 ein.[5] Er verfügt über eine höhere Taktfrequenz und wurde mit „50 Prozent mehr 3D-Grafikleistung gegenüber der vorherigen Prozessorgeneration“ beworben.

Am 30. Dezember 2011 veröffentlichte Samsung Informationen über sein bevorstehendes SoC-Modell mit einer Arm-Cortex-A15-CPU zunächst unter dem Namen Exynos 5250. Dieser SoC verfügt über eine Speicherschnittstelle, die 12,8 GB/s Speicherbandbreite, Unterstützung für USB 3.0 und SATA 3 bietet.[6]

Am 26. April 2012 brachte Samsung den Exynos 4 Quad für das Samsung Galaxy S III und das Samsung Galaxy Note II heraus.[7] Der Exynos 4 Quad-SoC benötigt 20 % weniger Energie als der SoC im Samsung Galaxy SII. 2012 änderte Samsung auch den Namen mehrerer SoCs: Exynos 3110 zu Exynos 3 Single, Exynos 4210 zu Exynos 4 Dual 45 nm, Exynos 4212 zu Exynos 4 Dual 32 nm und Exynos 5250 zu Exynos 5 Dual[8] und Exynos 4 Dual 32 nm.[9]

Der im Jahr 2017 eingeführte Exynos Prozessor ist der Mehrkernprozessor[10] (8-Kern) Exynos 8895. Dieser wird im 10nm-Verfahren produziert. Er taktet mit maximal 2,3 GHz. Der neue Prozessor ist leistungsfähiger und gleichzeitig stromsparender als der Vorgänger. Der Exynos 8895 ist im Samsung Galaxy S8 und S8+ sowie im Samsung Galaxy Note 8 verbaut.

Nach Gerüchten wollte Samsung Anfang November 2019 die Produktion der Exynos-Chips stoppen, da sie gegenüber den im US-Markt verwendeten Qualcomm Snapdragon Chips deutlich schlechter abschnitten.[11] Im Juni 2021 warb Samsung mehrere Chipentwickler bei AMD und Apple ab, um ein neues Architektur-Team ("task force") zu erstellen.[12]

Im Januar 2022 stellte Samsung den Exynos 2200 vor und setzte 2022 erstmals auf den erneuerten CPU-Befehlssatz ARMv9-A mit einem Verbund aus drei unterschiedlichen Kerntypen: ein besonders schneller Cortex-X2, drei Cortex-A710 als zusätzliche Performance-Kerne und vier effiziente Cortex-A510. Auf die gleiche Konfiguration setzt Qualcomm beim Snapdragon 8 Gen 1 und MediaTek beim Dimensity 9000. Mit dem Qualcomm-Modell teilt sich Samsung auch die hauseigene Fertigungstechnik mit 4-Nanometer-Strukturen. MediaTek setzt hingegen auf TSMCs 4-nm-Prozess. Größte Neuerung beim Exynos 2200 ist die ungewöhnliche Grafikeinheit, deren RDNA-2-Architektur Samsung von AMD lizenziert hat. Bisher kam diese ausschließlich bei den Grafikkarten der AMD-Radeon-RX-6000-Serie und den SoCs der Playstation 5 sowie Xbox Series X und S zum Einsatz.[13][14]

Für die Jahre 2023 bis 2024 wird es zunächst keine weiteren Exynos-Versionen geben; die neue Task-Force „Dream Platform One Team“ wird mit zunächst 1.000 Mitarbeitern bis zum Jahr 2025 High-End-Chips entwickeln, welche die Leistung der Qualcomm- und Apple-SoCs erreichen sollen.[15]

Modellliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Exynos-SoCs werden bis zum Exynos 7 aus fertigen Modulen (sogenannte IP-Cores) von ARM – aus Cortex-A-Kernen sowie Mali-GPU-Bausteinen – aufgebaut und dann bei Samsung gefertigt. Ab Exynos 8 kommen im High-End Bereich CPU-Kerne zum Einsatz, die von Samsung selbst entworfen wurden. Die SoCs werden vor allem in eigenen Produkten eingesetzt, vereinzelt aber auch an andere Marken (z. B. Meizu oder Motorola) verkauft.[16]

Name Herstellungs-prozess Multi-Kern-Konfiguration CPU (Primär) CPU (Sekundär) GPU LTE-Modem Arbeitsspeicher Jahr Verbaut in
Exynos 2200 4nm EUV Octa-Core (1+3)+4 Cortex®-X2 2.80GHz Single Cortex®-A710 2.50GHz Triple + Cortex®-A510 1.80GHz Quad Xclipse 920 LTE Cat.24 8CA 3000Mbps (DL)
Cat.22 4CA 422Mbps (UL)
LPDDR5 Q1 2022 Galaxy S22 / S22+ / S22 Ultra
Exynos 2100 5nm EUV Octa-Core (1+3)+4 Cortex®-X1 2.90GHz Single Cortex®-A78 2.80GHz Triple + Cortex®-A55 2.20GHz Quad Mali™-G78 MP14 LTE Cat.24 8CA 3000Mbps (DL)
Cat.18 4CA 422Mbps (UL)
LPDDR5 Q1 2021 Galaxy S21 / S21+ / S21 Ultra
Exynos 1280 5nm EUV Octa Big-Little 2+6 Cortex®-A78 2.4GHz Dual Cortex®-A55 2.0GHz Hexa Mali™-G68 MP4 LTE Cat.18 6CA 1.2Gbps (DL)
Cat.18 2CA 200Mbps (UL)
LPDDR4x Q1 2022 Galaxy A33 5G / A53 5G / M33
Exynos 10 (1080) 5nm EUV Octa-Core (1+3)+4 Cortex®-A78 2.80GHz Single Cortex®-A78 2.60GHz Triple + Cortex®-A55 2.00GHz Quad Mali™-G78 MP10 LTE Cat.18 6CA 1200Mbps (DL)
Cat.18 2CA 200Mbps (UL)
LPDDR4x, LPDDR5 Q4 2020 Vivo X60 / X60 Pro
Exynos 9 (990) 7nm EUV Octa-Core (2+2)+4 Custom CPU (M5) 2,73 GHz Dual Cortex®-A76 2.50GHz Dual + Cortex®-A55 2.00GHz Quad Mali™-G77 MP11 800 MHz LTE Cat.24 8CA 3000Mbps (DL)
Cat.22 2CA 422Mbps (UL)
LPDDR5 2750MHz Q1 2020 Galaxy S20 / S20+ / S20 Ultra / Note 20 / Note 20 Ultra
Exynos 9 (980) 8nm FinFET Octa Big-Little 2+6 Cortex®-A77 2.2GHz Dual Cortex®-A55 1.8GHz Hexa Mali™-G76 MP5 LTE Cat.16 8CA 1Gbps (DL)
Cat.18 2CA 200Mbps (UL)
LPDDR4x Q4 2019 Galaxy A71 5G / A51 5G, Vivo X30 Pro / X30 / S6 5G
Exynos 9 (9825) 7nm EUV Octa-Core (2+2)+4 Custom CPU (M4) 2,73 GHz Dual Cortex®-A75 2.40GHz Dual + Cortex®-A55 1.95GHz Quad Mali™-G76 MP12 LTE Cat.20 8CA 2Gbps (DL)
Cat.20 3CA 316Mbps (UL)
LPDDR4x 1866MHz Q3 2019 Galaxy Note 10/Note 10+
Exynos 9 (9820) 8nm FinFET Octa DynamIQ (2+2)+4 Custom CPU (M4) 2.73GHz Dual Cortex®-A75 2.31GHz Dual + Cortex®-A55 1.95GHz Quad Mali™-G76 MP12 702 MHz LTE Cat.20 8CA 2Gbps (DL)
Cat.20 3CA 316Mbps (UL)
LPDDR4x 1866MHz Q1 2019 Galaxy S10 /S10+ /S10e
Exynos 9 (9810) 10nm FinFET Octa Big-Little 4+4 Custom CPU (M3)[17] 2.9GHz Quad Cortex®-A55 1.9GHz Quad Mali™-G72 MP18 572 MHz LTE Cat.18 6CA 1.2Gbps (DL)
Cat.18 2CA 200Mbps (UL)
LPDDR4x 1866MHz Q1 2018 Galaxy Note9 / S9 / S9+ / Tab Active3
Exynos 9 (9611) 10nm FinFET Octa Big-Little 4+4 Cortex®-A73 2,3 GHz Quad Cortex®-A53 1.7GHz Quad Mali™-G72 MP3 LTE Cat.12 3CA 600Mbps (DL)
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4x 1600MHz Q3 2019 Galaxy A50s / A51 / M21 / M30s / M31 / F41 / Tab S6 Lite / Xcover Pro
Exynos 9 (9610) 10nm FinFET Octa Big-Little 4+4 Cortex®-A73 2,3 GHz Quad Cortex®-A53 1.7GHz Quad Mali™-G72 MP3 LTE Cat.12 3CA 600Mbps (DL)
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4x 1600MHz Q4 2018 Galaxy A50
Exynos 9 (9609) 10nm FinFET Octa Big-Little 4+4 Cortex®-A73 2,2 GHz Quad Cortex®-A53 1.6GHz Quad Mali™-G72 MP3 LTE Cat.12 3CA 600Mbps (DL)
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4x 1600MHz Q2 2019 Motorola One Vision/Action
Exynos 9 (9110) 10nm FinFET Dual Cortex®-A53 1.15GHz Dual Mali™-T720 MP1 667MHz LTE ? Q3 2018 Galaxy Watch / Watch Active
Exynos 9 (8895) 10nm FinFET Octa Big-Little 4+4 Custom CPU (M2)[18] 2.3GHz Quad Cortex®-A53 1.7GHz Quad Mali™-G71 MP20 546 MHz LTE Cat.16 5CA 1Gbps (DL)
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4x 1866MHz Q2 2017 Galaxy Note8 / S8 / S8+
Exynos 8 (8890) 14nm FinFET Octa Big-Little 4+4 Custom CPU (M1)[19] 2.3GHz Quad Cortex®-A53 1.6GHz Quad Mali™-T880 MP12 650 MHz LTE Cat.12 3CA (DL) 600Mbps
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4 1866MHz Q1 2016 Galaxy Note7 / S7 Edge / S7 / Meizu Pro 6 Plus (128 GB)
Exynos 8 (8890) 14nm FinFET Octa Big-Little 4+4 Custom CPU (M1) 2,0 GHz Quad Cortex®-A53 1.5GHz Quad Mali™-T880 MP10 650MHz LTE Cat.12 3CA (DL) 600Mbps
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4 1866MHz Q1 2016 Meizu Pro 6 Plus (64 GB)[20]
Exynos (880) 8nm FinFET Octa Big-Little 2+6 Cortex®-A77 2.0GHz Dual Cortex®-A55 1.8GHz Hexa Mali™-G76 MP5 LTE Cat.16 5CA 1Gbps (DL)
Cat.18 2CA 200Mbps (UL)
LPDDR4x Q2 2020 Vivo Y51s / Y70s
Exynos (850) 8nm FinFET Octa Cortex®-A55 2.0GHz Octa Mali™-G52 MP1 LTE Cat.7 2CA 300Mbps (DL)
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4x Q2 2020 Galaxy A21s / M12 / F12 / Xcover 5
Exynos 7 (7904) 14nm FinFET Octa Big-Little 2+6 Cortex®-A73 1,8 GHz Dual Cortex®-A53 1.6GHz Hexa Mali™-G71 MP2 LTE Cat.12 3CA 600Mbps (DL)
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4 Q1 2019 Galaxy A30 / A40 / M20 / M30 / Tab A 10.1 (2019) / Tab A 8.4 (2020)
Exynos 7 (7885) 14nm FinFET Octa Big-Little 2+6 Cortex®-A73 2.2GHz Dual Cortex®-A53 1.6GHz Hexa Mali™-G71 MP2 LTE Cat.12 3CA 600Mbps (DL)
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4 1866MHz Q1 2018 Galaxy A7 / A8 / A8+ (2018)
Exynos 7 (7884A) 14nm FinFET Octa Big-Little 2+6 Cortex®-A73 1.35GHz Dual Cortex®-A53 1.35GHz Hexa Mali™-G71 MP2 LTE Cat.4 2CA 150Mbps (DL)
2CA 50Mbps (UL)
LPDDR3 Q3 2018 Galaxy J3 (2018)
Exynos 7 (7884) 14nm FinFET Octa Big-Little 2+6 Cortex®-A73 1.6GHz Dual Cortex®-A53 1.35GHz Hexa Mali™-G71 MP2 LTE Cat.12 3CA 600Mbps (DL)
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR4 Q2 2018 Galaxy A10 / A10e / A20 / A20e / J7 (2018) / M10s / Jean2
Exynos 7 (7880) 14nm FinFET Octa Cortex®-A53 1.9GHz Octa Mali™-T830 MP3 LTE Cat.7 3CA 300Mbps (DL)
2CA 100Mbps (UL)
LPDDR4 1600MHz Q1 2017 Galaxy A7 / A5 (2017)
Exynos 5 (7872) 14nm FinFET Hexa Big-Little 2+4 Cortex®-A73 2.0GHz Dual Cortex®-A53 1.6GHz Quad Mali™-G71 MP1 LTE Cat.7 2CA 300Mbps (DL)
Cat.13 2CA 150Mbps (UL)
LPDDR3 933MHz Q1 2018 Meizu M6s
Exynos 7 (7870) 14nm FinFET Octa Cortex®-A53 1.6GHz Octa Mali™-T830 MP1 LTE Cat.6 2CA 300Mbps (DL)
50Mbps (UL)
LPDDR3 933MHz Q1 2016 Galaxy J7 (2016–2018) / J5 / A3 (2017) / J6 / A6 (2018) / M10 / A2 Core
Exynos 7 (7580) 28nm HKMG Octa Cortex®-A53 1.6GHz Octa Mali™-T720 MP2 LTE Cat.6 2CA 300Mbps (DL)
50Mbps (UL)
LPDDR3 800MHz Q2 2015 Galaxy A7 / A5 (2016) / J7 (2015) / View / S5 Neo
Exynos 7 (7578) 28nm HKMG Quad Cortex®-A53 1.5GHz Quad Mali™-T720 MP2 LTE Cat.4 2CA 150Mbps (DL)
50Mbps (UL)
LPDDR3 Q2 2015 Galaxy A3 (2016)
Exynos 7 (7570) 14nm FinFET Quad Cortex®-A53 1.4GHz Quad Mali™-T720 MP1 LTE Cat.4 2CA 150Mbps (DL)
50Mbps (UL)
LPDDR3 667MHz Q3 2016 Galaxy J2 Core / J3 / J4 / Xcover 4
Exynos 7 (7420) 14nm FinFET Octa Big-Little 4+4 Cortex®-A57 2.1GHz Quad Cortex®-A53 1.5GHz Quad Mali™-T760 MP8 772 MHz LPDDR4 1600MHz Q2 2015 Galaxy A8 (2016) / Note5 / S6 edge+ / S6 / Meizu Pro 5
Exynos 7 (7270) 14nm FinFET Dual Cortex®-A53 1.0GHz Dual Mali™-T720 MP1 LTE Cat.4 2CA 150Mbps (DL)
50Mbps (UL)
LPDDR3 667MHz Q3 2016 Galaxy Sport / Gear S3
Exynos 7 (5433) 20nm HKMG Octa Big-Little 4+4 Cortex®-A57 1.9GHz Quad Cortex®-A53 1.3GHz Quad Mali™-T760 MP6 700 MHz LPDDR3e 1066MHz Q4 2014 Galaxy A8 (2015) / Note Edge / Note 4 / Tab S2
Exynos 5 (5430) 20nm HKMG Octa Big-Little 4+4 Cortex®-A15 1.8GHz Quad Cortex®-A7 1.4GHz Quad Mali™-T628 MP6 LPDDR3e 1066MHz Q3 2014 Galaxy Alpha / A7 / A8 (2015) / Meizu MX4 Pro
Exynos 5 (5422) 28nm HKMG Octa Big-Little 4+4 Cortex®-A15 2.1GHz Quad Cortex®-A7 1.4 GHz Quad Mali™-T628 MP6 LPDDR3e 933MHz Q2 2014 Galaxy S5
Exynos 5 (5420) 28nm HKMG Octa Big-Little 4+4 Cortex®-A15 1.9GHz Quad Cortex®-A7 1.3GHz Quad Mali™-T628 MP6 LPDDR3e 933MHz Q3 2013 Galaxy Note 3 / Tab S10.5 / Tab S8.4 / NotePRO
Exynos 5 (5410) 28nm HKMG Octa Big-Little 4+4 Cortex®-A15 1.6GHz Quad Cortex®-A7 1.2GHz Quad PowerVR SGX544 MP3 LPDDR3 800MHz Q2 2013 Galaxy S4, Meizu MX3
Exynos 5 (5260) 28nm HKMG Octa Big-Little 2+4 Cortex®-A15 1.7 GHz Dual Cortex®-A7 1.3 Ghz Quad Mali™-T628 MP3 LPDDR3 800MHz Q2 2014 Galaxy Note 3 Neo, Galaxy K Zoom
Exynos 5 (5250) 32nm HKMG Dual Cortex®-A15 1.7 GHz Dual Mali™-T604 MP4 LPDDR3 800MHz Q3 2012 Google Nexus 10, Samsung Chromebook
Exynos 4 (4415) 28nm HKMG Quad Cortex®-A9 1.5 GHz Quad Mali™-400 MP4 LPDDR2 400MHz 2014 Galaxy Mega 2
Exynos 4 (4412) 32nm HKMG Quad Cortex®-A9 1.4/1.6 GHz Quad Mali™-400 MP4 LPDDR2 400MHz 2012 Galaxy Note2, Galaxy S3
Exynos 4 (4212) 32nm HKMG Dual Cortex®-A9 1.5 GHz Dual Mali™-400 MP4 LPDDR2 400MHz 2011 Galaxy Tab 3
Exynos 4 (4210) 45nm HKMG Dual Cortex®-A9 1.2–1.4 GHz Dual Mali™-400 MP4 LPDDR2 400MHz 2011 Galaxy Note, Galaxy S2
Exynos 3 (3475) 28nm HKMG Quad Cortex®-A7 1.3GHz Quad Mali™-T720 MP1 LPDDR3 2015 Galaxy J1 (2016), J2 (2015/2017), J3 (2016), On5, On5 Pro (2016)
Exynos 3 (3470) 28nm HKMG Quad Cortex®-A7 1.4GHz Quad Mali™-400 MP4 LPDDR3 400MHz 2014 Galaxy Light, Galaxy Win, Galaxy S5 mini
Exynos 3 (3250) 28nm HKMG Dual Cortex®-A7 1.0 GHz Dual Mali™-400 MP2 ? 2014 Galaxy Gear 2, Gear 2 Neo, Gear S2 Bluetooth
Exynos 3 (3110) (ehemals Hummingbird S5PC110) 45nm HKMG Single Cortex®-A8 1.0 GHz Single PowerVR SGX540 LPDDR2 200MHz 2010 Galaxy S4G, Google Nexus S, M190 Galaxy S, Samsung Continuum 1400

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurde in den letzten Jahren kritisiert, dass die Exynos-Prozessoren stromhungriger, langsamer und wärmer seien als konkurrierende Produkte. Bei einem Vergleich des Snapdragon 865 und des Exynos 990 stellte sich heraus, dass letzterer unter Höchstlast um bis zu 5 Grad wärmer wird. Dies führt auch dazu, dass er seine Maximaltaktrate nicht so lange halten kann wie der Snapdragon.[21]

Samsung entgegnete der Kritik, dass sie keine Leistungsunterschiede hätten feststellen können.[22]

Ähnliche Plattformen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Exynos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Taylor Wimberly: Samsung Galaxy S confirmed to have S5PC110 processor, but how fast is it? Android and Me / PhoneDog Media, LLC, 26. April 2010, archiviert vom Original am 28. April 2010; abgerufen am 4. Dezember 2021 (englisch).
  2. [RFC] [PATCH v3] DRM: add DRM Driver for Samsung SoC EXYNOS4210. In: freedesktop.org. 26. August 2011, abgerufen am 13. Januar 2012 (englisch).
  3. Linux 3.2 DriverArch Linux kernel 3.2 support Exynos 4210 – Linux Kernel Newbies. In: kernelnewbies.org. Abgerufen am 13. Januar 2012 (englisch).
  4. Michael Larabel: Samsung Keeps Working On Its Linux DRM. In: Phoronix. 6. November 2011, abgerufen am 13. Januar 2012 (englisch).
  5. Samsung Unveils its Next High-Performance Application Processor for Smartphone and Tablet Devices. 29. September 2011, abgerufen am 4. Dezember 2021 (englisch).
  6. Application Processor Product Catalogue. Archiviert vom Original am 25. März 2012; abgerufen am 20. August 2013 (englisch).
  7. Samsung’s New Quad-core Application Processor Drives Advanced Feature Sets in Smartphones and Tablets (Designed on 32nm HKMG process, new energy-efficient chip exceeds 1.4GHz per core). Samsung Electronics Co.Ltd., 26. April 2012, abgerufen am 4. Dezember 2021 (englisch).
  8. Exynos 4 Dual 45nm. Samsung, abgerufen am 7. Oktober 2013 (englisch).
  9. Exynos 4 Dual 32nm. Samsung, abgerufen am 7. Oktober 2013 (englisch).
  10. Exynos 8895: Samsung stellt Prozessor für Galaxy S8 vor – Golem.de. (golem.de [abgerufen am 16. Februar 2018]).
  11. Andreas Link: Samsung Exynos: Keine weiteren Eigenentwicklungen mehr – Galaxy S11 mit Snapdragon? In: pcgameshardware.de. 3. November 2019, abgerufen am 14. November 2019.
  12. Could Samsung turn to custom CPU architectures again for future Exynos chips? Abgerufen am 7. Oktober 2013 (englisch).
  13. Mark Mantel: Samsung Exynos 2200 vorgestellt: Die erste Smartphone-CPU mit neuer AMD-Grafik. In: Heise online. 18. Januar 2022. Abgerufen am 30. Januar 2022.
  14. Exynos 2200 5G Mobile Processor: Specs, Features | Samsung Exynos. In: Samsung Semiconductor. Abgerufen am 30. Januar 2022 (englisch).
  15. Andreas Floemer: Aus für Exynos? Samsung will mit neuer Chip-Task-Force Apple bis 2025 Paroli bieten. Meldung bei t3n.de vom 24. Mai 2022, abgerufen am 14. November 2022.
  16. Alle Exynos Prozessoren. Samsung, abgerufen am 18. April 2018.Vorlage:Cite web/temporär
  17. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Hot-Chips-Unter-der-Haube-des-Samsung-Exynos-9810-4142176.html
  18. https://www.extremetech.com/mobile/244949-samsungs-exynos-8895-features-custom-cpu-cores-first-10nm-chip-market
  19. https://www.golem.de/news/mongoose-samsung-erklaert-m1-kerne-des-galaxy-s7-und-note-7-1608-122860.html
  20. PRO 6 Plus – Specifications – Meizu. Abgerufen am 12. November 2020.
  21. Samsung Galaxy S20: So drastisch verliert Exynos 990 gegen Snapdragon 865. Abgerufen am 10. September 2020.
  22. Galaxy S20: Samsung äußert sich zu Exynos 990-Frust und enttäuscht Nutzer. Abgerufen am 10. September 2020.