ARM Limited

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ARM Limited

Rechtsform Limited
Gründung 1990
Sitz Cherry Hinton, Cambridge, Vereinigtes Königreich
Leitung Stuart Chambers (Chairman)[1]
Mitarbeiterzahl 3.975[1]
Umsatz 968,3 Mio. £[1]
Branche Halbleiterindustrie/Handel mit IP
Website arm.com
Stand: 22. Juni 2016
ARM-Firmensitz in Cambridge

Das Unternehmen ARM Limited (früher Advanced RISC Machines Ltd., neue Eigenschreibweise seit ca. 2017: arm[2]) ist ein britischer, zur japanischen Softbank gehörender Anbieter von IP-Lösungen im Bereich Mikroprozessoren. Es ist Entwickler der Arm-Architektur, die in Lizenz gebaut in den meisten Smartphones und Tabletcomputern zum Einsatz kommt und auch im Bereich der Eingebetteten Systeme sehr weit verbreitet ist.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ARM entwickelt das Design von RISC-Prozessoren, deren Fertigung von den Lizenznehmern durchgeführt wird, zu denen die Firmen AMD, Apple, Microchip, Freescale, HiSilicon, IBM, Infineon, Intel, MediaTek, Nvidia, NXP, Qualcomm, Renesas, Samsung, STMicroelectronics, Texas Instruments, Toshiba und 3Com gehören.

Während einige Unternehmen wie z. B. die Huawei-Tochter HiSilicon direkt Chipdesigns von ARM lizenzieren, benutzen andere lediglich eine sogenannte Arm-Architekturlizenz. Zu diesen Firmen gehören Apple, Samsung und Qualcomm. Letztere gestalten auf Grundlage der Arm-Lizenz eigene Prozessor-Designs. Siehe z. B. Apples A6, Samsungs Exynos oder Qualcomms Snapdragon.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Advanced RISC Machines Ltd. entstand 1989 mit der Auslagerung der Prozessorsparte aus dem Unternehmen Acorn. Acorn behielt 43 % Anteil an dem neuen Unternehmen, weitere 43 % hielt Apple, 7 % VLSI Technology (bis dahin einziger Produzent des ARM-Chipsatzes und danach erster Lizenznehmer von ARM) und die restlichen 7 % Nippon Investment and Finance.

Mit der Trennung der Prozessorsparte vom Mutterkonzern wurde die vom Unternehmen entwickelte Arm-Architektur von Acorn RISC Machines in Advanced RISC Machines umbenannt.

2004 wurde der US-amerikanische Konkurrent Artisan Components für 913 Millionen US-Dollar übernommen. 2005 wurde das deutsch-amerikanische Unternehmen Keil Software übernommen, ein Hersteller von IDEs für eingebettete Systeme.

2016 – einen Monat nach dem Brexit-Votum im Vereinigten Königreich – gab der japanische Telekommunikationskonzern Softbank die Absicht bekannt, ARM für etwa 23,4 Milliarden Pfund (27,95 Milliarden Euro) zu kaufen.[3] Die Übernahme wurde im September 2016 abgeschlossen.[4] ARM sollte als eigenständiges Unternehmen bestehen bleiben und personell aufgestockt werden.

Am 13. September 2020 wurde bekannt, dass die Nvidia Corporation ARM für 40 Milliarden Dollar übernehmen wolle.[5][6] Verschiedene Unternehmen der IT-Branche, darunter Microsoft, Google und Qualcomm, sprachen sich gegen die geplante Übernahme aus.[7] Ende 2021 klagte die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) gegen die Übernahme, die nach ihrer Darstellung Nvidia Kontrolle über einen Chipspezialisten geben würde, auf den Konkurrenten zur Entwicklung ihrer eigenen Halbleiter angewiesen seien. Nach der Übernahme hätte das Unternehmen die Mittel und Anreize, die Entwicklung von Halbleitern der nächsten Generation zu stoppen. Die FTC fürchtete Nachteile beim teilautonomen Fahren, bei der Sicherheit und Effizienz von Datencentern und beim Cloud-Computing sowie durch den Einblick in die geschützte Technologie von Rivalen. Sie kooperierte mit den ebenfalls kritischen Kartellbehörden in England, der EU und Japan.[8] Aufgrund der wettbewerbswirtschaftlichen Hürden in den USA, der Europäischen Union und Großbritannien gab Softbank am 8. Februar 2022 bekannt, ARM nicht an Nvidia zu verkaufen. Stattdessen wird ein Börsengang des Unternehmens bis 2023 angestrebt.[9]

Akquisitionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Unternehmen Beschreibung
1999 Micrologic Solutions[10] Kauf der Software Beratung mit Sitz in Cambridge
2000 Allant Software[11] Softwareentwickler spezialisiert auf Debugging
Infinite Designs[12] Designer aus Sheffield
EuroMIPS[13] Entwickler von Smart Cards aus Frankreich
2001 Noral Micrologics[14] Übernahme der Entwickler/Spezialisten für das Debuggen von Hard- und Software
2003 Adelante Technologies[15] Entwickler von Software zur Digitalen Signalverarbeitung
2004 Axys Design Automation[16] Entwickler von ESL Design Programmen
Artisan Components[17] Designer für physical IP (Bausteine für Integrierte Schaltkreise)
2005 KEIL Software[18] Entwicklung von Programmierwerkzeugen für Mikrocontroller
2006 Falanx[19] Entwickler von Grafikprozessoren
SOISIC[20] Patenthalter für Silicon-on-Insulator Produkte
2011 Obsidian Software Inc.[21] Verifizierung von Prozessoren
Prolific[22] Softwareentwickler für die automatisierte Erstellung von Prozessor Layouts
2013 Sensinode[23] Internet of Things Startup
Cadence PANTA Prozessoren[24] Übernahme der Entwickler und Patente für die gemeinsam entwickelten Grafikprozessoren
2014 PolarSSL[25] Softwarebibliothek zur Einbindung von SSL und TLS
Duolog[26] Entwickler von Software zur automatisierten Erstellung von Prozessorlayouts und der automatischen Einbindung damit verbundener Patente
2015 Sansa Security[27] Entwickler von Patenten für Hardware-Sicherheit im Internet of Things und mobilen Geräten
Wicentric[28] Entwickler von Bluetooth Smart Stacks
Sunrise Micro Devices[28] Entwickler von Patenten mit Spezialisierung auf Bluetooth Low Energy
Offspark[29] Entwickler von IoT Sicherheits Software
Carbon Design Systems[30] Bereitstellung von akkuraten virtuellen Prototypen im Prozessordesign
2016 Apical[31] Patentverwalter für Bildverarbeitung und Embedded Vision
Allinea[32] Softwareentwickler für das High Performance Computing
2018 Treasure Data[33] Datenverwaltung für IoT Geräte
Stream Technologies[34] Spezialist für Verbindungsverwaltung und GSM
2020 Treasure Data[35] Abspaltung des vor kurzem gekauften Unternehmens. Zukünftig ein eigenständiges Unternehmen im Softbank Konzern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: ARM Limited – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c RM Holdings Annual Report 2015: Strategic Report. (PDF) ARM Holdings, 16. März 2016, abgerufen am 22. Juni 2016 (englisch).
  2. Eric Brown: Chip IP designer ARM becomes "Arm" -- or is it arm? In: LinuxGizmos.com. 7. August 2017, abgerufen am 25. Dezember 2022 (englisch).
  3. Stefan Beiersmann: Softbank kauft britischen Chip-Entwickler ARM. In: ZDNet. 18. Juli 2016, abgerufen am 8. September 2016.
  4. Chris O'Brien: Softbank completes $31 billion acquisition of ARM Holdings. In: VentureBeat. 5. September 2016, abgerufen am 1. April 2017 (englisch).
  5. Dean Takahashi: Nvidia acquires Arm from SoftBank for $40 billion. In: VentureBeat. 13. September 2020, abgerufen am 14. September 2020 (englisch).
  6. NVIDIA to Acquire Arm for $40 Billion. In: nvidia.com. 13. September 2020, abgerufen am 14. September 2020 (englisch).
  7. Mark Mantel: Nvidia-ARM-Übernahme: Gegenwind von Google, Microsoft, Qualcomm und US-Behörden. In: heise.de. 13. Februar 2021, abgerufen am 13. Februar 2021.
  8. Winand von Pettersdorff: Amerika bremst Nvidia. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 3. Dezember 2021.
  9. Jane Lanhee Lee und Josh Horwitz: SoftBank dumps sale of Arm over regulatory hurdles, to IPO instead. In: Reuters. 9. Februar 2022, abgerufen am 9. Februar 2022 (englisch).
  10. ARM Buys Micrologic for Instant Development Team. Tech Monitor, 31. Oktober 1999, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  11. ARM Acquires Allant Software. Design-reuse.com, 20. September 2000, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  12. Peter Clarke: ARM acquires privately-held design firm. eetimes.com, 4. Oktober 2000, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  13. Jens Ihlenfeld: ARM will sichere Lösungen für E-Commerce entwickeln. golem.de, 18. Juli 2000, abgerufen am 11. Dezember 2022.
  14. ARM buys Noral debug design team. Electronics Weekly, 5. Februar 2001, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  15. ARM buys Adelante’s design unit, leaves core. eetimes.com, 28. Juli 2003, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  16. ARM Holdings agrees to buy Aachen EDA company. eetimes.com, 16. August 2004, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  17. ARM to buy designer of systems-on-a-chip. CNet, 23. August 2004, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  18. Bill Giovino: ARM Purchases Keil Software. 28. Oktober 2005, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  19. Tony Smith: ARM buys Falanx. 23. Juni 2006, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  20. Heinz Arnold: Vorstoß in die SOI-Technik: ARM kauft Soisic. 2. November 2006, abgerufen am 11. Dezember 2022.
  21. Peter Clarke: ARM buys Texas processor verification firm. 17. Juni 2011, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  22. ARM Acquires Prolific, Inc. 1. November 2011, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  23. Ingrid Lunden: ARM Acquires Internet Of Things Startup Sensinode To Move Beyond Tablets And Phones. 27. August 2013, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  24. Martin Fischer: ARM kauft Display Controller von Cadence. 3. September 2013, abgerufen am 11. Dezember 2022.
  25. PolarSSL is now a part of ARM. 23. November 2021, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  26. ARM to Acquire Duolog Technologies. 29. Mai 2014, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  27. ARM Expands IoT Security Capability with Acquisition of Sansa Security. 30. Juli 2015, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  28. a b ARM Announces Acquisition of Wicentric and Sunrise Micro Devices. 16. April 2015, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  29. Björn Greif: ARM übernimmt IoT-Sicherheitsspezialist Offspark. 9. Februar 2015, abgerufen am 11. Dezember 2022 (deutsch).
  30. Arm Ltd: ARM to Offer Cycle-Accurate Virtual Prototyping for Complex SoCs Through an Asset Acquisition from Carbon Design Systems. 20. Oktober 2015, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  31. ARM Acquires Apical - a Global Leader in Imaging and Embedded Computer Vision. 18. Mai 2016, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  32. Max Smolaks: ARM acquires Allinea Software to improve HPC tooling. 19. Dezember 2016, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  33. Giles Turner, Nate Lanxon: SoftBank-Owned ARM Is Said to Agree to Buy Treasure Data. 29. Juli 2018, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  34. Hima Mukkamala: Arm Expands IoT Connectivity and Device Management Capabilities with Stream Technologies Acquisition. 12. Juni 2018, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).
  35. Stephanie Condon: Arm proposes spinning off IoT businesses into new Softbank-owned entities. 7. Juli 2020, abgerufen am 11. Dezember 2022 (englisch).