Sarayköy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sarayköy
Wappen von Sarayköy
Sarayköy (Türkei)
Red pog.svg
Denizli location Sarayköy.png
Lage von Sarayköy innerhalb von Denizli
Basisdaten
Provinz (il): Denizli
Koordinaten: 37° 55′ N, 28° 56′ OKoordinaten: 37° 55′ 18″ N, 28° 55′ 36″ O
Höhe: 160 m
Telefonvorwahl: (+90) 258
Postleitzahl: 20 300
Kfz-Kennzeichen: 20
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 32 Mahalles
Bürgermeister: Ahmet Necati Özbaş (AKP)
Postanschrift: Bala Mahallesi
Hükümet Cad. No:1
20300 Sarayköy / DENİZLİ
Website:
Landkreis Sarayköy
Einwohner: 30.768[1] (2018)
Fläche: 379 km²
Bevölkerungsdichte: 81 Einwohner je km²
Kaymakam: Fatih Akkaya
Website (Kaymakam):

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/EinwohnerOrtFehlt

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Sarayköy (türkisch für Palastdorf) ist eine Stadt im gleichnamigen Landkreis der türkischen Provinz Denizli und gleichzeitig ein Stadtbezirk der 2012 geschaffenen Büyükşehir belediyesi Denizli (Großstadtgemeinde/Metropolprovinz). Sarayköy liegt etwa 24 km nordwestlich des Zentrums von Denizli. Der Ilçe ist der siebtgrößte in der Provinz und erreicht mit einer Bevölkerungsdichte nahezu den Provinzwert von 84,7 Einw. je km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgänger der Stadt war ein nach einem turkmenischen Herrscher aus dem 14. Jahrhundert benanntes Dorf namens Sarıbey. Sarayköy war ein Widerstandspunkt gegen die griechische Armee im Türkischen Befreiungskrieg. Freiwillige verteidigten hier die Ahmetli-Brücke über den Fluss Büyük Menderes, um die Griechen davon abzuhalten, Denizli zu besetzen. Laut Stadtlogo wurde Sarayköy 1898 zur Belediye (Gemeinde) erhoben.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Haupterwerbszweig der Stadt ist die Textilproduktion, hauptsächlich das Weben und Nähen von Haushaltstextilwaren wie Decken, Bettwäsche, Tischwäsche, Gardinen und Vorhänge. Die Häuser in der Stadt werden von einem geothermischen Kraftwerk im Dorf Kızıldere beheizt, welches das erste Werk seiner Art in der Türkei war. In der Nähe des Kraftwerkes wird auch Trockeneis hergestellt und Kohlenstoffdioxid in Flaschen abgefüllt. In der bewässerten Ebene wird hauptsächlich Baumwolle angebaut, die in der Stadt gelagert wird. Andere Wirtschaftsquellen der Stadt sind der Abbau von Kalkstein sowie der Kohlebergbau.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ahmetli-Brücke über den Fluss Büyük Menderes, die sich etwa 15 km nördlich von Sarayköy in der Nähe der gleichnamigen Kleinstadt Ahmetli befindet, stammt aus römischer Zeit. Der mittlere Teil der Brücke wurde als Verteidigungsmaßnahme während des Griechisch-Türkischen Kriegs 1919–1922 vernichtet. Nach dem Krieg wurde die Brücke mit Stahlbeton wieder aufgebaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sarayköy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nufusu.com Türkiye Nüfusu, abgerufen am 1. Oktober 2019