Sascha Priester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sascha Priester (* 10. April 1972 in Eggenfelden) ist ein deutscher Journalist, Historiker und Klassischer Archäologe.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sascha Priester studierte nach dem Abitur am humanistischen Hans-Carossa-Gymnasium in Landshut von 1992 bis 1997 Klassische Archäologie, Alte Geschichte und Provinzialrömische Archäologie in München und Köln. Nach seiner Magisterarbeit zu Mythenbildern an römischen Grabbauten forschte er im Rahmen eines mehrjährigen Aufenthalts am Deutschen Archäologischen Institut in Rom zu antiken Hochhäusern und veröffentlichte zu diesem Thema seine Dissertation. Ein Schwerpunkt war die Erforschung und Neubewertung von Architektur und Ausstattung antiker insulae, unter anderem der noch mehrgeschossig erhaltenen Insula dell'Aracoeli am Kapitolshang. Während seines Italienaufenthaltes arbeitete er in der Redaktion der archäologischen Fachpublikation Römische Mitteilungen.

Ab 1997 schrieb Priester für das Geschichtsmagazin P.M. History, für das er ab 2002 als Redakteur und später als Leitender Redakteur arbeitete. Veröffentlichungen und redaktionelle Mitarbeit bei den Magazinen P.M. Fragen & Antworten, Geo Epoche, Stern und dem italienischen Focus Storia folgten.

Ab 2007 war Sascha Priester Redaktionsleiter von P.M. History. 2008 und 2009 kamen zu seinem Verantwortungsbereich das Sonderheft P.M. History Special sowie das Wissensmagazin P.M. Perspektive (Teilauflage mit DVD) hinzu. Von 2010 bis Mitte 2012 war Sascha Priester Chefredakteur von P.M. History, P.M. Perspektive, P.M. Biografie sowie der von ihm begründeten Sonderhefte P.M. History Special[1] und P.M. History Collection.[2] Die von ihm Print wie Online betreuten Wissenstitel und Medienmarken der P.M.-Gruppe wurden im Verlagshaus Gruner + Jahr in der Verlagsgruppe München redaktionell erstellt und veröffentlicht.

In Zusammenarbeit mit dem dtv konzipierte er von 2004 bis 2007 die Buchreihe Geschichten zur Geschichte und präsentierte dabei ausgewählte Beiträge von P.M. History-Autoren im Taschenbuchformat.[3] In Kooperation mit der audio media verlag GmbH veröffentlichte er 2009 und 2010 mit Unsere großen Momente. Deutsche Geschichte von 1945 bis heute und Das Alte Ägypten zwei P.M. History-Hörbücher als CD-Boxsets, bei denen Sascha Priester auch als Sprecher in Erscheinung trat.[4]

Sascha Priester ist Wissenschaftlicher Beirat des Pay-TV-Senders HISTORY.[5] Für die Verleihung des HISTORY-Awards, der sich mit einem Aufruf zu multimedialen Geschichtsprojekten an Schülerinnen und Schüler richtet, engagiert er sich als Mitglied der Jury und regelmäßig auch als deren Sprecher. Daneben tritt er in Print, Hörfunk, TV und Internet als Ansprechpartner zu historischen Themen und Fragestellungen auf. Zu geschichtlichen, politischen oder musisch-kulturellen Aspekten verfasst Sascha Priester auch als Autor Artikel, Bücher und Interviews (u. a. mit Luigi Coppa[6], Hans Hass[7], Max Mannheimer[8], Wolfgang Niedecken[9], Thilo Sarrazin[10] und Katharina Wagner[11]). In der dreiteiligen Dokumentarfilmreihe Guardians of Heritage – Hüter der Geschichte wurden im Jahr 2017 Menschen und Projekte vorgestellt, die sich für den Schutz oder die Wiederherstellung von Kulturgut sowie das kulturelle Welterbe einsetzen; Sascha Priester erläuterte als HISTORY-Experte in einer mehrteiligen Online-Video-Reihe Begriffe und Zusammenhänge dieser Themen.[12][13]

Als Lehrbeauftragter für Klassische Archäologie führt Sascha Priester seit dem Jahr 2002 Lehrveranstaltungen an der Ludwig-Maximilians-Universität München durch;[14] die Schwerpunkte liegen dabei auf der Erforschung antiker Skulptur, neuen Fragestellungen zur stadtrömischen Topographie sowie der medialen Vermittlung und der Relevanz von Archäologie, Geschichtsforschung und Wissenschaft in der Öffentlichkeit.[15][16] Seit 2015 unterrichtet er auch zu allgemeinen kunstgeschichtlichen Themen sowie zu medial-digitalen Präsentationstechniken. Zudem ist er redaktionell, konzeptionell und in beratender Funktion für Unternehmen tätig.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mythenbild und Grabbau. Alkestis, Orest und die Bilderwelt der römischen Nekropole von Sempeter. Kölner Jahrbuch für Vorgeschichte und Frühgeschichte, Bd. 31, 1998 (Magisterarbeit)
  • L‘ Excubitorium della VII Coorte a Trastevere (Roma): Nuova analisi delle fonti manoscritte e di quelle edite in den Rendiconti della Accademia Nazionale dei Lincei Ser. 9 Bd. 10, 1999, 523ff. (zusammen mit M. C. Molinari als Mitverfasserin)
  • Ad summas tegulas. Untersuchungen zu vielgeschossigen Gebäudeblöcken mit Wohneinheiten und insulae im kaiserzeitlichen Rom. Verlag L'Erma Di Bretschneider, 2002 (Dissertation)
  • Alexandrias verschollene Schätze. Auf der Suche nach Tempeln, Gräbern und Palästen, P.M. History 08/02, 52ff.
  • Echnaton und Tutanchamun, P.M. History 03/03, 16ff.
  • Von The Velvet Underground bis Janet Jackson: Musikstars im Bann der Venus, P.M. History 05/04, 94f.
  • Ist der Koloss von Rhodos gefunden – oder zumindest das, was von ihm übrig blieb?, P.M. History 05/08, 60ff.
  • Ein stiller Teich als Paradies. Claude Monet und sein Meisterwerk Nymphéas (1903), P.M. History 10/09, 94f.
  • Der einsame Tanz der schwarzen Himmelsboten. Vincent van Gogh und sein Meisterwerk Kornfeld mit Krähen (1890), P.M. History 11/11, 94f.
  • Archäologie. Medien und Unterricht. Wo wir im Alltag auf Spartacus & Co. treffen, München 2014 (zusammen mit Tobias Bitterer als Mitverfasser)
  • Von Angesicht zu Angesicht: Gedanken zum Porträt und seinem Betrachter unter dem Dach der Athena, in: F. S. Knauß (Hrsg.), Unter dem Dach der Athena. Eine Bildhauerschule in der Schule für Bildhauer, Ausstellungskatalog der Glyptothek München, 2018, 8ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht über die Pressekonferenz zur ersten Ausgabe der neuen Heftreihe P.M. History Special mit dem Thema „850 Jahre München“ (tz.de, 8. März 2009)
  2. P.M. HISTORY startet neues Sonderheft P.M. HISTORY COLLECTION, Pressemitteilung zur Neueinführung der Heftreihe, abgerufen am 17. Juni 2020
  3. P.M. History und der Deutsche Taschenbuch Verlag geben neue Buchreihe "Geschichten zur Geschichte" heraus, Pressemitteilung zum Start der Buchreihe, abgerufen am 17. Juni 2020
  4. Hörkiosk im audio media shop
  5. Mitglieder des HISTORY-Beirats
  6. Rezeption des Interviews mit Luigi Coppa in den italienischen Medien
  7. Pressemitteilung (Memento des Originals vom 26. März 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.presseportal.de zum Interview mit Hans Hass
  8. Auszüge aus dem Interview (Memento vom 26. März 2014 im Internet Archive) mit Max Mannheimer
  9. Fanpage für Wolfgang Niedecken und dessen Kölschrockband BAP
  10. Yahoo! Nachrichten (Memento des Originals vom 26. März 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/de.nachrichten.yahoo.com zum Interview mit Thilo Sarrazin
  11. Auszüge aus dem Interview (Memento vom 6. März 2011 im Internet Archive) mit Katharina Wagner
  12. HISTORY. Abgerufen am 7. Juni 2020.
  13. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH: TV-Serie „Hüter der Geschichte“: Was der Menschheit sonst verloren geht. Abgerufen am 7. Juni 2020.
  14. Internetauftritt des Instituts für Klassische Archäologie der Ludwig-Maximilians-Universität München mit Links zu Studium und Lehrpersonal
  15. Sascha Priesters Online-Publikation Archäologie, Medien und Unterricht. Wo wir im Alltag auf Spartacus & Co. treffen als pdf zum kostenlosen Download
  16. SWR2: Die "Barbaren" auf Netflix - Was wissen wir über die Varus-Schlacht? Abgerufen am 2. November 2020.