Seffent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

50.7891666666676.0402777777778180Koordinaten: 50° 47′ 21″ N, 6° 2′ 25″ O

Seffent
Stadt Aachen
Wappen von Seffent
Höhe: ca. 180 m
Einwohner: 200
Postleitzahl: 52074
Vorwahl: 0241
Bild von Seffent

Seffent ist eine kleine Ortschaft mit 200 Einwohnern im westlichen Aachener Stadtbezirk Laurensberg.

Der Name leitet sich vom lateinischen Septem Fontes, den „Sieben Quellen“ ab, heute als „Siebenquellen“ bekannt. Die Quellen entspringen einem eingefassten Quelltopf und sind die stärksten Quellen im Umkreis von 70 km. Sie speisen den Wildbach, der durch ganz Laurensberg fließt und schließlich in der Wurm mündet.

Unweit der Quellen steht die historische Burg Seffent, in der sich heute eine moderne Wohnanlage und ein Restaurant befinden.

Urkundlich erwähnt ist, dass der lothringische König Zwentibold im Jahre 896 die die karolingische Herrenhöfe Seffent und Schurzelt, Nebenhöfe der Aachener Pfalz, an seine Verwandte, die Äbtissin Gisela von Nivelles, die Tochter des Königs Lothar II. von Lothringen, übergab. Nach dem Tod Giselas fiel der Hof wieder in Reichsbesitz und zählte später zu den allodialen Schöpfengütern im Aachener Reich, d. h. zu den Eigengütern des Aachener Stadtadels.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Seffent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien