Sei Muroya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sei Muroya
Iran - Japan, AFC Asian Cup 2019 19.jpg
Iran – Japan, AFC Asian Cup 2019
Personalia
Geburtstag 5. April 1994
Geburtsort Präfektur OsakaJapan
Größe 174 cm
Position Verteidiger (rechts), Mittelfeld (rechts)
Junioren
Jahre Station
2013–2015 Meiji-Universität
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016–2020 FC Tokyo 107 (2)
2020– Hannover 96 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2017– Japan 10 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 14. August 2020

2 Stand: 19. November 2019

Sei Muroya (jap. 室屋 成, Muroya Sei; * 5. April 1994 in Kumatori, Präfektur Osaka) ist ein japanischer Fußballspieler. Der Verteidiger steht in Deutschland bei Hannover 96 unter Vertrag und ist A-Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Muroya spielte in der Jugend für die Meiji-Universität. Seinen ersten Profivertrag unterschrieb er mit 22 Jahren beim FC Tokyo. Mit dem Verein aus der Landeshauptstadt spielte der Verteidiger stets in der höchsten japanischen Liga, der J1 League, und war ab der Saison 2017 Stammkraft auf der rechten defensiven Außenbahn. Sein größter Erfolg mit dem Verein war die Vizemeisterschaft hinter den Yokohama F. Marinos im Winter 2019, durch die sich der FC Tokyo für die Play-offs zur AFC Champions League 2020 qualifizieren konnte. Analog zum Rest der Welt stellte die J1 League aufgrund der COVID-19-Pandemie ihren Spielbetrieb zwischen Februar und Juli 2020 ein, der Abwehrspieler kam nach dem Wiederbeginn noch auf acht Spiele (ein Tor). 2020 gewann er mit dem Verein den J.League Cup. Im Finale besiegte man Kashiwa Reysol mit 2:1.

Zur Zweitligasaison 2020/21 wechselte Muroya dann Mitte August ablösefrei in die deutsche 2. Bundesliga zu Hannover 96. Er unterschrieb bei den Niedersachsen einen Dreijahresvertrag und trifft dort auf seinen Nationalmannschaftskollegen Genki Haraguchi.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der japanischen Nationalmannschaft qualifizierte er sich für die Olympischen Sommerspiele 2016.

Muroya wurde 2017 in den Kader der japanischen Fußballnationalmannschaft berufen und kam bei der Fußball-Ostasienmeisterschaft 2017 zum Einsatz. Er wurde in den Kader der Asienmeisterschaft 2019 berufen. Er hat insgesamt vier Länderspiele für Japan bestritten.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FC Tokyo

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Japan U23

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Von Tokio nach Hannover: Nationalspieler Sei Muroya wird ein Roter, hannover96.de, abgerufen am 14. August 2020