Cappelle-la-Grande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cappelle-la-Grande
Wappen von Cappelle-la-Grande
Cappelle-la-Grande (Frankreich)
Cappelle-la-Grande
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Nord
Arrondissement Dunkerque
Kanton Dunkerque-Ouest
Gemeindeverband Dunkerque Grand Littoral
Koordinaten 51° 0′ N, 2° 22′ OKoordinaten: 51° 0′ N, 2° 22′ O
Höhe 1–5 m
Fläche 5,46 km²
Einwohner 7.948 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 1.456 Einw./km²
Postleitzahl 59180
INSEE-Code
Website www.cappellelagrande.fr/

Rathaus (Mairie) von Cappelle-la-Grande

Cappelle-la-Grande (niederländisch Kappelle) ist eine französische Gemeinde mit 7948 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Nord in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sie gehört zum Arrondissement Dunkerque und zum Kanton Dunkerque-Ouest. Die Einwohner heißen Cappellois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt am Canal de Bergues und am Canal de Bourbourg. Umgeben wird Cappelle-la-Grande im Norden und Nordwesten von Dünkirchen, Coudekerque-Branche im Nordosten, Coudekerque-Village im Osten, Bierne im Südosten und Süden sowie Armbouts-Cappel im Südwesten und Süden.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 225.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
4.781 5.723 7.962 9.186 8.990 8.613 8.131 8.096

Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Palais de l’univers et des sciences de Cappelle-la-Grande („Le PLUS“), Planetarium und Ausstellungshalle

Schach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1985 wird in Cappelle-la-Grande ein internationals Schach-Open ausgetragen, das inzwischen das größte französische Schachturnier ist mit mehr als 600 Teilnehmern.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cappelle-la-Grande – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien