Silvia-Maria Jung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Silvia-Maria Jung (* 1972 in München) ist eine deutsche Schauspielerin und Sängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur am Rhabanus-Maurus-Gymnasium St. Ottilien studierte sie Journalismus und Kommunikationswissenschaften an der Universität Fribourg und von 1996 bis 2000 erhielt sie ihre Ausbildung zur Schauspielerin an der Hochschule für Musik und Theater Bern.

Am Stadttheater Bern war sie von 2001 bis 2007 Schauspielerin im Ensemble. Sie arbeitete mit Regisseuren wie u. a. David Bösch, David Mouchtar-Samorai, Linus Tunström, Markus Heinzelmann, Barbara-David Brüesch und Irmgard Lange.

Seit 2007 ist sie als freischaffende Schauspielerin tätig, u. a. am Theater Baden-Baden, Stadttheater Karlsruhe, Schlachthaus Bern, Vorstadttheater Basel, Tojo Bern und Theaterhaus Stuttgart.

Für Choreographen und Companies wie Joshua Monten, Tonia Schilling und Tanztheater Karine Jost arbeitete sie 2008–2016 als Dramaturgin.

Seit 2016 ist sie als Svetlana in Der varreckte Hof von Georg Ringsgwandl, Regie Steffi Baier, am Münchner Lustspielhaus mit Andreas Bittl, Kathrin Anna Stahl, Markus Baumeister, Sebastian Edtbauer und Titus Waldenfels[1] zu sehen.

Mit verschiedenen musikalischen Projekten ist sie seit 2016 auch als Sängerin tätig, unter anderem zusammen mit Titus Waldenfels, Florian Burgmayr und Michael Reiserer. Konzerte in Kleinkunstbühnen und Live-Music-Clubs wie Vereinsheim München[2], PUC Puchheim[3] und Kneipenbühne Oberweiling[4].

Am Theater Kanton Zürich war sie 2016–17 in Der Revisor von Nicolai Gogol unter der Regie von Felix Prader als Chlestakowa zu sehen[5].

Bühne (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musical[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010 High Society, Theater Baden Baden, R: Liz Imbrie, Regie: Daniel Ris[24]
  • 2006 Der kleine Horrorladen, Stadttheater Bern, R: Audrey, Regie: Markus Hertel[25][26]
  • 2004 Hello Dolly, Stadttheater Bern, R: Irene Molloy, Regie: Stefan Huber[27]
  • 2002 Singin in the Rain, Stadttheater Bern, R: Lina Lamont, Regie: Stefan Huber[28]

Installationen / Performances[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dramaturgie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016 Requiem, Equilibre Fribourg, Tonia Schilling Company[33]
  • 2016 JOY, Dampfzentrale Bern/ Ballhaus Berlin, Joshua Monten[34]
  • 2016 13-Ein Höllenritt, Equilibre Fribourg, CIE Karine Jost[35]
  • 2012 About Strange Lands & People, Tojo Bern/ Tanzzentrale Nürnberg, Joshua Monten[36]

Film (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der varreckte Hof - Eine Stubenoper von Georg Ringsgwandl - Münchner Lustspielhaus. Abgerufen am 26. Februar 2018.
  2. Titus Waldenfels & Silvia-Maria Jung am Sonntag (25.02.2018) - Vereinsheim - Munich. Abgerufen am 5. März 2018.
  3. Country trifft Volksmusik. In: sueddeutsche.de. 13. September 2017, ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 5. März 2018]).
  4. News. Abgerufen am 5. März 2018.
  5. Silvia Maria Jung | Theater Kanton Zürich. Abgerufen am 7. März 2018.
  6. zentralplus, MMV online AG, Hirschengraben 43, 6003 Luzern: «Der Revisor» im postfaktischen Zeitalter. In: zentralplus. 7. April 2017 (zentralplus.ch [abgerufen am 5. März 2018]).
  7. https://www.pressreader.com/germany/badische-neueste-nachrichten-karlsruhe/20170217/282316794796183. Abgerufen am 1. März 2018.
  8. Das Theater Baden-Baden trauert um Irmgard Lange - Theater Baden-Baden. Abgerufen am 1. März 2018.
  9. arttv.ch - das kulturfernsehen im netz. In: arttv.ch. (arttv.ch [abgerufen am 1. März 2018]).
  10. Schweizer Erstaufführung: "Der Steppenwolf" im Stadttheater Bern. (theaterkompass.de [abgerufen am 1. März 2018]).
  11. Ariane von Graffenried: Some girl(s) – Anina La Roche zeigt Neil LaBute. Abgerufen am 2. März 2018 (deutsch).
  12. Lehrjahre einer Göttertochter | NZZ. In: Neue Zürcher Zeitung. 8. Februar 2007, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 1. März 2018]).
  13. Ein Traumspiel. In: «KulturStattBern». 30. Januar 2007 (tagesanzeiger.ch [abgerufen am 1. März 2018]).
  14. g26.ch: Stadttheater Bern November 2006. Abgerufen am 7. März 2018 (englisch).
  15. Heiko Kalmbach: MEMORY INTERCUTS - SIEH MICH AN UND SPRICH. 21. Juli 2010, abgerufen am 7. März 2018.
  16. Damian Hitz - Stücke - Die Buddenbrooks. Abgerufen am 1. März 2018.
  17. g26.ch: Stadttheater Bern November 2006. Abgerufen am 2. März 2018 (englisch).
  18. Stefan Huber Regie. Abgerufen am 1. März 2018.
  19. schaefersphilippen - Rote Kometen. Abgerufen am 7. März 2018.
  20. Spielplan-Verjüngung | NZZ. In: Neue Zürcher Zeitung. 5. November 2005, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 7. März 2018]).
  21. Nachehelicher Krieg | NZZ. In: Neue Zürcher Zeitung. 4. September 2005, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 1. März 2018]).
  22. 50 Regisseure im deutschsprachigen Theater - A - G - Bösch, David - Goethe-Institut. Abgerufen am 1. März 2018.
  23. Nichts als Einsamkeiten | NZZ. In: Neue Zürcher Zeitung. 12. Mai 2003, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 1. März 2018]).
  24. Andreas Gundelach, Claudia Leonhardt, u. a.: musicalzentrale - High Society - Theater Baden-Baden - Keine aktuellen Aufführungstermine. Abgerufen am 7. März 2018.
  25. Andreas Gundelach, Claudia Leonhardt, u. a.: musicalzentrale - Der kleine Horrorladen - Konzert Theater Bern. Abgerufen am 5. März 2018.
  26. DER KLEINE HORRORLADEN (BERN) - Michael Frei. In: Michael Frei. (michaelfrei.net [abgerufen am 5. März 2018]).
  27. HELLO, DOLLY - Michael Frei. In: Michael Frei. (michaelfrei.net [abgerufen am 7. März 2018]).
  28. Michael Frei: Michael Frei - Schauspielmusik - Singing in the rain. Abgerufen am 5. März 2018.
  29. Kunsthaus Zofingen 2017. Abgerufen am 2. März 2018 (deutsch).
  30. Katharina Ramser Regie Theater Performance: katharina ramser - regie. Abgerufen am 7. März 2018.
  31. Nymphen - York Landgraf. Abgerufen am 7. März 2018 (amerikanisches Englisch).
  32. http://www.artvalorem.fr/: Spencer TUNICK Fribourg, 2001 Tirage argentique en couleur. Au dos:&he. Abgerufen am 7. März 2018 (französisch).
  33. Requiem, Tonia Schilling Company - - Tanz. Abgerufen am 5. März 2018 (englisch).
  34. Joy. Abgerufen am 5. März 2018 (englisch).
  35. 13 – ein Höllenritt. In: FRANZ BRÜLHART. 24. Februar 2016 (franzbruelhart.ch [abgerufen am 5. März 2018]).
  36. Strange Lands. Abgerufen am 5. März 2018 (englisch).
  37. 528 Freunde. Abgerufen am 7. März 2018.
  38. Am Galgen - cineworx filmproduktion. In: cineworx filmproduktion. (cineworxfilmproduktion.ch [abgerufen am 5. März 2018]).
  39. http://www.imdb.com/title/tt0994743/fullcredits?ref_=tt_ov_st_sm: Briefe und andere Geheimnisse. Abgerufen am 1. März 2018 (deutsch).
  40. René Kernen: Bus Stop 99 by Reto Caffi. 7. Juli 2009, abgerufen am 5. März 2018.
  41. Bus-Stop 99. Abgerufen am 5. März 2018.
  42. imfernsehen GmbH & Co. KG: Serien von und mit Silvia-Maria Jung. Abgerufen am 1. März 2018 (deutsch).
  43. Picasso in München | filmportal.de. Abgerufen am 3. März 2018.