Simon Kulzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Simon Kulzer
Porträt
Geburtstag 17. Januar 1998
Größe 1,93 m
Hallen-Volleyball
Vereine
2009–2017
2014–2015
TSV Vaterstetten
VCO Kempfenhausen
Beachvolleyball
Partner 2013–2014 Luis Klimpe
2015–2017 Dan John
2018–2020 Armin Dollinger
2021 Dan John
Verein SV Lohhof
Nationale Rangliste Position 9[1]
Erfolge
2015 – Teilnahme U18-EM
2016 – Deutscher Meister U20
2016 – Teilnahme U19-WM
2017 – Deutscher Meister U20
2017 – Teilnahme U21-WM
2017 – Sieger WEVZA-Turnier Hoek van Holland
2018 – Vierter FIVB 1-Stern Shepparton
2019 – Sieger FIVB 1-Stern Visakhapatnam
2019 – Platz 13 DM
2020 – Platz 5 DM
Stand: 19. Oktober 2020

Simon Kulzer (* 17. Januar 1998) ist ein deutscher Volleyball- und Beachvolleyballspieler.

Karriere Halle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simon Kulzer spielte in seiner Jugend Hallenvolleyball beim TSV Vaterstetten, mit dem er mehrfach Bayerischer Jugend-Vizemeister wurde.[2] In der Saison 2014/15 spielte er zusätzlich mit dem VC Olympia Kempfenhausen in der Dritten Liga Ost.[2]

Karriere Beach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parallel zur Halle startete Kulzer 2009 auch mit Beachvolleyball. Er wurde Bayerischer Meister in den Alterskategorien U13, U15 und U17 sowie Sächsischer Meister in den Kategorien U17 und U18.[2] Mit Luis Klimpe nahm Kulzer 2013 und 2014 auch an den deutschen U17- und U18-Meisterschaften teil. 2015 belegte Kulzer an der Seite von Robin Sowa bei der U18-Europameisterschaft in Riga Platz 17. Mit dem Schüttorfer Dan John wurde Kulzer 2016 und 2017 Deutscher U20-Meister.[3] Kulzer/John starteten auch auf der nationalen Smart Beach Tour und bei der U19-WM in Larnaka. 2017 nahm Kulzer mit Milan Sievers an der U21-WM in Nanjing teil und gewann mit John das WEVZA-Turnier in Hoek van Holland.[4] Mit Armin Dollinger startete Kulzer 2018 erstmals auf der FIVB World Tour und belegte beim 1-Stern-Turnier in Shepparton Platz Vier. Auf der World Tour 2019 gewannen Dollinger/Kulzer das 1-Stern-Turnier in Visakhapatnam. Nach 2019 qualifizierten sie sich über die Comdirect Beach Tour 2020 erneut für die deutsche Meisterschaft und erreichten Platz fünf. 2021 startet Kulzer wieder an der Seite von Dan John.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Rangliste (Stand: 12. Oktober 2020)
  2. a b c Aufnahme in Nationalmannschaft. BDreiHundertVier.de, 27. Juli 2015, abgerufen am 6. Januar 2018.
  3. Titelverteidigung ohne Satzverlust. beach-volleyball.de, 12. Juni 2017, abgerufen am 6. Januar 2018.
  4. Beachvolleyballteam ist Westeuropameister. BDreiHundertVier.de, 17. August 2017, abgerufen am 6. Januar 2018.