Solo für Sudmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
OriginaltitelSolo für Sudmann
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr1997
Produktions-
unternehmen
Elan-Film Gierke & Company
Länge45 Minuten
Episoden12 in 1 Staffel
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
GenreKrimiserie, Komödie
RegieThomas Nikel
DrehbuchReinhard Donga
Erstausstrahlung23. Januar 1997 auf ZDF

Solo für Sudmann war eine zwölfteilige Krimiserie des ZDF, ein Ableger aus der Serie SOKO 5113, die von Januar bis April im Jahr 1997 erstausgestrahlt wurde.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Kriminalhauptkommissar Jürgen Sudmann pensioniert ist, zieht er sich nicht auf sein Altenteil zurück, sondern eröffnet in München eine Privatdetektei. Zusammen mit seiner Assistentin Susanne löst er erfolgreich seine Fälle auf unkonventionelle Art. Seine ehemaligen Kollegen von der SOKO 5113 bittet er dabei das ein oder andere Mal um Hilfe und bekommt sie meistens auch.

Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Episoden Staffel Zeitraum
Heinz Baumann KHK a.D. Jürgen Sudmann 1–12 1 1997
Esther Francksen Susanne Wegener 1–12 1 1997
Veronika Faber Johanna Naumann 1–12 1 1997
Kurt Weinzierl Bankier Dreyfuss 1–12 1 1997
Simon Pearce Joey 1–12 1 1997

Gaststars (aus der SOKO 5113)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Dienstgrad
Wilfried Klaus Horst Schickl Kriminalhauptkommissar
Michel Guillaume Theo Renner Kriminalmeister
Olivia Pascal Lizzy Berger Kriminalkommissarin
Hartmut Schreier Manne Brand Kriminalkommissar

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Episodentitel Erstausstrahlung ZDF
1 Echt falsch (Teil 1) 23. Januar 1997
2 Echt falsch (Teil 2) 30. Januar 1997
3 Konfettimord 6. Februar 1997
4 Das Lächeln des Tigers 13. Februar 1997
5 Pharmastrich 20. Februar 1997
6 Auf’s falsche Pferd gesetzt 27. Februar 1997
7 Leere Kassen 6. März 1997
8 Looping 13. März 1997
9 Graffiti 20. März 1997
10 Im Zweifel für den Angeklagten 27. März 1997
11 Beim Barte des Propheten 3. April 1997
12 Eine Hand wäscht die andere 10. April 1997

Alle Drehbücher stammen von Reinhard Donga. Regie führte, bis auf die dritte Folge, Thomas Nikel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]