Song Aimin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Song Aimin
Medaillenspiegel

Diskuswerfen

China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Asienspiele
0Silber0 2002 Busan Diskus
0Gold0 2006 Doha Diskus
Universiade
0Silber0 2005 İzmir Diskus

Song Aimin (chinesisch 宋 愛民; * 7. Februar 1978 in Jizhou) ist eine chinesische Diskuswerferin.

Bei den Asienspielen 2002 in Busan gewann sie Silber. Ein Jahr später trat sie bei den Weltmeisterschaften in Paris an und wurde dort Siebente. Bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen schied sie in der ersten Runde als 25. aus. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki wurde sie Zehnte. Bei der Sommer-Universiade 2005 in İzmir gewann sie Silber. Kurz darauf konnte sie bei den Asienmeisterschaften in Incheon die Goldmedaille gewinnen. Bei den Asienspielen 2006 in Doha gewann sie erneut Gold. Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in ihrer Heimat Peking verpasste sie nur knapp die Medaillenränge und wurde am Ende Vierte. In Berlin erreichte sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 den 5. Platz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]