Sportler des Jahres 1951 (Deutschland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die besten deutschen Sportler des Jahres 1951 wurden durch Kurt Dobbratz ausgezeichnet. Veranstaltet wurde die Wahl zum 5. Mal von der Internationalen Sport-Korrespondenz (ISK). Insgesamt gaben 329 Sportreporter und -redakteure aus Deutschland, Berlin, der DDR und dem Saarland ihre Stimmen ab. Jeder an der Wahl teilnehmende Sportjournalist konnte 55 Stimmen abgeben: zehn für den besten deutschen Sportler, neun für den zweitbesten, acht für den drittbesten, sieben für den viertbesten, sechs für den fünftbesten usw.

Erstmals erhielt mit Ria und Paul Falk ein Paar die Auszeichnung des Sportler des Jahres.

Eine getrennte Wertung von Sportlerinnen und Sportlern gab es nicht, nach moderner Lesart wurde Ria Falk-Baran auch „Sportlerin des Jahres“. Beste Einzelsportlerin war die Mehrkämpferin Maria Sander-Domgalla auf Platz 10.

Rangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportler/Sportlerin Sportart Punkte Erfolge 1953
1. Ehepaar Falk
(Paul Falk und Ria Baran-Falk)
Eis- und Rollkunstlauf 2479 je fünffache deutsche Meister im Eiskunstlauf und Rollschuhkunstlauf, zweifache Europa- und zweifache Weltmeister in beiden Sportarten
2. Herbert Schade Leichtathletik 2257 Vierfacher Rekordhalter über 2000 m, 3000 m, 5000 m und 10.000 m im Langstreckenlauf
3. Herbert Klein Schwimmsport 2224 Deutscher Rekord über 100-m-Brustschwimmen und Weltrekord über 200 m
4. Gottfried von Cramm Tennis 1633 Ungeschlagen in Deutschlands Spielen im Davis Cup 1951 bis zum Europazonen-Finale
5. Hein ten Hoff Boxen 1444 Europameister im Schwergewicht, Anwärter auf die Weltmeisterschaft
6. Wilhelm Herz Motorradsport 1174 Auf NSU mit 290 km/h schnellster Motorradfahrer der Welt, Inhaber zahlreicher Klassenrekorde
7. Bobmannschaften
(„Ostler und Co.“)
(Ostler, Leitl, Pössinger, Nieberl)
Bobsport 0893 Weltmeister im Zweierbob (Ostler und Nieberl) und Viererbob
8. Fritz Walter Fußball 0821 20-facher deutscher Nationalspieler, Kapitän der Nationalmannschaft und des amtierenden deutschen Meisters 1. FC Kaiserslautern
9. Helmut Bantz Turnen 0641 Mitglied der Deutschlandriege beim Länderkampf gegen die Schweiz vor Weltmeister Josef Stalder
10. Maria Sander-Domgalla Leichtathletik 0402 Mehrkämpferin und mit 11,2 s deutscher Rekord im Hürdenlauf

Insgesamt wurden 85 Sportlerinnen und Sportler genannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]