Sportler des Jahres 2014 (Deutschland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sportler des Jahres 2014 in Deutschland wurden von Fachjournalisten gewählt und am 21. Dezember im Kurhaus von Baden-Baden ausgezeichnet. Veranstaltet wurde die Wahl zum 68. Mal von der Internationalen Sport-Korrespondenz (ISK). Die Fußball-Nationalmannschaft der Männer wurde zum zehnten Mal als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Zusätzlich wurde Antje Möldner-Schmidt mit dem mit 40.000 Euro dotierten Sparkassenpreis 2014 für ihre Erfolge und ihr Engagement ausgezeichnet, mit dem sie ein Vorbild für junge Sportler ist.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Sportart Punkte Erfolge 2014
1. Robert Harting Leichtathletik 2100 Europameister im Diskuswurf
2. Eric Frenzel Nordische Kombination 2055 Olympiasieger Normalschanze und Team-Zweiter, Gesamt-Weltcupsieger
3. Felix Loch Rodeln 1467 Olympiasieger Einzel und Staffel, Gesamt-Weltcupsieger
4. Martin Kaymer Golf 1419 US-Open-Sieger, Gewinner Ryder-Cup mit dem europäischen Team
5. Sebastian Kienle Triathlon 1251 Ironman-Welt- und Europameister
6. Severin Freund Skispringen 0813 Team-Olympiasieger, Skiflug-Weltmeister, Gesamt-Weltcupdritter
7. Nico Rosberg Motorsport 0748 Formel-1-Vizeweltmeister
8. Marcel Kittel Straßenradsport 0742 vierfacher Etappensieger Tour de France, zweifacher Etappensieger Giro d’Italia
9. Felix Neureuther Ski alpin 0725 Slalom-Weltcupzweiter
10. David Storl Leichtathletik 0674 Europameister im Kugelstoßen

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Sportart Punkte Erfolge 2014
1. Maria Höfl-Riesch Ski alpin 3147 Olympiasiegerin Kombination und Zweite Super-G, Gesamt-Weltcupzweite, Abfahrts-Weltcupsiegerin
2. Natalie Geisenberger Rodeln 1830 Olympiasiegerin Einzel und Staffel, Gesamt-Weltcupsiegerin
3. Carina Vogt Skispringen 1782 Olympiasiegerin, Zweite im Gesamt-Weltcup
4. Anna Schaffelhuber Monoskibob 1256 fünffache Paralympics-Siegerin
5. Antje Möldner-Schmidt Leichtathletik 0944 Europameisterin im 3000-m-Hindernislauf
6. Kristina Vogel Bahnradsport 0928 Weltmeisterin im Keirin, Sprint und Teamsprint, Europameisterin im Keirin
7. Lisa Brennauer Straßenradsport 0597 Vizeweltmeisterin im Straßenrennen und Weltmeisterin im Mannschaftszeitfahren
8. Sandra Auffarth Vielseitigkeitsreiten 0564 Weltmeisterin im Einzel und mit der Mannschaft
9. Lena Schöneborn Moderner Fünfkampf 0557 Europameisterin im Einzel und mit der Mannschaft
10. Christina Schwanitz Leichtathletik 0525 Europameisterin im Kugelstoßen

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Sportart Punkte Erfolge 2014
1. Fußball-Nationalmannschaft der Männer Fußball 4660 Weltmeister, Erster der Weltrangliste
2. Skisprung-Team Skispringen 1843 Olympiasieger
3. Volleyball-Nationalmannschaft der Männer Volleyball 1115 Weltmeisterschafts-Dritter
4. FC Bayern München Fußball 1073 Deutscher Meister und Pokalsieger
5. SG Flensburg-Handewitt Handball 0856 Champions-League-Sieger
6. VfL Wolfsburg (Frauen) Fußball 0592 Champions-League-Sieger, Deutscher Meister
7. Dressur-Equipe Dressurreiten 0436 Weltmeister
8. Fed-Cup-Team Tennis 0390 Zweite im Fed Cup
9. 4×200-Meter-Schwimmstaffel der Männer Schwimmsport 0333 Europameister
10. ERC Ingolstadt Eishockey 0332 Deutscher Meister

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]