Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
Logo Jedi Knight Jedi Outcast.png
Studio Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raven Software
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten LucasArts
Leitende Entwickler Chris Foster
Erstveröffent-
lichung
WeltWelt 26. März 2002
Plattform Windows, X-Box, Game Cube
Spiel-Engine Quake-Engine
Genre Ego-Shooter, Third-Person
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Maus, Tastatur, Joystick
Systemvor-
aussetzungen
Medium 1 CD-ROM
Sprache Englisch, Deutsch
Aktuelle Version 1.04
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast (kurz: Jedi-Knight 2) ist der offizielle Nachfolger des Spiels Jedi Knight: Dark Forces II und wurde im März 2002 weltweit veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kyle Katarn hat sich nach den Geschehnissen in Jedi-Knight von den Jedi und der Macht abgewandt. Er arbeitet gemeinsam mit seiner Freundin Jan Ors für die neue Republik gegen die Hinterbliebenen des Imperiums. Während eines Auftrags wird Jan von einem dunklen Jedi namens Desann überrascht und gefangen genommen. Kyle kann dem dunklen Jedi nichts entgegensetzen und muss sich zunächst geschlagen geben. Frustriert von seinem Versagen sucht Kyle das Tal der Jedi auf um sich anschließend Unterstützung von Luke Skywalker zu holen. Desann hat diese Schritte vorausgesehen und so gelang es ihm indem er Kyle verfolgen ließ, das Tal der Jedi ausfindig zu machen. Mit dessen Hilfe erschafft sich der Widersacher eine Armee von dunklen Jedis, mit denen er die neue Republik stürzen möchte. Kyle hat sich inzwischen mit Luke verbündet und von diesem trainieren lassen, um seine Jedi-Kräfte wiederzuerlangen. Erstärkt in der Macht stellt sich Kyle Katarn erneut den dunklen Mächten und kann sie diesmal bezwingen.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jedi-Knight 2 ist in erster Linie ein klassischer Egoshooter. Erst im späteren Verlauf und durch Erlangen des Lichtschwerts rückt die Third-Person-Perspektive in den Vordergrund, während die üblichen Schusswaffen nachrangig werden. Neben dem Lichtschwert erlernt die Spielfigur Kyle Katarn zunehmend Machtkräfte. Wie in seinem Vorgänger gibt es neutrale, helle und dunkle Machtkräfte.

Mehrspielermodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel bietet einen ausführlichen Mehrspielermodus um entweder im eigenen Netzwerk oder über das Internet gemeinsam oder gegeneinander anzutreten. Dafür werden folgende Spielmodi bereitgestellt:

Während die ersten drei Modi von anderen Spielen bekannt sind, ist Capture the Ysalamiri eine Abwandlung vom Capture the Flag Modus. Duel ein Spieltyp der gezielt 1 gegen 1 Duelle ermöglicht und der Jedi-Master Modus eine Art Deathmatch, wo ein Jedi-Meister gegen zahlreiche normale Spielfiguren antritt.

eSport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mehrspieler-Modus fand viele Anhänger und wird auf Basis der Eigenorganisation einiger Clans auch heutzutage noch turniermäßig gespielt.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertungen
Publikation Wertung
GameStar 88 %[1]
PC Action 91 %[2]
PC Games 90 %[2]

Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast wurde von der Spielpresse außerordentlich positiv aufgenommen. Neben sehr guten Bewertungszahlen erhielt das Spiel beispielsweise von der PC Action einen Gold-Award und die GameStar verlieh einen GameStar für besonderen Spielwitz. Kritisiert wurde lediglich einheitlich, dass einige Passagen des Spiels zu kniffelig seien.[2]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ingame-Zwischenszenen wurden von professionellen Sprechern synchronisiert. Die deutsche Version hat gegenüber der englischen den Vorteil, dass man für die Star Wars Charaktere Luke Skywalker und Lando Calrissian die originalen Synchronsprecher Hans-Georg Panczak und Frank Glaubrecht engagieren konnte.[3]

Fortsetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte von Kyle Katarn wurde im unmittelbaren Nachfolger Star Wars Jedi Knight: Jedi Academy bereits ein Jahr später fortgesetzt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GameStar.de: Star Wars: Jedi-Knight 2 – abgerufen am 5. Januar 2016
  2. a b c PCGamesDatabase.de Jedi-Knight 2 – abgerufen am 5. Januar 2016
  3. Effective-Media: Star Wars Jedi Knight II – abgerufen am 5. Januar 2016