Strahlenparadiesvögel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Strahlenparadiesvögel
Arfak-Strahlenparadiesvogel (Parotia sefilata)

Arfak-Strahlenparadiesvogel (Parotia sefilata)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeres)
Familie: Paradiesvögel (Paradisaeidae)
Unterfamilie: Eigentliche Paradiesvögel (Paradisaeinae)
Gattung: Strahlenparadiesvögel
Wissenschaftlicher Name
Parotia
Vieillot, 1816

Die Strahlenparadiesvögel (Parotia) sind eine Gattung aus der Familie der Paradiesvögel (Paradisaeidae) und umfasst sechs Arten. Die Arten sind in den höheren Gebirgen Neuguineas verbreitet.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besondere Merkmale sind der Kopf des Männchens mit sechs kahlen, dünnen Federstrahlen, die am Ende eine kleine Fahne tragen. Das Männchen spreizt während des spektakulären Balztanzes die Körperfedern wie einen Ballettrock ab. Strahlenparadiesvögel haben saphirblaue Augen, das Gefieder schillert grünlich bis bläulich.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung umfasst sechs Arten:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Strahlenparadiesvögel (Parotia) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien