Tomasz Jodłowiec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tomasz Jodłowiec

Jodłowiec im Trikot von Polonia Warschau (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 8. September 1985
Geburtsort ŻywiecPolen
Größe 189 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
Koszarawa Żywiec
SMS Bielsko-Biała
UKS SMS Łódź
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004
2005
2005
2006
2006–2008
2008–2012
2012–2013
2013–
Widzew Łódź
Stal Głowno
LKS Łódź
Podbeskidzie Bielsko-Biała
Groclin Grodzisk
Polonia Warschau
Śląsk Wrocław
Legia Warschau
4 (0)
– (–)
1 (0)
11 (1)
43 (0)
99 (4)
15 (3)
96 (14)
Nationalmannschaft2
2008– Polen 45 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2015/16

2 Stand: 16. Juni 2016

Tomasz Jodłowiec (* 8. September 1985 in Żywiec, Woiwodschaft Bielsko-Biała) ist ein polnischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jodłowiec begann seine Profi-Karriere 2004 bei Widzew Łódź, wo er jedoch nur bis zur Winterpause verweilte und im Winter zu Stal Głowno wechselte. Auch dort hielt es ihn nicht lang und so wechselte er im Sommer zu LKS Łódź, ehe er dort in der Winterpause für ein halbes Jahr an Podbeskidzie Bielsko-Biała ausgeliehen wurde. Nach starken Auftritten wurde Groclin Grodzisk auf ihn aufmerksam und verpflichtete ihn für zwei Jahre. Nach der Fusion des Vereins mit Polonia Warschau im Jahre 2008 blieb Jodłowiec dem Verein erhalten und lief so für die Hauptstädter auf. Sein Vertrag band ihn bis zum 31. Dezember 2012 an den Verein. Jedoch wechselte Tomasz Jodłowiec zur Saison 2012/13 zum aktuellen polnischen Meister Śląsk Wrocław, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.

Nach knapp nur einem halben Jahr und 15 Einsätzen für Śląsk Wrocław, in denen er drei Tore erzielte, wechselte Jodłowiec im Februar 2013 zum Ligakonkurrenten Legia Warschau, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieb.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Europameisterschaft 2008 kam Jodłowiec neu in den polnischen Nationalkader und gab gleich bei seiner ersten Nominierung am 11. Oktober 2008 mit einem Kurzeinsatz im WM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien sein Debüt im Nationaltrikot. Seine erste Partie von Beginn an bestritt Jodłowiec am 14. Dezember 2008 im Testspiel gegen Serbien. In den folgenden Jahren kam er aber nur noch in Freundschaftsspielen zum Einsatz, auch weil sich Polen als Mitgastgeber nicht für die Europameisterschaft 2012 qualifizieren musste. Er stand aber bei der Heim-EM auch nicht im Aufgebot.

Erst am 11. Oktober 2014 kam er gegen Deutschland in der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 2016 zu seinem zweiten Pflichtspiel. Fünf weitere Qualifikationsspiele bestritt er und stand danach erstmals in einem EM-Aufgebot Polens. Sowohl gegen Nordirland als auch gegen Deutschland kam er als Einwechselspieler in der Schlussviertelstunde zum Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Polnischer Pokalsieger (2007, 2013, 2015 und 2016)
  • Polnischer Ligapokalsieger (2007 und 2008)
  • Polnischer Supercupsieger (2012)
  • Polnischer Meister (2013, 2014 und 2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tomasz Jodłowiec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. legia.com: Jodłowiec i Berezowski w Legii, 19. Februar 2013, abgerufen am 19. Februar 2013.