Torey Thomas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Torey Thomas
Spielerinformationen
Voller Name Torey Jamal Thomas
Geburtstag 26. Februar 1985
Geburtsort White Plains (NY), USA
Größe 180 cm
Position Point Guard
College Holy Cross
Vereinsinformationen
Verein Cholet Basket
Liga LNB Pro A
Trikotnummer 24
Vereine als Aktiver
2003–2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Holy Cross Crusaders (NCAA)
200700000 TurkeiTürkei Kepez Belediyespor
2007–2008 SchwedenSchweden Akropol BBK
200800000 FrankreichFrankreich Étendard de Brest
2008–2009 NiederlandeNiederlande Hanzevast Capitals Groningen
2009–2010 NiederlandeNiederlande Matrixx Magix Nijmegen
000002010 VenezuelaVenezuela Guaros de Lara
2010–2011 PolenPolen Turów Zgorzelec
2011–2012 RusslandRussland Spartak Primorje
201200000 SerbienSerbien KK Partizan Belgrad
2012–2013 ItalienItalien Scavolini Pesaro
201300000 TurkeiTürkei Aliağa Petkim
2013–2014 FrankreichFrankreich Le Mans Sarthe Basket
Seit 0 2014 FrankreichFrankreich Cholet Basket

Torey Thomas (* 26. Februar 1985 in White Plains, New York) ist ein professioneller US-amerikanischer Basketballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

College[Bearbeiten]

Seine Collegezeit verbrachte Thomas bei Holy Cross in der NCAA. Bei den Drafts 2007 wurde Torey Thomas nicht gedraftet.

Profizeit[Bearbeiten]

Im selben Jahr unterschrieb Thomas seinen ersten Profivertrag. Nach wenigen Spielen in der türkischen Meisterschaft gelang ihm in der Saison 2007/08 in der schwedischen Meisterschaft mit Akropol BBK in 22 Spielen ein Schnitt von 25,6 Punkten pro Spiel. Nach zwei weiteren Jahren in den Niederlanden und Venezuela gelang ihm mit Turów Zgorzelec aus Polen 2011 der erste Erfolg als Finalteilnehmer der polnischen Meisterschaft. Thomas wurde als Most Valuable Player der Hauptrunde der PLK 2010/11 ausgezeichnet. In der Saison 2011/12 wechselte Thomas nach Russland, wo er bei Spartak Primorje in Wladiwostok spielte. Mit Spartak erreichte das Finale des russischen Pokals 2012. Im September 2012 wechselte er zum serbischen Serienmeister ULEB Euroleague-Teilnehmer Partizan Belgrad.[1] Nachdem der Vertrag jedoch nach wenigen Wochen beendet wurde, wechselte Thomas zum Jahresende 2012 in die italienische Lega Basket Serie A zu Scavolini aus Pesaro.[2] Dieser beendete die Saison als Tabellenvorletzter und verhinderte den Abstieg nur, weil es zur nächsten Saison nur einen Aufsteiger gab. In der folgenden Spielzeit 2013/14 versuchte sich Thomas erneut zu Saisonbeginn in der Türkiye Basketbol Ligi bei Aliağa Petkim aus Izmir.[3] Nach zwei Meisterschaftseinsätzen verzichtete der Verein auf die weiteren Dienste von Thomas und dieser bekam einen befristeten Vertrag beim französischen Verein Le Mans Sarthe Basket als verletzungsbedingter Ersatz von DaShaun Wood.[4] Nachdem der Vertrag im Januar 2014 endete, wechselte Thomas zum Verein aus Cholet, einem Ligakonkurrenten in der französischen LNB Pro A.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Mitglied des „PBL-Second Team“ 2012 als einer der zehn besten Spieler der Saison.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. PARTIZAN mt:s puts Thomas at point. ULEB, 3. September 2012, abgerufen am 24. Januar 2014 (englisch).
  2. Legabasket: Torey Thomas. Lega Basket Serie A, abgerufen am 24. Januar 2014 (italienisch, Spielerprofil).
  3. Torey Thomas - Turkish Basketball League Player: 2013-2014 Regular Season. TBLStat.net, abgerufen am 24. Januar 2014 (englisch, Saisonstatistiken).
  4. LE MANS SARTHE inks playmaker Thomas. ULEB, 10. Dezember 2013, abgerufen am 24. Januar 2014 (englisch).