Tsuyama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tsuyama-shi
津山市
Tsuyama
Geographische Lage in Japan
Tsuyama (Japan)
Red pog.svg
Region: Chūgoku
Präfektur: Okayama
Koordinaten: 35° 4′ N, 134° 0′ OKoordinaten: 35° 4′ 9″ N, 134° 0′ 16″ O
Basisdaten
Fläche: 506,36 km²
Einwohner: 102.028
(1. Oktober 2017)
Bevölkerungsdichte: 201 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 33203-8
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Tsuyama
Baum: Campherbaum
Blume: Rhododendron indicum, Kirschblüte
Rathaus
Adresse: Tsuyama City Hall
520 Yamakita
Tsuyama-shi
Okayama 708-8501
Webadresse: http://www.city.tsuyama.lg.jp
Lage Tsuyamas in der Präfektur Okayama
Lage Tsuyamas in der Präfektur

Tsuyama (jap. 津山市, -shi) ist eine Stadt in der japanischen Präfektur Okayama.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tsuyama liegt im Norden der Präfektur Okayama, nördlich von Okayama und südlich von Tottori. Die nördlichen und westlichen Stadtteile liegen am Rand des Chūgoku-Gebirges. Die Berge sind 1000 bis 1200 Meter hoch.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tsuyama war Burgstadt und Hauptstadt der Provinz Mimasaka. Die Stadt Tsuyama wurde am 11. Februar 1929 aus der Vereinigung von zwei Gemeinden (津山町, 津山東町) und drei Dörfern (西苫田村, 二宮村, 院庄村) des Landkreises Tomata und einem Dorf (福岡村) des Landkreises Kume gegründet. Tsuyama wurde durch den Pazifikkrieg nicht zerstört, so ist der Burgstadt-Charakter (teilweise) erhalten geblieben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bitchū-Turm der Burg Tsuyama
Im Shūrakuen
  • Im Kakuzan-Park Reste der Burg Tsuyama, bekannt für die Kirschblüte.
  • Der Park Shūraku-en, eine bedeutende Anlage der Edo-Zeit im Wandelgarten-Stil.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof Tsuyama

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]