Turn-Europameisterschaften 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Turn-Europameisterschaften des Jahres 2002 fanden sowohl für Frauen als auch für Männer im griechischen Patras statt. Vom 18. bis 21. April wurden die 24. Europameisterschaften der Frauen durchgeführt, eine Woche später vom 25. bis 28. April die 25. Männer-Europameisterschaften.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(F = Frauen, M = Männer)

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erneut ging Russland als stärkste Nation mit insgesamt sieben Medaillen aus den Wettkämpfen hervor. Die Niederlande erreichten nach 39 Jahren erstmals wieder Podestplätze und konnten sich sechs Medaillen sichern. Die erste Medaille überhaupt konnte das Vereinigte Königreich für sich verbuchen.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel
Rang Athletin Punkte
1 RusslandRussland Swetlana Chorkina 37.592
2 NiederlandeNiederlande Verona van de Leur 37.542
3 UkraineUkraine Alona Kwascha 36.405
4 RusslandRussland Natalia Sigantschina 36.280
5 RumänienRumänien Oana Petrovschi 36.274
6 NiederlandeNiederlande Suzanne Harmes 36.061
7 SpanienSpanien Elena Gómez 36.011
8 BulgarienBulgarien Ewgenia Kuznetsowa 35.810
Mannschaft
Rang Athletin Punkte
1 RusslandRussland Russland 111.833
2 NiederlandeNiederlande Niederlande 107.635
3 ItalienItalien Italien 105.948
4 UkraineUkraine Ukraine 105.858
5 FrankreichFrankreich Frankreich 104.047
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 102.772
7 BulgarienBulgarien Bulgarien 101.011
8 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 100.559

Gerätefinals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprung
Rang Athletin Punkte
1 RusslandRussland Natalia Sigantschina 9.443
2 NiederlandeNiederlande Verona van de Leur 9.387
3 RumänienRumänien Oana Petrovschi 9.131
4 UkraineUkraine Alona Kwascha 9.043
4 RusslandRussland Jelena Samolodtschikowa 9.043
6 SpanienSpanien Elena Gómez 8.999
7 ItalienItalien Ilaria Colombo 8.993
8 ItalienItalien Monica Bergamelli 4.575
Stufenbarren
Rang Athletin Punkte
1 RusslandRussland Swetlana Chorkina 9.550
2 NiederlandeNiederlande Renske Endel 9.450
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Elizabeth Tweddle 9.287
4 NiederlandeNiederlande Suzanne Harmes 9.187
5 ItalienItalien Monica Bergamelli 9.112
6 UkraineUkraine Alona Kwascha 9.025
7 RusslandRussland Ljudmila Jeschowa 8.700
8 UkraineUkraine Irina Jarotska 7.487
Balken
Rang Athletin Punkte
1 RusslandRussland Ljudmila Jeschowa 9.562
2 RusslandRussland Natalia Sigantschina 9.262
3 NiederlandeNiederlande Verona van de Leur 9.187
4 ItalienItalien Ilaria Colombo 9.100
5 NiederlandeNiederlande Suzanne Harmes 8.850
6 FrankreichFrankreich Delphine Regease 8.650
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Elizabeth Tweddle 8.550
8 SpanienSpanien Elena Gómez 8.525
Boden
Rang Athletin Punkte
1 UkraineUkraine Alona Kwascha 9.500
2 RusslandRussland Natalia Sigantschina 9.450
3 NiederlandeNiederlande Verona van de Leur 9.400
4 SpanienSpanien Elena Gómez 9.362
5 RusslandRussland Swetlana Chorkina 9.075
6 GriechenlandGriechenland Dimitra Kastritsi 9.062
7 ItalienItalien Maria Teresa Gargano 9.000
8 UkraineUkraine Tatjana Jarosch 8.800

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg total
1 RusslandRussland Russland 5 2 - 7
2 UkraineUkraine Ukraine 1 - 1 2
3 NiederlandeNiederlande Niederlande - 4 2 6
4 ItalienItalien Italien - - 1 1
4 RumänienRumänien Rumänien - - 1 1
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich - - 1 1

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel
Rang Athlet Punkte
1 RumänienRumänien Dan Potra 55.710
2 BulgarienBulgarien Jordan Jovtchev 55.623
3 RusslandRussland Alexei Bondarenko 55.612
4 RusslandRussland Evgueni Podgorni 55.361
5 LettlandLettland Erik Revelinsh 55.061
6 UkraineUkraine Roman Sosulja 54.611
7 GriechenlandGriechenland Vlasios Maras 54.399
8 SpanienSpanien Víctor Cano 53.574
Mannschaft
Rang Athleten Punkte
1 RumänienRumänien Rumänien
Marius Urzică
Marian Drăgulescu
Ioan Silviu Suciu
Dan Potra
Constantin Vovaci
168.170
2 RusslandRussland Russland
Alexei Nemow
Evgueni Podgorni
Alexei Bondarenko
Nikolai Krukov
Evgueni Krylov
167.098
3 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Dimitri Kasparovich
Alexander Kruzhylov
Denis Savenkov
Vitali Valynchuk
Alexei Sinkevich
166.582
4 FrankreichFrankreich Frankreich
Benoît Caranobe
Yann Cucherat
Dimitri Karbanenko
Florent Marée
Sébastien Tayac
166.510
5 DeutschlandDeutschland Deutschland
Thomas Andergassen
Sven Kwiatkowski
Dimitri Nonin
Ronny Ziesmer
Tom Neubert
165.405
6 UkraineUkraine Ukraine 163.659
7 SpanienSpanien Spanien 163.145
8 ItalienItalien Italien 162.534

Gerätefinals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boden
Rang Athlet Punkte
1 RusslandRussland Alexei Nemow 9.825
2 BulgarienBulgarien Jordan Jovtchev 9.762
3 RumänienRumänien Marian Drăgulescu 9.687
4 WeissrusslandWeißrussland Denis Savenkov 9.500
5 WeissrusslandWeißrussland Alexander Kruzhylov 9.412
6 SpanienSpanien Alejandro Barrenechea 9.200
7 UngarnUngarn Róbert Gál 9.100
8 RumänienRumänien Dan Potra 8.637
Pauschenpferd
Rang Athlet Punkte
1 RumänienRumänien Marius Urzică 9.812
2 RumänienRumänien Ioan Silviu Suciu 9.662
3 ItalienItalien Alberto Busnari 9.637
4 SpanienSpanien Víctor Cano 9.562
5 WeissrusslandWeißrussland Denis Savenkov 9.375
6 RusslandRussland Nikolai Krukov 9.087
7 GriechenlandGriechenland Vlasios Maras 8.875
8 IslandIsland Rúnar Alexandersson 8.175
Ringe
Rang Athlet Punkte
1 BulgarienBulgarien Jordan Jovtchev 9.750
2 GriechenlandGriechenland Dimosthenis Tambakos 9.737
3 UngarnUngarn Szilveszter Csollány 9.725
4 ItalienItalien Andrea Coppolino 9.712
5 UkraineUkraine Sergei Vialtsev 9.650
6 GriechenlandGriechenland Herodotos Giorgallas 9.625
7 RusslandRussland Evgueni Krylov 9.462
8 RumänienRumänien Dan Potra 9.275
Sprung
Rang Athlet Punkte
1 WeissrusslandWeißrussland Dimitri Kasparovich 9.656
RumänienRumänien Marian Drăgulescu 9.656
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kanukai Jackson 9.581
4 RumänienRumänien Ioan Silviu Suciu 9.499
5 PolenPolen Leszek Blanik 9.412
RusslandRussland Alexei Bondarenko 9.412
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Darren Gerrard 9.143
8 LettlandLettland Jevgēņijs Saproņenko 9.125
Barren
Rang Athlet Punkte
1 GriechenlandGriechenland Vassílios Tsolakídis 9.837
2 SlowenienSlowenien Mitja Petkovšek 9.750
3 WeissrusslandWeißrussland Aleksei Sinkevich 9.687
4 RusslandRussland Alexei Nemow 9.612
5 FrankreichFrankreich Yann Cucherat 9.425
6 SpanienSpanien Andreu Vivó 9.375
7 RumänienRumänien Marius Urzică 9.337
8 FrankreichFrankreich Florent Marée 9.250
Reck
Rang Athlet Punkte
1 GriechenlandGriechenland Vlásios Máras 9.812
2 FrankreichFrankreich Florent Marée 9.712
3 ItalienItalien Igor Cassina 9.687
4 SlowenienSlowenien Aljaž Pegan 9.612
5 FrankreichFrankreich Dimitri Karbanenko 9.500
6 DeutschlandDeutschland Tom Neubert 9.437
7 RumänienRumänien Marius Urzică 9.425
8 ItalienItalien Enrico Pozzo 7.750

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg total
1 RumänienRumänien Rumänien 4 1 1 6
2 GriechenlandGriechenland Griechenland 2 1 - 3
3 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 1 1 2 4
4 RusslandRussland Russland 1 1 1 3
5 BulgarienBulgarien Bulgarien 1 1 - 2
6 FrankreichFrankreich Frankreich - 1 - 1
SlowenienSlowenien Slowenien - 1 - 1
8 ItalienItalien Italien - - 2 2
9 UngarnUngarn Ungarn - - 1 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich - - 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]