U-Bahn-Station Michelbeuern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michelbeuern
Allgemeines Krankenhaus
U-Bahn Wien.svg
U-Bahn-Station in Wien
Michelbeuern
Mittelbahnsteig Michelbeuern
Basisdaten
Bezirk: Alsergrund (9. Bezirk)
Koordinaten: 48° 13′ 15″ N, 16° 20′ 38″ OKoordinaten: 48° 13′ 15″ N, 16° 20′ 38″ O
Eröffnet: 1987
Gleise (Bahnsteig): 2 (Mittelbahnsteig)
Nutzung
Linie(n): U6
Umsteigemöglichkeiten: 42 N64

Die U-Bahn-Station Michelbeuern – Allgemeines Krankenhaus liegt an der Wiener U-Bahn-Linie U6 im 9. Wiener Gemeindebezirk, Alsergrund. Der Name stammt vom Alsergrunder Bezirksteil Michelbeuern und vom Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien (AKH), das sich im 9. Bezirk befindet. Die Station erstreckt sich parallel zum Währinger Gürtel auf Höhe des AKHs. Der Ausgang vom Mittelbahnsteig führt per Aufzug, Rolltreppe und feste Stiege in das Aufnahmsgebäude im Zuge des Michelbeuernstegs, der den Gürtel überspannt und den 18. Bezirk direkt mit dem Komplex des AKH im 9. Bezirk verbindet.

Die Station wurde am 31. Oktober 1987 eröffnet, als hier noch die Linien G und GD der ehemaligen Wiener Elektrischen Stadtbahn verkehrten. Gleise und Mittelbahnsteig mit Flugdach liegen ebenerdig, das Aufnahmsgebäude einen Stock höher. Die Architektur lehnt sich an den Otto-Wagner-Stil der meisten U6-Stationen entlang des Gürtels an. Seit 1989 fährt hier die U6. Nördlich der Station besteht die Möglichkeit, zur Straßenbahn-Linie 42 in Richtung Schottentor beziehungsweise Währing, Antonigasse, umzusteigen. Zukünftig soll die Station zu einem Kreuzungsbauwerk mit der Linie U5 ausgebaut werden, ein verbindlicher Zeitplan existiert allerdings noch nicht.

Betriebsbahnhof Michelbeuern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Betriebsbahnhof Michelbeuern; links die Markthalle von 1898, deren Anbindung die Station Michelbeuern ursprünglich diente

In unmittelbarer Nachbarschaft zu den öffentlichen Bahnsteiganlagen der U-Bahn-Station Michelbeuern befindet sich der am 5. Juli 1927 ebenfalls für die elektrische Stadtbahn eröffnete Betriebsbahnhof Michelbeuern, der seit 1989 ebenfalls von der U6 genutzt wird. Ursprünglich war Michelbeuern jedoch ein 1898 in Betrieb genommener Frachtenbahnhof der im gleichen Jahr eröffneten Wiener Dampfstadtbahn. Er diente der Anbindung der parallel zur Stadtbahn ebenfalls vom Architekten Otto Wagner gestalteten Markthalle am Währinger Gürtel Nummer 40.

In Michelbeuern werden heute die sechsachsigen Doppelgelenk-Niederflurwagen der Type T und T1 gewartet und abgestellt. Der Betriebsbahnhof wurde in den Jahren 1999–2002 auf seine heutige Größe ausgebaut.[1]

Im Bereich des Betriebsbahnhofs besteht außerdem nördlich der ehemaligen Markthalle eine innerbetriebliche Gleisverbindung zwischen der U-Bahn und der Straßenbahnlinie 42, etwa für Überstellungsfahrten von U-Bahn-Wagen zur Hauptwerkstätte der Wiener Linien. Darüber hinaus nutzte die kombinierte Straßen- und Stadtbahnlinie 18G diese Überleitung in den Jahren 1927 bis 1945 auch im regulären Fahrgastverkehr.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: U-Bahn-Station Michelbeuern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. U6-Betriebsbahnhof Michelbeuern
Vorherige Station U-Bahn Wien Nächste Station
Alser Straße
← Siebenhirten
U6 Währinger Straße
Floridsdorf →