UCI Oceania Tour 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die UCI Oceania Tour 2016 ist die 12. Austragung des zur Saison 2005 vom Weltradsportverband UCI eingeführten ozeanischen Straßenradsport-Kalenders unterhalb der UCI WorldTour, der zu den UCI Continental Circuits für Männer gehört. Die Saison begann am 20. Januar 2016 und endete am 5. März 2016.

Die Eintagesrennen und Etappenrennen sind in drei UCI-Kategorien (HC, 1 und 2) eingeteilt. Bei jedem Rennen werden Punkte für eine Gesamtwertung der Fahrer, Mannschaften und Nationen vergeben. An der Mannschaftswertung nehmen die Professional Continental Teams und die Continental Teams teil, nicht jedoch die startenden UCI WorldTeams. An der Nationenwertung nehmen nur die Nationen des Kontinents teil, gezählt werden aber die Ergebnisse aller Circuits.

Zu den Regeln der einzelnen Ranglisten:

Hauptartikel: UCI Continental Circuits

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
20.–24. NeuseelandNeuseeland New Zealand Cycle Classic 2.2 AustralienAustralien Ben O’Connor Avanti Isowhey Sport
31. AustralienAustralien Cadel Evans Great Ocean Road Race 1.HC Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Kennaugh Team Sky

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
3.-7. AustralienAustralien Herald Sun Tour 2.1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Team Sky
20. NeuseelandNeuseeland The REV Classic 1.2 NeuseelandNeuseeland Dion Smith

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
3. AustralienAustralien Ozeanienmeisterschaft – Einzelzeitfahren CC AustralienAustralien Sean Lake Australien
5. AustralienAustralien Ozeanienmeisterschaft – Straßenrennen CC AustralienAustralien Sean Lake Australien

Gesamtwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Endstand: 28. April 2015)

Platz Fahrer Team Punkte
1. Sean Lake AustralienAustralien Avanti Isowhey Sport 340
2. Peter Kennaugh Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Team Sky 311
3. Mark O’Brien AustralienAustralien Avanti Isowhey Sport 213
4. Brendan Canty AustralienAustralien Drapac Professional Cycling 200
5. Dion Smith NeuseelandNeuseeland ONE Pro Cycling 155
Platz Team Punkte
1. Avanti Isowhey Sport AustralienAustralien 985
2. Drapac Professional Cycling AustralienAustralien 407
3. ONE Pro Cycling Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 278
4. Kenyan Riders Downunder KeniaKenia 149
5. JLT Condor AustralienAustralien 78
Platz Nation Punkte
1. AustralienAustralien Australien 1794
2. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 739

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]