UN-Wasser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von UN-Water)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emblem of the United Nations.svg
UN Water logo.png

UN-Wasser (englisch UN-Water) ist eine Unterorganisation der Vereinten Nationen, der 2003 nach dem Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung 2002 eingerichtet wurde. Der Zweck ist die Unterstützung von Staaten bei der Erreichung der „Millennium-Entwicklungsziele“ im Bereich „Wasser“ bis 2015.

Hauptthemen sind Trinkwasser und der Zugang dazu, Wasserressourcen, -verschmutzung sowie wasserbedingte Katastrophen weltweit. Die Organisation zielt außerdem auf eine verbesserte Kooperation zwischen Regierungsaktivitäten und Entwicklungsorganisationen ab.

Vorsitzender ist Gilbert F. Houngbo.[1] UN-Water richtet den jährlich stattfindenden Weltwassertag aus und war verantwortlich für die UN-Dekade für Wasser 2005–2015, außerdem gibt er den mittlerweile jährlich im März erscheinenden Weltwasserbericht heraus. Die Büros befinden sich hauptsächlich in Genf.

Die 24 Mitglieder[2] bestehen aus Einrichtungen, Programmen und Finanzierungsinstrumenten der UN, die mittelbar in Wasserthematiken involviert sind. Dazu gehören unter anderem die Weltgesundheitsorganisation, die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation, die Weltorganisation für Meteorologie, das UN-Umweltprogramm und das UN-Entwicklungsprogramm.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]