Ulla Kock am Brink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ulla Kock am Brink beim Deutschen Fernsehpreis 2012

Ulla Kock am Brink (* 10. Juli 1961 als Ursula Eva Maria Kock am Brink in Mülheim an der Ruhr) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kock am Brink wuchs neben zwei Brüdern und einer Schwester als drittes von vier Kindern eines Orthopäden und einer Hausfrau in Bottrop auf,[1] wo sie 1981 am Heinrich-Heine-Gymnasium das Abitur machte. Sie schrieb für die Lokalausgabe der WAZ Volleyball-Berichte, traute sich aber den Beruf der Journalistin nicht zu und begann ein Lehramtsstudium in Bonn.[1] Sie studierte von 1981 bis 1984 Sozialwissenschaft, Germanistik und Spanisch, ab 1984 Sonderpädagogik in Köln ohne Abschluss.[2] Während des Studiums arbeitete sie nebenberuflich bei diversen Sendungen des WDR mit und wurde dabei von Jürgen von der Lippe, Rudi Carrell und John de Mol für das Fernsehen entdeckt.

Von 1989 bis 2001 moderierte Kock am Brink diverse Gameshows und andere Fernsehsendungen, unter anderem Verzeih mir (RTL, 1992–1993), Glücksritter (RTL, 1996–1997), Die 100.000 Mark Show (RTL, 1993–1998), die Lotto-Show (Das Erste, 1998–2001), die Gala Ein Herz für Kinder (Das Erste) und die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises. Ihr Versuch, auf ProSieben mit der Ulla Kock am Brink Show eine Art täglichen Late-Night-Talk zu etablieren, scheiterte nach nur zwei Monaten[1] an zu geringen Einschaltquoten. Im Jahr 2000 wechselte Kock am Brink zum ZDF und moderierte das aus Amerika übernommene Format Ca$h. Ab 2004 moderierte Kock am Brink zusammen mit Jörg Thadeusz die Talkshow Leute am Donnerstag im Fernsehprogramm des rbb. Die Sendung wurde im März 2005 aufgrund anhaltend schlechter Einschaltquoten eingestellt.[3] Im Jahr 2005 moderierte sie gemeinsam mit Axel Bulthaupt Typisch deutsch? im Ersten, die jedoch verhaltene Einschaltquoten vorweisen konnte.[4][5]

Von 2010 bis 2012 moderierte Kock am Brink in Sat.1 drei Staffeln der Spielshow Die perfekte Minute. Außerdem moderierte sie in Sat.1 im Jahr 2011 die Familienshow Der Bastelkönig[6] sowie 2012 die Doku-Reihe Die große Welt der kleinen Menschen.[7]

Im November 2020 zog sie sich bei der Sendung Showtime of my Life – Stars gegen Krebs des Senders VOX aus, um auf die Dringlichkeit der Krebsvorsorge aufmerksam zu machen. Die Sendung wurde im Februar 2021 ausgestrahlt.[8]

2022 verkündete RTL eine Neuauflage der 100.000 Mark Show. Die Sendung wurde im August 2022 erneut unter der Moderation von Kock am Brink produziert. Der Start der Ausstrahlung war am 4. September 2022.[9]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kock am Brink führte 1991 eine Kurzehe mit ihrem damaligen Freund.[10] Von 2003 bis 2010 war sie mit dem Fernsehproduzenten Theo Baltz verheiratet, der zu Beginn der Beziehung noch der Ehemann von Sabine Christiansen war. Seit 2019 ist sie mit dem Rechtsanwalt Peter Fissenewert verheiratet, mit dem sie seit 2013[11] zusammen ist. Kock am Brink lebt – nach 20 Jahren in Berlin – seit Frühjahr 2022 mit ihrem Ehemann auf Sylt.[12]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Brigitte 5/2012 vom 8. Februar 2012, S. 82–86
  2. Munzinger Online/Personen - Internationales Biographisches Archiv, URL: http://www.munzinger.de/document/00000022549
  3. Uwe Mantel: Aus für Ulla Kock am Brinks Talkshow "Leute am Donnerstag". In: DWDL.de. 1. Februar 2005, abgerufen am 2. August 2022.
  4. Neue TV-Show: WDR enttäuscht von "Typisch deutsch?" In: Spiegel Online. 2. Mai 2005, abgerufen am 14. August 2022.
  5. Uwe Mantel: Live-Show "Typisch deutsch" floppt am Samstagabend. In: DWDL.de. 2. Mai 2005, abgerufen am 18. August 2022.
  6. Wohnen & Garten - Deko & Basteln. 17. März 2014, abgerufen am 20. Januar 2019.
  7. Die große Welt der kleinen Menschen. 19. Juli 2012, abgerufen am 20. Januar 2019.
  8. VOX Television GmbH: Hüllenlos Leben retten: Drehstart für "Showtime of my Life – Stars gegen Krebs". In: Presseportal.de. 19. November 2020, archiviert vom Original am 22. April 2021; (deutsch).
  9. R. T. L. Online: Comeback der "100.000 Mark Show": Im September kehrt die Spielshow mit Ulla Kock am Brink zurück. Abgerufen am 22. Juli 2022.
  10. Tanja May: Ulla Kock am Brink enthüllt geheime Ehe. In: bild.de. 6. Oktober 2022, abgerufen am 15. Oktober 2022.
  11. Wer ist der neue Mann an ihrer Seite? In: bunte.de. 22. April 2014, abgerufen am 15. Oktober 2022.
  12. Kölner Treff mit Kock am Brink und Margot Käßmann, WDR 5 Audiofassung des Kölner Treffs vom 25. September 2022, abgerufen am 29. September 2022