VTB-Eispalast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
VTB-Eispalast
Der VTB-Eispalast in Moskau
Der VTB-Eispalast in Moskau
Frühere Namen

Legends Arena (Bauphase)

Daten
Ort RusslandRussland Moskau, Russland
Koordinaten 55° 42′ 5,1″ N, 37° 38′ 41,8″ OKoordinaten: 55° 42′ 5,1″ N, 37° 38′ 41,8″ O
Baubeginn 2013
Eröffnung 26. April 2015
Oberfläche Parkett
Eisfläche
PVC-Bodenbelag
Kapazität 12.100 Plätze (Eishockey)
13.000 Plätze (Basketball)
14.000 Plätze (Konzerte)
Verein(e)

HK Dynamo Moskau (KHL, seit 2015)

Veranstaltungen

Der VTB-Eispalast (russisch ВТБ Ледовый дворец, WTB Ledowy Dworez), während der Bauphase auch Legends Arena (russisch Арена Легенд) genannt, ist eine 2015 eröffnete Multifunktionsarena in der russischen Hauptstadt Moskau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gebäudekomplex mit insgesamt drei Eishallen gehört zum Park of Legends, einem umfassenden Neubau-Projekt auf dem Gelände des ehemaligen Automobilwerkes ZiL. In Planung sind dabei weitere Gebäude, die unter anderem eine Wassersport-Arena, ein Eishockeymuseum inklusive der russischen Eishockey-Ruhmeshalle, ein Hotel sowie Wohnungen beherbergen.[1] Die Namensrechte an der Arena hält die VTB-Bank.

Die Arena besteht aus drei Eishallen mit unterschiedlicher Kapazität: Die große Halle beherbergt bei Konzerten bis zu 14.000 Zuschauer, die kleine ist für 3.500 Zuseher konzipiert und die Trainingseishalle für bis zu 200 Zuschauer.

Der Eispalast wird seit der Saison 2015/16 von der Eishockeymannschaft des HK Dynamo Moskau genutzt. Im Mai 2016 war der Eispalast zudem eine der zwei Spielstätten der Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2016.

Mit der Metro ist der Eispalast über die Haltestelle Awtosawodskaja (russisch: Автозаводская) zu erreichen.

Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: VTB-Eispalast – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. VTB Ice Palace – Scoreboards, Video Cubes, Biometric Face Recognition, Sports & Statistics. In: colosseoeas.com. 29. Januar 2016; abgerufen am 7. März 2016.