Verbandsgemeinde Konz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Konz
Verbandsgemeinde Konz
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Konz hervorgehoben
Koordinaten: 49° 42′ N, 6° 35′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Trier-Saarburg
Fläche: 130,22 km²
Einwohner: 31.553 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 242 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 07 2 35 5003
Verbandsgliederung: 12 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Am Markt 11
54329 Konz
Webpräsenz: www.konz.eu
Bürgermeister: Karl-Heinz Frieden (CDU)
Lage der Verbandsgemeinde Konz im Landkreis Trier-Saarburg
Luxemburg Saarland Eifelkreis Bitburg-Prüm Landkreis Birkenfeld Trier Bescheid (Hunsrück) Beuren (Hochwald) Damflos Geisfeld Grimburg Gusenburg Hermeskeil Hinzert-Pölert Naurath (Wald) Neuhütten (Hochwald) Rascheid Reinsfeld Züsch Baldringen Greimerath (bei Trier) Heddert Hentern Kell am See Lampaden Mandern Paschel Schillingen Schömerich Vierherrenborn Waldweiler Zerf Kanzem Konz Nittel Oberbillig Onsdorf Pellingen Tawern Temmels Wasserliesch Wawern (Saar) Wellen (Mosel) Wiltingen Bonerath Farschweiler Gusterath Gutweiler Herl Hinzenburg Holzerath Kasel (bei Trier) Korlingen Lorscheid Mertesdorf Morscheid Ollmuth Osburg Pluwig Riveris (Gemeinde) Schöndorf (an der Ruwer) Sommerau (an der Ruwer) Thomm Waldrach Ayl Fisch (Saargau) Freudenburg Irsch (bei Saarburg) Kastel-Staadt Kirf Mannebach (bei Saarburg) Merzkirchen Ockfen Palzem Saarburg Schoden Serrig Taben-Rodt Trassem Wincheringen Bekond Detzem Ensch Fell (Mosel) Föhren Kenn Klüsserath Köwerich Leiwen Longen Longuich Mehring (Mosel) Naurath (Eifel) Pölich Riol Schleich Schweich Thörnich Trittenheim Aach (bei Trier) Franzenheim Hockweiler Igel (Mosel) Kordel (Eifel) Langsur Newel Ralingen Trierweiler Welschbillig ZemmerKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen
Die Mosel bei Konz

Die Verbandsgemeinde Konz ist ein Zusammenschluss von zwölf Ortsgemeinden und liegt im rheinland-pfälzischen Landkreis Trier-Saarburg. Der Verwaltungssitz ist in der Stadt Konz, gelegen am Zusammenfluss von Saar und Mosel.

Mit 31.553 Einwohnern gehört sie zu den größten Verbandsgemeinden in Rheinland-Pfalz und ist die größte im Landkreis Trier-Saarburg.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der Verbandsgemeinde liegt hauptsächlich im Bereich der unteren Saar und der Obermosel und grenzt im Nordosten an die kreisfreie Stadt Trier und im Westen an das Großherzogtum Luxemburg.

Verbandsangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auflistung enthält die Wappen, die Gemeindenamen, die Gemarkungsflächen, beispielhaft die Einwohnerzahlen von 1950 sowie die aktuellen Einwohnerzahlen. Alle Spalten sind sortierbar.

Wappen und Gemeindename Fläche
(km²)
Einwohner
(1950)[2]
Einwohner
(31. Dezember 2015)[1]
Wappen Kanzem 4,29 481 627
Wappen Konz, Stadt 44,54 10.047 17.966
Wappen Nittel 16,98 1.476 2.405
Wappen Oberbillig 5,36 701 982
Wappen Onsdorf 3,42 214 135
Wappen Pellingen 7,21 515 1.063
Wappen Tawern 10,08 1.584 2.624
Wappen Temmels 6,62 579 735
Wappen Wasserliesch 7,59 1.521 2.268
Wappen Wawern 5,27 458 583
Wappen Wellen 3,09 683 755
Wappen Wiltingen 16,01 1.340 1.410
Wappen VG Konz 130,20 19.599 31.553

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung der Einwohnerzahl bezogen auf das Gebiet der heutigen Verbandsgemeinde Konz; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 6.323
1835 9.025
1871 10.625
1905 17.032
1939 20.414
1950 19.599
Jahr Einwohner
1961 21.400
1970 23.567
1987 26.423
1997 29.039
2005 30.481
2015 31.553

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verbandsgemeinderat Konz besteht aus 40 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU GRÜNE FDP FWG Gesamt
2014 10 16 4 2 8 40 Sitze
2009 10 16 4 3 7 40 Sitze
2004 10 19 3 2 6 40 Sitze
  • FWG = Freie Wählergemeinschaft Verbandsgemeinde Konz e.V.

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Verbandsgemeinde Konz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).
  2. a b Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Verbandsgemeinderatswahlen