Verbandsgemeinde Konz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Konz
Verbandsgemeinde Konz
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Konz hervorgehoben
Koordinaten: 49° 42′ N, 6° 35′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Trier-Saarburg
Fläche: 130,22 km2
Einwohner: 31.898 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 245 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 07 2 35 5003
Verbandsgliederung: 12 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Am Markt 11
54329 Konz
Webpräsenz: www.konz.eu
Bürgermeister: Joachim Weber (CDU)
Lage der Verbandsgemeinde Konz im Landkreis Trier-Saarburg
LuxemburgSaarlandEifelkreis Bitburg-PrümLandkreis BirkenfeldTrierBescheid (Hunsrück)Beuren (Hochwald)DamflosGeisfeldGrimburgGusenburgHermeskeilHinzert-PölertNaurath (Wald)Neuhütten (Hochwald)RascheidReinsfeldZüschBaldringenGreimerath (bei Trier)HeddertHenternKell am SeeLampadenMandernPaschelSchillingenSchömerichVierherrenbornWaldweilerZerfKanzemKonzNittelOberbilligOnsdorfPellingenTawernTemmelsWasserlieschWawern (Saar)Wellen (Mosel)WiltingenBonerathFarschweilerGusterathGutweilerHerlHinzenburgHolzerathKasel (bei Trier)KorlingenLorscheidMertesdorfMorscheidOllmuthOsburgPluwigRiveris (Gemeinde)Schöndorf (an der Ruwer)Sommerau (an der Ruwer)ThommWaldrachAylFisch (Saargau)FreudenburgIrsch (bei Saarburg)Kastel-StaadtKirfMannebach (bei Saarburg)MerzkirchenOckfenPalzemSaarburgSchodenSerrigTaben-RodtTrassemWincheringenBekondDetzemEnschFell (Mosel)FöhrenKennKlüsserathKöwerichLeiwenLongenLonguichMehring (Mosel)Naurath (Eifel)PölichRiolSchleichSchweichThörnichTrittenheimAach (bei Trier)FranzenheimHockweilerIgel (Mosel)Kordel (Eifel)LangsurNewelRalingenTrierweilerWelschbilligZemmerKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen
Die Mosel bei Konz

Die Verbandsgemeinde Konz ist ein Zusammenschluss von zwölf Ortsgemeinden und liegt im rheinland-pfälzischen Landkreis Trier-Saarburg. Der Verwaltungssitz ist in der Stadt Konz, gelegen am Zusammenfluss von Saar und Mosel.

Mit 31.898 Einwohnern gehört sie zu den größten Verbandsgemeinden in Rheinland-Pfalz und ist die größte im Landkreis Trier-Saarburg.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der Verbandsgemeinde liegt hauptsächlich im Bereich der unteren Saar und der Obermosel und grenzt im Nordosten an die kreisfreie Stadt Trier und im Westen an das Großherzogtum Luxemburg.

Verbandsangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auflistung enthält die Wappen, die Gemeindenamen, die Gemarkungsflächen, beispielhaft die Einwohnerzahlen von 1950 sowie die aktuellen Einwohnerzahlen. Alle Spalten sind sortierbar.

Wappen und Gemeindename Fläche
(km²)
Einwohner
(1950)[2]
Einwohner
(31. Dezember 2016)[1]
Wappen Kanzem 4,29 481 628
Wappen Konz, Stadt 44,54 10.047 18.206
Wappen Nittel 16,98 1.476 2.441
Wappen Oberbillig 5,36 701 964
Wappen Onsdorf 3,42 214 140
Wappen Pellingen 7,21 515 1.118
Wappen Tawern 10,08 1.584 2.607
Wappen Temmels 6,62 579 745
Wappen Wasserliesch 7,59 1.521 2.265
Wappen Wawern 5,27 458 586
Wappen Wellen 3,09 683 794
Wappen Wiltingen 16,01 1.340 1.404
Wappen VG Konz 130,20 19.599 31.898

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung der Einwohnerzahl bezogen auf das Gebiet der heutigen Verbandsgemeinde Konz; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 6.323
1835 9.025
1871 10.625
1905 17.032
1939 20.414
1950 19.599
Jahr Einwohner
1961 21.400
1970 23.567
1987 26.423
1997 29.039
2005 30.481
2016 31.898

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinderat
10
4
8
2
16
10 16 
Insgesamt 40 Sitze

Der Verbandsgemeinderat Konz besteht aus 40 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU GRÜNE FDP FWG Gesamt
2014 10 16 4 2 8 40 Sitze
2009 10 16 4 3 7 40 Sitze
2004 10 19 3 2 6 40 Sitze
  • FWG = Freie Wählergemeinschaft Verbandsgemeinde Konz e.V.

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Verbandsgemeinde Konz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistisches Bundesamt – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2016 (Hilfe dazu).
  2. a b Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Verbandsgemeinderatswahlen