Verbandsgemeinde Pirmasens-Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land
Verbandsgemeinde Pirmasens-Land
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land hervorgehoben
Koordinaten: 49° 12′ N, 7° 36′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Südwestpfalz
Fläche: 143,02 km2
Einwohner: 12.205 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 85 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 07 3 40 5003
Verbandsgliederung: 10 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Bahnhofstraße 19
66953 Pirmasens
Webpräsenz: www.pirmasens-land.de
Bürgermeister: Silvia Seebach (CDU)
Lage der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land im Landkreis Südwestpfalz
DarsteinDimbach (Pfalz)Hauenstein (Pfalz)HinterweidenthalLug (Pfalz)Schwanheim (Pfalz)SpirkelbachSpirkelbachWilgartswiesenWilgartswiesenClausenDonsiedersLeimen (Pfalz)MerzalbenMünchweiler an der RodalbRodalbenBottenbachEppenbrunnHilstKröppenKröppenLemberg (Pfalz)ObersimtenRuppertsweilerSchweixTrulbenVinningenBobenthalBruchweiler-BärenbachBundenthalBusenbergDahnErfweilerErlenbach bei DahnFischbach bei DahnHirschthal (Pfalz)LudwigswinkelNiederschlettenbachNothweilerRumbachSchindhardSchönau (Pfalz)BiedershausenHerschbergHettenhausen (Pfalz)Knopp-LabachKrähenbergObernheim-KirchenarnbachSaalstadtSchauerbergSchmitshausenWallhalbenWeselbergWinterbach (Pfalz)GeiselbergHeltersbergHermersbergHöheinödHorbach (Pfalz)SchmalenbergSteinalbenWaldfischbach-BurgalbenAlthornbachBattweilerBechhofen (Pfalz)ContwigDellfeldDietrichingenGroßbundenbachGroßsteinhausenHornbachKäshofenKleinbundenbachKleinsteinhausenMauschbachRiedelbergRosenkopfWalshausenWiesbach (Pfalz)HöheischweilerHöhfröschenMaßweilerNünschweilerPetersberg (Pfalz)ReifenbergRieschweiler-MühlbachThaleischweiler-FröschenPirmasensZweibrückenSaarlandSaarlandFrankreichLandkreis Südliche WeinstraßeKaiserslauternLandkreis KaiserslauternLandkreis KaiserslauternLandkreis KuselLandau in der PfalzLandkreis Bad DürkheimKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Pirmasens-Land ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Südwestpfalz in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören zehn eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist im ehemaligen Bezirksamtsgebäude in der namensgebenden kreisfreien Stadt Pirmasens, die aber der Verbandsgemeinde selbst nicht angehört.

Verbandsangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsgemeinde Fläche (km²) Einwohner
Bottenbach 6,15 753
Eppenbrunn 34,02 1.343
Hilst 3,38 331
Kröppen 10,50 686
Lemberg 58,19 3.875
Obersimten 2,26 618
Ruppertsweiler 4,78 1.473
Schweix 3,73 315
Trulben 7,36 1.151
Vinningen 12,65 1.660
Verbandsgemeinde Pirmasens-Land 143,03 12.205

(Einwohner am 31. Dezember 2016)[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verbandsgemeinde Pirmasens-Land wurde 1972, so wie alle Verbandsgemeinden im damaligen Regierungsbezirk Rheinhessen-Pfalz, auf der Grundlage des „Dreizehnten Landesgesetzes über die Verwaltungsvereinfachung im Lande Rheinland-Pfalz“ neu gebildet. Bis dahin bestanden die aus der Pfalz (Bayern) (1816–1946) stammenden Verwaltungsstrukturen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung der Einwohnerzahl bezogen auf das Gebiet der heutigen Verbandsgemeinde Pirmasens-Land; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 4.590
1835 6.452
1871 6.318
1905 8.431
1939 9.478
1950 8.790
Jahr Einwohner
1961 10.043
1970 11.521
1987 12.356
1997 13.488
2005 13.143
2016 12.205

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verbandsgemeinderat Pirmasens-Land besteht aus 28 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und der hauptamtlichen Bürgermeisterin als Vorsitzender.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU FWG Gesamt
2014 10 11 7 28 Sitze
2009 11 11 6 28 Sitze
2004 10 13 5 28 Sitze
  • FWG = Freie Wählergemeinschaft Pirmasens-Land e.V.

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der spätere Pirmasenser Oberbürgermeister Bernhard Matheis wurde 1994 zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde gewählt. Dessen Nachfolger wurde 1999 nach dem Wechsel von Matheis zum Bürgermeister der Stadt Pirmasens Roland Haag (FWG), der Anfang 2000 in einer Wahl bestätigt wurde. Aktuelle Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde ist nach der Wahl vom 4. November 2007 Silvia Seebach[4], die am 15. März 2008 in ihrem Amt vereidigt wurde. Silvia Seebach war damit die erste Bürgermeisterin einer Verbandsgemeinde im Landkreis Südwestpfalz.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wappenbeschreibung lautet: „In achtfach von Silber und Rot geteiltem Schildbord in Blau ein neunmal von Silber und Rot geteilter Löwe, in seinen Pranken einen goldenen Schild mit drei roten Sparren haltend.“

Das Wappen wurde 1978 von der Bezirksregierung Neustadt genehmigt und verweist mit den Sparren der Grafen von Hanau-Lichtenberg und dem hessischen Löwen auf die historischen Herrschaftsverhältnisse.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistisches Bundesamt – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2016 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Verbandsgemeinderatswahlen
  4. http://www.wahlen.rlp.de/kw/dw/archiv/direkt_bis_2008/VGBuergermeister.html, abgerufen am 23. September 2017
  5. Karl Heinz Debus: Das große Wappenbuch der Pfalz. Neustadt an der Weinstraße 1988, ISBN 3-9801574-2-3