Vivica Genaux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vivica Genaux (2010)

Vivica Genaux (* 10. Juli 1969 in Fairbanks) ist eine US-amerikanische Opernsängerin (Mezzosopran).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vivica Genaux wuchs in Fairbanks im US-Bundesstaat Alaska als jüngstes Kind einer aus Mexiko stammenden Mutter und eines US-amerikanischen Vaters auf. Genaux lernte zunächst Geige. Sie studierte in Texas Biologie und nahm nebenher Gesangsunterricht.

Ihre erste Rolle hatte sie in Rossinis Oper L’italiana in Algeri an der Florentine Opera in Milwaukee. Genaux tritt besonders mit dem Barockrepertoire auf. Den internationalen Durchbruch hatte sie 2002 mit der CD Arias for Farinelli mit René Jacobs, ein Porträt des berühmten Kastraten Farinelli, wo sie ihre Virtuosität zeigen konnte. Die CD war ein Bestseller und wurde für den Grammy nominiert.

2017 wurde sie mit dem Händel-Preis der Stadt Halle, vergeben durch die Stiftung Händel-Haus geehrt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vivica Genaux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien