Vorlage Diskussion:Benutzernamensverifizierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kategorie für die Angeschriebenen[Quelltext bearbeiten]

Moin, kann vielleicht eine Funktion integriert werden, die eine Kategorie:Benutzer:Verifizierung ausstehend auf den Disks. der Angeschriebenen hinterlässt? Sehr oft ist es nur schwer möglich, zu den Bestätigungen, die im OTRS ankommen, den richtigen Benutzernamen zu finden. Eine Kategorie mit allen Angeschriebenen wäre da praktisch. Die sollte dann auch in die anderen Vorlagen übernommen werden, die unabhängig von dieser Vorlage genutzt werden (Noli hat glaub ich noch eine und es gibt mindestens eine weitere). Krieg das jemand programmiert? XenonX3 - (:) 17:56, 6. Feb. 2012 (CET)

Wäre da nicht eine Liste ähnlich wie WP:LKU besser, weil man daran erkennen kann, wer sich nicht meldet und des halb - nach iregendeiner Zeit - gesperrt werden muss. Allzuviele Namen werden da schon nicht draufstehen.--84.161.208.3 18:01, 6. Feb. 2012 (CET)
Meinetwegen auch, wenn die automatisch gepflegt werden kann (Bot oder so). XenonX3 - (:) 18:04, 6. Feb. 2012 (CET)
Das hieße, derjenige, der den Benutzer anschreibt, trägt ihn in die Liste ein (wie bei den URV's) und ein Bot entfernt alle Eingetragenen, die der Kategorie: Benutzer:Verifiziert angehören.--84.161.208.3 18:09, 6. Feb. 2012 (CET)
Nachteilig ist dabei aber, dass sicherlich nicht alle dann auch in die Liste eintragen werden. Wenn Liste, dann sollte sie komplett automatisch gepflegt werden, damit keine Benutzer verlorengehen. XenonX3 - (:) 18:12, 6. Feb. 2012 (CET)
Bei der Kategorie müsste der Supportmitarbeiter die Vorlage aus der Benutzerdiskussionsseite entfernen, damit die Kategorie aktuell bleibt. Noch ein Vorschlag: Der Link zur E-Mail könnte vielleicht mit vordefiniertem Betreff, der den Benutzernamen enthält, programmiert werden: mailto:info-de@wikimedia.org?subject=Verifizierung_des_Benutzerkontos_[Benutzername] --84.161.208.3 18:22, 6. Feb. 2012 (CET)
Stimmt auch wieder... Die Idee mit dem Betreff finde ich gut, das kann man ja wohl recht leicht umsetzen. Um auf Nr. Sicher zu gehen, sollte man 1. den Betreffvorschlag umsetzen und 2. die Liste oder Kategorie nutzen. Dann hat man doppelte Sicherheit. Ich denke, die Kategorie hat den Vorteil, dass man sie imho leichter warten kann, da man regelmäßig in die Kategorie schauen und bereits bestätigte Benutzer rausnehmen kann (durch das automatische Kategorisieren werden die Angeschriebenen ja garantiert gelistet und müssen nicht extra irgendwo eingetragen werden). Die Supportler dazu bringen, die Kategorie von der Disk. zu entfernen, sollte kein Problem sein. Es tragen nur wenige die Vorlage ein und die erreiche ich über die OTRS-Mailingliste. XenonX3 - (:) 18:37, 6. Feb. 2012 (CET)
Ich finde die Idee mit der Kategorie nicht schlecht. Und wenn dann der MA, der die Verifizierung einbaut, den Info-Baustein rausnimmt (kann er ja in einem Abwasch), wäre der verifizierte User aus der Kat raus und alles in Butter.
Übersichtlicher für die abarbeitenden Admins wäre es, denk ich, auch, da sie sehen, wer noch verifiziert werden muss. Dabei sollte man aber auch daran denken, dass man ein Zeitfenster vorgeben sollte. Wenn man nämlich die Accounts machen lässt, ohne dass sie verifiziert sind, macht die "Drohung" mit Sperre keinen Sinn. 1-2 Tage fände ich ok, bis eine Woche noch tolerabel. Danach sollte dann im Fall des Falles aber eingeschritten werden. Erstmal mit erneuter Info "Du hast noch zwei Tage, dann dicht" (nicht in dem Wortlaut), danach sperren. My 5½ €Cents --Holger(DraGoth)CVU*Wrestling*IJWP 18:49, 6. Feb. 2012 (CET)
Da hast du natürlich recht, die Abarbeitung geht bei ner Kategorie schlechter... Ich weiß echt nicht, wie wir das lösen wollen, weil ständig neue Probleme aufkommen. XenonX3 - (:) 18:57, 6. Feb. 2012 (CET)
Wieso schlechter? Man (also der Admin) muss doch nur in die Kat gucken, den User raussuchen (wenn man die Kat automatisch alphabetisch sortieren kann, kein Problem), Verifizierung rein, Baustein (der die [[Kategorie:]]-Info enthält) raus, fertig. --Holger(DraGoth)CVU*Wrestling*IJWP 19:02, 6. Feb. 2012 (CET)

Ich bin auch für die Lösung mit einer automatischen Einsortierung in eine Wartungskategorie. Ich denke, das ist am einfachsten und z.B. die Kat Kategorie:Datei:Commonsfähig zeigt doch auch, dass das funktionieren kann. Dazu müsste dann eben ein Admin nach 1-2 Wochen die Kat abarbeiten und wenn der Supportler den Vertifizierungsbaustein setzt, kann man ja auch mal eben den auf der Disk. entfernen. Zusätzlich könnte man aber auch noch überlegen, die betreffenden Benutzer auch immer noch (wenn möglich) den Hinweis per Mail zuzuschicken. Gruß, --Wnme 21:43, 6. Feb. 2012 (CET)

(Quetsch)Wobei dann immer die Sache offen ist, ob die User ihre Mailfunktion überhaupt offen haben...--Holger(DraGoth)CVU*Wrestling*IJWP 21:49, 6. Feb. 2012 (CET)
Mein ich ja ;), aber vlt. würd's ja helfen. --Wnme 22:01, 6. Feb. 2012 (CET)
Das schon, mancher soll ja öfter in sein Mailfach als auf seine Disk schauen^^ --Holger(DraGoth)CVU*Wrestling*IJWP 22:03, 6. Feb. 2012 (CET)

Ich bin mal vorgeprescht und habe das mit dem Betreff geändert.--84.161.208.3 19:48, 6. Feb. 2012 (CET)

IMHO definitiv sinnvoll. Das erleichtert die Kommunikation und uniformiert den Betreff, sodass es die Mädels/Jungs/Damen/Herren (pers. unzutreffendes im Geiste streichen) leichter haben --Holger(DraGoth)CVU*Wrestling*IJWP 19:51, 6. Feb. 2012 (CET)
Muss das jemand sichten, damit es funktioniert?--84.161.208.3 20:01, 6. Feb. 2012 (CET)
Jap. das lass ich aber lieber Xenon machen, dann ists administrativ abgesichert^^ --Holger(DraGoth)CVU*Wrestling*IJWP 20:03, 6. Feb. 2012 (CET)
Sehr schön, das funktioniert. Vielen Dank soweit :) XenonX3 - (:) 21:03, 6. Feb. 2012 (CET)
Supi, fehlt nur noch die Kat^^ Oder hast du das auch schon, Xenon? --Holger(DraGoth)CVU*Wrestling*IJWP 21:56, 6. Feb. 2012 (CET)

Ich habe Benutzer:Nolispanmo wegen seiner Vorlage benachrichtigt. --84.161.208.3 21:54, 6. Feb. 2012 (CET)

Klasse :) --Holger(DraGoth)CVU*Wrestling*IJWP 21:56, 6. Feb. 2012 (CET)
Es gibt übrigens dürchaus auch Benutzer, die die Ansprache noch selbst formulieren. Siehe z.B. hier. --Wnme 22:27, 6. Feb. 2012 (CET)
Ich setze auch nicht bei jedem User einen Baustein. Manchmal überkommt mich halt die Schreibwut. Wenn es aber um den Benutzername geht, setze ich immer den Baustein (schon allein, weil ich niht immer den Link wegen des Support-Teams raussuchen will^^) --Holger(DraGoth)CVU*Wrestling*IJWP 22:30, 6. Feb. 2012 (CET)

Nolispanmo hat seine Vorlage löschen lassen. Weitere konkurrierende Vorlagen sind mir nicht bekannt.--84.161.208.125 16:05, 7. Feb. 2012 (CET)

Das mit dem Betreff funktioniert sehr gut, eine erste Mail ist vorhin angekommen. Ich habe mal zusätzlich eine Liste als Vorschlag angelegt: Benutzer:XenonX3/Liste Benutzernamen-Ansprachen. Kann gerne nach Belieben verändert werden. XenonX3 - (:) 17:18, 7. Feb. 2012 (CET)

Verwendung bei Privatpersonen[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Eindruck, dass die Vorlage bei Personen immer falsch verstanden wird. Vielleicht sollte man mal über eine extra Vorlage für in der Öffentlichkeit stehende Personen nachdenken und dort auch explizierter darauf hinweisen, dass das Verfahren nur zu deren eigenem Schutz dient. Gruß, --Wnme 21:40, 22. Mai 2012 (CEST)

Man könnte zu diesem Zweck ja auch einen Parameter in dieser Vorlage einführen, der dann einen anderen Text erzeugt. Dan bräuchte man weiterhin nur eine Vorlage.--84.161.213.71 16:59, 7. Jul. 2012 (CEST)

Entwurf[Quelltext bearbeiten]

8<--------8<--------8<--------8<--------8<--------
Hallo „Benutzernamensverifizierung“,
Da bei der Anmeldung keine Identitätsüberprüfung stattfindet, ist es nicht nachvollziehbar, welche Person sich mit welchem Namen anmeldet. Jeder hätte sich mit Ihrem Namen anmelden können und somit einen falschen Eindruck erwecken können.
Deshalb werden Benutzer, die konkreten Personen zuzuordnen sind, gebeten, einfach kurz von einem nachvollziehbaren E-Mail Konto aus, eine Mail an das Support-Team (info-de@wikimedia.org) zu senden um Namens-Mißbrauch zu verhindern. Dies ist keineswegs als Schikane gedacht, es geht um den Schutz Ihrer Reputation.

Mit freundlichen Grüßen,
~~~~ 8<--------8<--------8<--------8<--------8<--------
--Pentachlorphenol (Diskussion) 11:57, 17. Nov. 2012 (CET)

  • als Vorlage:Ungeeigneter Benutzername P erstellt. P als Hinweis für Ansprachen an eine Person. --Pentachlorphenol (Diskussion) 12:37, 17. Nov. 2012 (CET)

domainangabe?!?[Quelltext bearbeiten]

ich hatte in info-de noch nie ein problem damit und vermute, dass die verwendung dieser option mehr arbeit macht als sie einspart, weil einige unternehmen dann wieder keinen zugriff auf die domain haben werden usw. usf. oder die marketingabteilung sitzt in einer anderen niederlassung usw. usf. wofür ist der parameter denn gedacht? grüße, —Pill (Kontakt) 09:48, 12. Jul. 2012 (CEST)

Nolispanmo (der sich das Feature gewünscht hatte) liest wohl gerade nicht mit; und mir ist es zwar völlig egal, aber da es ein optionaler Parameter ist, den du ja nicht verwenden musst, sehe ich das Problem nicht. Gruß, PDD 11:00, 19. Jul. 2012 (CEST)
hmm? mein punkt betrifft doch gar nicht den aufwand für den, der den parameter nutzt. grüße, —Pill (Kontakt) 11:07, 19. Jul. 2012 (CEST)
Es geht darum, dass eine Firma, die sich z.B. mit einer Variante des Firmennamens anmeldet, nicht gebeten wird eine Mail von diesem Namen zu senden. Nehmen wir mal "Benutzer:MarketingAbteilungDerFirmaXYZ" daraus macht die Vorlage den Satz "...unter Verwendung einer offiziellen Absenderadresse von MarketingAbteilungDerFirmaXYZ eine E-Mail mit einer Bestätigung, dass dieses Benutzerkonto wirklich von einem offiziellen Vertreter betrieben wird." Das ist nicht nur im Satzbau ziemlicher Unfug, sondern sagt auch nichts darüber aus, dass wir eine Bestätigung von dem Unternehmen selbst brauchen in dessen Namen der Benutzer vorgibt aufzutreten. Bei der Freigabe selbst achten wir sehr wohl darauf, dass die verwendete Domäne zur Firma passt. Den Parameter kann man auch dazu verwenden den offiziellen Namen der Firma bei der Ansprache zu verwenden. Du kannst ihn einfach weglassen, wenn du ihn nicht verwenden möchtest oder musst. Einen Aufwand für den der den Parameter nicht nutzt gibt es nicht. "...weil einige unternehmen dann wieder keinen zugriff auf die domain haben werden usw. usf. ..." ist reine Spekulation, den Aufwand nach dem subst dort die richtigen Namen/Domain einzutragen hatte ich allerdings schon sehr oft. Den Punkt in der Verwendung bei Privatpersonen hier drüber kann man damit übrigens gleich mit abhandeln. Grüße --Nolispanmo Disk. Hilfe? 11:25, 19. Jul. 2012 (CEST)
das ist nur deswegen reine spekulation, weil es an erfahrungswerten ja wohl noch mangelt. allerdings hatte ich in der tat mindestens zweimal den fall, dass jemand ausführlich begründete, warum er leider nicht von der genauen adresse die mail schicken kann, und ich hatte soweit ich mich erinnern kann noch nie den fall, dass ich eine benutzerkonto-verifikation nicht sofort akzeptieren konnte. legen wir unterschiedliche prüfmaßstäbe an? kannst du mir mal ein ticket zeigen, bei dem es diesbezüglich ein problem gab? würde mich jetzt mal abseits dieser sache interessieren. aber jetzt nochmal zur sache: trägst du bei dem parameter den firmennamen ein oder die mailadresse/domain der firma? ich habe verstanden, dass es um letzteres geht (siehe versionsgeschichte etc.), ersteres wäre ja kein problem. gruß, —Pill (Kontakt) 11:42, 19. Jul. 2012 (CEST)
Ein Ticket mit einem Problem? Habe ich davon etwas geschrieben? Es geht darum einen verständlichen Text in diesem Baustein zu erzeugen. Trage ein, was auch immer für den konkreten Fall passt, oder eben gar nix. Warum müssen wir über einen optionalen Parameter KB Text tippen? --Nolispanmo Disk. Hilfe? 11:48, 19. Jul. 2012 (CEST)

Zum optionalen Parameter siehe auch [1]. Die Dokumentation sollte verbessert werden, damit bei den Empfängern der Vorlage nicht der Text „unter Verwendung einer offiziellen Absenderadresse von „Ersatz für den Benutzernamen (offizielle Firmierung/Klarname/Domain) (optional)“ eine kurze, formlose E-Mail“ auf die Diskussionsseite gepostet wird, was von allen möglichen Varianten für die Empfänger der Nachricht am kryptischsten ist. Hier auch noch mit Domäne statt Domain, wer soll das noch verstehen können? Das Wort ‚Domäne‘ (BKL) steht für andere Dinge als eine Internetdomain, so wie auch eine Webseite etwas Anderes ist als eine Website. Man sollte als Standard {{ers:ungeeigneter Benutzername}} angeben und deutlich machen, dass der zusätzliche Parameter auch tatsächlich ersetzt werden muss und eben nicht so übernommen werden soll, wie er da steht. Zur Not mit Großbuchstaben (Capitals), damit es beim Posten überhaupt auffällt. --Wyndfang 10:13, 17. Sep. 2013 (CEST)

Herzliche Grüße[Quelltext bearbeiten]

Sagt mal Leute, was haltet ihr davon: [2] So schaut das Ergebnis nun aus:


Hallo „Otto Müller“,

Dein Benutzername impliziert, dass Du im Auftrag oder im eigenen Namen einer Organisation oder einer prominenten Person in der Wikipedia arbeitest. Benutzerkonten sollen nur dann einen offiziell klingenden Namen haben, wenn der Betreiber des Kontos auch zur Nutzung des Namens berechtigt ist (siehe dazu unsere Hinweise zur Wahl des Benutzernamens). Wenn dies der Fall ist, sende bitte dem Support-Team (info-de-v@wikimedia.org) unter Verwendung einer offiziellen Absenderadresse von Ungeeigneter Benutzername eine kurze, formlose E-Mail mit einer Bestätigung, dass dieses Benutzerkonto wirklich von einem Vertreter Deiner Organisation bzw. von der betreffenden Person betrieben wird. Weitere Informationen zu diesem Verfahren findest Du auf der Seite Wikipedia:Benutzerverifizierung.

Solltest Du jedoch nicht im Auftrag oder Namen der Organisation oder der Person schreiben, kannst Du eine Änderung deines Benutzernamens beantragen (nur bei Konten mit Beiträgen sinnvoll) oder dieses Benutzerkonto stilllegen lassen.

Anderenfalls musst Du mit der Sperrung Deines Benutzerkontos rechnen.

Herzliche Grüße --RöntgenTechniker (Diskussion) 22:19, 12. Okt. 2014 (CEST)


Woher kommt hier die sichere Behauptung, was ein beliebiger Benutzername impliziere? In diese Vorlage kann doch jeder schreiben! Wenns mal den falschen trifft, was soll der davon halten? Wo soll der die Änderung seines Benutzernamens beantragen? Die "Herzlichen Grüße" unten drunter sehen für mich eher wie ein Drohbrief der Mafia aus. Ist das so beabsichtigt und klug?--RöntgenTechniker (Diskussion) 22:22, 12. Okt. 2014 (CEST)

Soll ich mich angesprochen fühlen? Ist das als Kritik an meiner Änderung gedacht? Dann möchte ich darauf hinweisen, dass die angesprochene "sichere Behauptung" nichts mit meiner hier verlinkten Änderung zu tun hat. Ich wollte mit meiner Änderung lediglich berücksichtigen, dass nicht jeder Hinweis dieser Art unweigerlich zur Kontosperrung führt, wenn der Angesprochene nicht handelt. Wenn sein Artikel z.B. wegen Irrelevanz gelöscht wird, dann ist es egal, ob sich der Benutzer nach dem irrelevanten Lemma benannt hat. Derartige Sonderfälle wollte ich ganz allgemein berücksichtigen. Die von dir angesprochene Behauptung ist ein ganz anderes Thema und würde natürlich erfordern, dass der Hinweisgeber diesen Baustein nur dort setzt, wo ein Benutzer auch tatsächlich so heißt, wie ein ähnlich benanntes Lemma. Und zu diesem Zeitpunkt existiert dieses ja noch, ist also so in Ordnung. Denke ich jedenfalls. --H7 (Diskussion) 00:06, 13. Okt. 2014 (CEST)
Ich weis halt nicht, ob der Endzustand durch Summierung mehrerer Detail-Änderungen ein Versehen war oder so beabsichtigt. Also auf mich wirkt der Text wie eine Keule, besonders weil der einzige Hinweis, was der Betroffene nun tun könne oder solle der ist, eine E-Mail zu verschicken. Und wenn er nun keine E-Mail-Adresse hat oder die nicht offenlegen möchte? Was soll er machen, wenn das Benutzerkonto gerade nicht, wie im Text automatisch behauptet, von einer gleichnamigen Organisation oder Person betrieben wird sondern das Versenden dieser Nachricht einfach eine Fehleinschätzung ihres Absenders war?--RöntgenTechniker (Diskussion) 01:25, 14. Okt. 2014 (CEST)
Außer beim Ticketsupport wird es aber i.d.R. keine sonstige Hilfe geben. Allenfalls auf WP:Fragen zur Wikipedia könnte man verlinken, aber wer da mitliest, kann auch keine offiziellen Mailadressen verifizieren, und ander Möglichkeiten zur Verifizierung wird es wohl nicht geben, jedenfalls außerhalb des OTRS. Also insofern wüsste ich auch nicht, was man verbessern könnte. --H7 (Diskussion) 13:09, 14. Okt. 2014 (CEST)
PS: Ggf. könnte das Skript auch auf die Benutzerseite des Ansrechenden verlinken. Wer den Baustein setzt, sollte zumindest bereit sein, auch als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. --H7 (Diskussion) 13:16, 14. Okt. 2014 (CEST)
Also man könnte schon verlinken, und zwar beispielsweise Wikipedia:Benutzernamen_ändern. Man könnte mitteilen, dass dies eine automatisch generierte Nachricht ist. Und selbstverständlich auch, wer der Verantwortliche dafür ist. Den Satz "musst Du mit der Sperrung Deines Benutzerkontos rechnen." würde ich ersetzen durch "kommt es oft zu einer Sperrung Deines Benutzerkontos" und zudem weg von den "Freundlichen Grüßen" ganz nach oben verschieben. So ne Drohung erst im Nachgang umfangreicher Erläuterungen ist nicht gerade fein.--RöntgenTechniker (Diskussion) 13:40, 14. Okt. 2014 (CEST)
Noch mal wegen dem "damit rechnen" (meine Änderung): Oft wird dieser Hinweisbaustein gesetzt, wenn der Artikel des IK-Vertreters noch online ist. Falls der ein paar Tage später per SLA/LA gelöscht wird, wird weder die Umbenennung verlangt, noch andernfalls gesperrt. Ohne die enzyklopädische Relevanz eines gleichlautenden Artikels ist der Kontoname egal. Aber das ist zu diesem Zeitpunkt eben manchmal noch nicht abschätzbar. Da ist m.E. ein "musst du damit rechnen" die kürzteste sinnvolle Form. --H7 (Diskussion) 15:28, 14. Okt. 2014 (CEST)
Ich hoffe doch nicht, dass Artikel wegen eines ungeeigneten Benutzernamens per SLA gelöscht werden. Bei der Vorlage selbst geht es nicht um Artikel, sondern um Benutzer. Oder verstehe ich da was falsch?--RöntgenTechniker (Diskussion) 17:38, 14. Okt. 2014 (CEST)
Korrektur, SLA kann sein, weil "Offensichtliche Werbung".--RöntgenTechniker (Diskussion) 17:41, 14. Okt. 2014 (CEST)
Sorry; nein da haben wir uns missverstanden. Konkret erlebt: Jemand stellt einen Artikel ein, der stellt sich erst später als irrelevant heraus. Der gleichlautende Account hat von mir diese Benachrichtigung zum Benutzernamen bekommen. Der Artikel wurde später als irrelevant gelöscht; irgendwann später hat ein Admin den Hinweis entfernt oder als erledigt markiert (weiß ich nicht mehr genau) und damit begründet, dass der Artikel sowieso irrelevant und die Umbenennung damit unnötig sei. D.h. egal ob der Benutzer die Umbenennung beantragt hätte oder nicht, eine Sperrung aus diesem Grund wäre damit ohnehin hinfällig. Nur kann man das eben zu dem Zeitpunkt, wenn der Artikel noch existiert, nicht immer sicher vorhersehen. Deshalb also die etwas vorsichtigere Formulierung (durch mich), da mit diesem Hinweis eben nicht immer ein zwingender Automatismus verbunden ist. Ich hoffe mir ist es jetzt gelungen, mich verständlich auszudrücken? Und aus diesem Grund fand ich meine Änderung sinnvoll. --H7 (Diskussion) 19:25, 14. Okt. 2014 (CEST)
Tja. Wikipedia präsentiert ihren Inneren Zustand damit halt so, wie er im Grunde auch ist.--RöntgenTechniker (Diskussion) 22:07, 15. Nov. 2014 (CET)

Hinweis zum bezahlten Schreiben[Quelltext bearbeiten]

Wäre es vielleicht sinnig, in diese Vorlage direkt einen Passus mit hereinzunehmen, der (vorsorglich) auf die ToU zum paid editing hinweist? Es sind natürlich nicht alle, aber doch ein recht großer Teil derjenigen, die ihren Namen verifizieren lassen müssen, betroffen (auch wenn sich die Geister hier scheiden, wird die Vorlage ja nun mal so angewandt). Ich glaube, dass viele denken, sie seien wegen der Verifizierung, die auf der Benutzerseite steht, davon befreit (obwohl der BS ja darauf hinweist). Meinungen? --AnnaS. (DISK) 14:56, 7. Feb. 2019 (CET)

Dein/dein[Quelltext bearbeiten]

In der Vorlage ist die Groß- bzw. Kleinschreibung der Ansprache "Du/Dich/Dein" bzw. "du/dich/dein" uneinheitlich. Welches genommen wird, ist mir egal (ich bevorzuge persönlich groß, aber klein ist sprachlich m. W. n. korrekt), aber wenn das jemand vereinheitlichen mag? Ich kenne mich mit Vorlagen nicht so aus und habe Angst, etwas zu zerschießen. --131Platypi (Diskussion) 15:17, 13. Feb. 2020 (CET)

2 Vorkommen an die mittlerweile überwiegende Großschreibung angepasst. Der kürzliche sich gegen die reguläre Rechtschreibung auflehnende Bearbeiter war a weng schlampert. VG --PerfektesChaos 16:37, 14. Feb. 2020 (CET)