Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine
(WSA Rheine)
Staatliche Ebene Bund
Stellung Ortsbehörde
Aufsichtsbehörde Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt
Gründung 1949
Hauptsitz Rheine
Behördenleitung Ulrich Wieching
Website www.wsa-rheine.de

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine (WSA Rheine) ist eines von 39 Wasserstraßen- und Schifffahrtsämtern in Deutschland. Es gehört zum Dienstbereich der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, vormals Wasser- und Schifffahrtsdirektion West.

Zuständigkeitsbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ems in Rheine
Dortmund-Ems-Kanal in Münster
Schleuse Werries des Datteln-Hamm-Kanals

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine ist zuständig für die Bundeswasserstraßen Ems bis Gleesen, den Dortmund-Ems-Kanal von der Ems bis zur Einmündung des Wesel-Datteln-Kanals und für den Datteln-Hamm-Kanal.

Aufgabenbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Aufgaben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Rheine gehören:

Außenbezirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine gehören die Außenbezirke in Hamm, Lüdinghausen, Münster, Altenrheine, Rheine und der Bauhof Bergeshövede.

  • Der Außenbezirk Hamm ist zuständig für den Datteln-Hamm-Kanal vom Anschluss an den Dortmund-Ems-Kanal bis Hamm.
  • Der Außenbezirk Lüdinghausen ist zuständig für den Dortmund-Ems-Kanal von km 21,5 (Anschluss des Wesel-Datteln-Kanal) bis km 51,0.
  • Der Außenbezirk Münster ist zuständig für den Dortmund-Ems-Kanal von km 51,0 bis km 92,5.
  • Der Außenbezirk Altenrheine ist zuständig für den Dortmund-Ems-Kanal von km 92,5 bis km 138,3.
  • Der Außenbezirk Rheine ist zuständig für die Ems von Rheine (km 44,75) bis Gleesen (km 82,65).
  • Der Bauhof Bergeshövede nimmt insbesondere Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Schiffen und Anlagen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Rheine wahr.

Leitzentrale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gelände des Bauhofes wurde im Dezember 2011 die Leitzentrale Bergeshövede in Betrieb genommen. Über ein Fernsteuernetz werden die Schleusen Bevergern, Rodde, Altenrheine, Venhaus, Hesselte und Gleesen von der Leitzentrale bedient und überwacht.[1]

Kleinfahrzeugkennzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinfahrzeugen im Bereich des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Rheine werden Kleinfahrzeugkennzeichen mit der Kennung ST zugewiesen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leitzentrale Bergeshövede. WSA Rheine, 2011, abgerufen am 12. April 2015 (PDF).

Koordinaten: 52° 16′ 29″ N, 7° 26′ 39″ O