Wikipedia:WikiCon 2018/Programm/Staaten ohne Wikipedianer – was können wir tun?

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WikiCon-Logo-typo.svg   Aktuell Crystal Clear app kdict.png   Programm Crystal Clear app aim.png   Stadtbe­sichtigung Crystal Clear app xeyes.png   Ort Noto Emoji KitKat 1f3eb.svg   Hotels Emoji u1f303.svg   Anmeldung Emoji u1f465.svg   FAQ Nuvola apps ktip.png   Infos Nuvola Swiss flag.svg   Forum des Freien Wissens P Society.png   Helfer Emoji u1f44b.svg   Team Crystal Clear app Startup Wizard 2.png

Staaten ohne Wikipedianer – was können wir tun?[Quelltext bearbeiten]

Samstag, 6. Oktober, 10.00 – 10.45 Uhr[Quelltext bearbeiten]

Säntis - Batzberg IMG 9803.JPG Raum: Säntis (Aula)
  • Präsentatoren:
  • Art des Programmpunkts: Vortrag
  • Thematische Zuordnung: Wikimedia-Projekte
  • Beschreibung: Es gibt viele Staaten, in denen es keinen einzigen aktiven Wikipedianer gibt. Ruanda ist eines dieser Länder. Es gibt dort eine funktionierende IT-Infrastruktur, es werden Sprachen gesprochen (Kinyarwanda, Französisch, Englisch), für die es Wikipedia-Projekte gibt, trotzdem ist dort nie eine Wikipedia-Community entstanden. Eine Möglichkeit, daran etwas zu ändern ist der Versuch, eine Wikipedia-Community von außerhalb aufzubauen. Rudolf Simon hat im November 2017 in Ruanda einen Wikipedia-Workshop durchgeführt, Gereon K. hat im März 2018 in Ruanda 23 ruandischen Frauen in einem weiteren Workshop das Editieren beigebracht. Die beiden möchten über ihre Erfahrungen dort berichten und Wege aufzeigen, wie man dort eine Community aktivieren und zur Selbstorganisation motivieren kann.


  • Präsentation:
  • Etherpad: