Winfried Aufenanger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winfried Aufenanger Leichtathletik
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 4. Januar 1947 (70 Jahre)
Geburtsort KasselDeutschland
Beruf Polizist
Karriere
Verein PSV Grün-Weiß Kassel
Medaillenspiegel
Deutsche Meisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Deutsche Meisterschaften
0Bronze0 Baunatal 1979 Crosslauf Langstrecke Mannschaft
letzte Änderung: 2. Februar 2017

Winfried Aufenanger (* 4. Januar 1947 in Kassel) war bis 2001 zwanzig Jahre lang ehrenamtlich Verbandstrainer der Marathonläufer des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV). Er ist verheiratet und Vater eines erwachsenen Sohnes. Bis zu seiner Pensionierung leitete er als Polizeibeamter das 3. Polizeirevier in Kassel.[1]

Als langjähriger Marathon-Bundestrainer agierte er bei Meisterschaften bis hin zu 5 Teilnahmen an den Olympischen Spielen. Er ist Mitbegründer des Kasseler Citylaufes und rief den Kassel-Marathon ins Leben, der erstmals am 10. Juni 2007 stattfand. Nach dem Aus der Askina-Sportfeste war er 2013 Organisationsleiter des wiederbelebten Sport-Meetings des PSV Grün-Weiß Kassel.[2]

Aufenanger trainiert den Verein PSV Grün-Weiß Kassel und betreut dort auch die Läuferinnen Silke Optekamp und Simret Restle[3].

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Weising: Langstrecke in Deutschland - quo vadis?, LAUFZEIT 3/01, S. 16/17
  2. Topläufer im Auestadion küx auf hna.de, abgerufen 12. Oktober 2013
  3. Ins Hoch gerumpelt. Der Dopingfall Simret Restle-Apel ist nicht nur das Privatproblem einer Wiesbadener Läuferin, SZ, 9. Juni 2012, S. 46