Wolf-Jürgen Stahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brigadegeneral Wolf Jürgen Stahl (2018)
Brigadegeneral Wolf-Jürgen Stahl mit der US-Botschafterin bei der NATO Kay Bailey Hutchison und SACEUR der NATO, US-General Curtis M. Scaparrotti (2018)

Wolf-Jürgen Stahl (* 26. Februar 1964 in Hagen) ist ein Brigadegeneral des Heeres der Bundeswehr und seit dem 17. August 2018 Chef des Stabes beim Multinationalen Korps Nord-Ost der NATO in Stettin (Polen).[1]

Militärische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausbildung und erste Verwendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beförderungen

Stahl trat 1983 als Offiziersanwärter in die Bundeswehr ein, und absolvierte bis 1984 die Ausbildung zum Offizier der Panzergrenadiertruppe an der Kampftruppenschule II und im Panzergrenadierbataillon 72 in Hamburg. Daran anschließend absolvierte er von 1984 bis 1987 ein Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr in Hamburg. Nach Abschluss seines Studiums wurde Stahl von 1987 bis 1991 als Zugführer im Panzergrenadierlehrbataillon 92 in Munster verwendet. Es folgte von 1991 bis 1994 eine Verwendung als Kompaniechef der 2./Panzergrenadierlehrbataillon 332 in Wesendorf. Von 1994 bis 1996 war Stahl Hauptamtlicher Jugendoffizier beim Verteidigungsbezirkskommando 86 in Schwerin. Daran schloss sich von 1996 bis 1998 die Generalstabsdienstausbildung an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg an.

Dienst als Stabsoffizier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Verwendung als Stabsoffizier führte Stahl 1998 bis 2001 als Studienprojektoffizier im Bereich 'Operations Research'zum Amt für Studien und Übungen der Bundeswehr nach Ottobrunn. Von 2000 bis 2003 war Stahl im Operations Centre SHAPE in Mons / Belgien eingesetzt, zuerst als Stabsoffizier dann als Military Assistant des Chef des Stabes. Von 2004 bis 2006 führte Stahl als Kommandeur das Panzergrenadierbataillon 401 in Hagenow. Von 2007 bis 2008 schloss sich eine ministerielle Verwendung als Referent für Militärpolitik und bilaterale Beziehungen Südosteuropa im Bundesministerium der Verteidigung an. Danach war Stahl von 2008 bis 2010 zuerst Militärpolitischer Referent, und anschließend von 2010 bis 2014 Persönlicher Referent und Büroleiter der Beamteten Staatssekretäre im Bundesministerium der Verteidigung Rüdiger Wolf und Gerd Hoofe.

Dienst als General[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014 wurde Stahl Unterabteilungsleiter Militärpolitik und Einsatz im Bundesministerium der Verteidigung. Auf diesem Dienstposten wurde er auch zum Brigadegeneral befördert. Am 3. Oktober 2017 löste Stahl Brigadegeneral André Bodemann als Kommandeur des Train Advise and Assist Command North (TAAC-N) und Kontingentführer des deutschen Einsatzkontingents Resolute Support Mission der NATO in Afghanistan ab.[2] Bodemann übernahm auch seinen Dienstposten als Unterabteilungsleiter Militärpolitik und Einsatz im Bundesministerium der Verteidigung. Stahl übergab zum 21. August 2018 den Dienstposten als Kommandeur des Train Advise and Assist Command North (TAAC-N) an Brigadegeneral Gerhard Ernst-Peter Klaffus.[3] Stahl selbst war bereits seit dem 17. August 2018 als Chef des Stabes beim Multinationalen Korps Nord-Ost eingesetzt.

Auslandseinsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen - August 2018. In: http://www.personal.bundeswehr.de. Presse- und Informationsstab des Bundesministeriums der Verteidigung, 15. August 2018, abgerufen am 23. August 2018.
  2. http://www.einsatz.bundeswehr.de/portal/a/einsatzbw/start/aktuelle_einsaetze/!ut/p/z1/hY_NDoIwEITfiC0IgkcQJSQEDeBPezENbbAGW9JU4sGHt8TojbiHSXZm99ssEDgDkXQUHTVCSdrbHpPlJYmKpvBWnpc2hxjlmwDt6nW6yFAIRzj9GyE2RjMVI6gZB2wZ4Swjc6EGAoRxp1WSm0kNl0ZY7TQ1SjuD0qafkofWNnEEA4zcNHFD_3vKfcVVmawLPwrTPKkm4I2O9Pnbpe30NOArlazne9XGH2O4b6OyDLo30fXkzA!!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#Z7_B8LTL2922DTUA0IE50OSCD3GG1
  3. German Leadership Transfers Authority at Train, Advise and Assist Command-North. In: https://rs.nato.int/. PAO Resolute Support, 22. August 2018, abgerufen am 23. August 2018 (englisch).