Yeti Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yeti Airlines
Logo
de Havilland Canada DHC-6
IATA-Code: YA
ICAO-Code: NYT
Rufzeichen: YETI AIRLINES
Gründung: 1998
Sitz: Kathmandu, Nepal
Drehkreuz:

Flughafen Kathmandu

Heimatflughafen:

Flughafen Kathmandu

Leitung: Lhakpa Sonam Sherpa
Vielfliegerprogramm: Sky Club
Flottenstärke: 7
Ziele: national
Eine de Havilland Canada DHC-6 beim Start

Yeti Airlines ist eine nepalesische Fluggesellschaft mit Sitz in Kathmandu. Sie wurde 1998 gegründet.

Flugziele[Bearbeiten]

Yeti Airlines bedient von ihrer Basis in Kathmandu Ziele in ganz Nepal.

Ziele ab Kathmandu sind z. B. Tenzing-Hillary Airport in Lukla, Biratnagar, Nepalganj, Pokhara, Jomsom und viele mehr. Andere Basen sind Biratnagar (im östlichen Nepal) und Nepalganj (im Annapurnagebiet).

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand September 2012 besteht die Flotte der Yeti Airlines aus sieben Flugzeugen:[1]

Im Oktober 2009 wurden die STOL-Flugzeuge an die neu gegründete Tochtergesellschaft Tara Air abgegeben.[2]

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Hauptartikel: Yeti-Airlines-Flug 103

Am 8. Oktober 2008 gegen 07:31 Uhr Ortszeit (01:46 UTC) stürzte eine mit 19 Personen besetzte Maschine vom Typ de Havilland Canada DHC-6 (9N-AFE) beim Anflug auf den Tenzing-Hillary Airport in Lukla (Nepal) ab. Dabei kamen 18 Menschen ums Leben, nur einer der Piloten überlebte. Unter den Passagieren befanden sich zwölf deutsche, zwei schweizerische und zwei nepalesische Staatsbürger.[3] Die Maschine war offensichtlich zu niedrig eingeflogen, streifte einen Zaun und geriet sofort in Brand.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Yeti Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Flotte der Yeti Airlines 6. September 2012
  2. Nepali Times – Back to the future
  3. Himalaja – Zwölf Deutsche sterben bei Flugzeugabsturz in Nepal. Spiegel Online, 8. Oktober 2008, abgerufen am 3. Juli 2012.
  4. vgl. Aero 12/2008, S. 61