Zach Bell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zach Bell (2013)

Zach Bell (* 14. November 1982) ist ein kanadischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zach Bell begann seine Karriere 2006 bei dem US-amerikanischen Continental Team Rite Aid Pro Cycling. Bei den Commonwealth Games 2006 im australischen Melbourne wurde er Achter beim Punktefahren, Neunter in der Einerverfolgung und Fünfter beim Scratch hinter dem Sieger Mark Cavendish. In der Saison 2010/2011 entschied er Gesamtwertung im Omnium des Bahnrad-Weltcups für sich.

Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2012 in Melbourne wurde Bell Vize-Weltmeister im Omnium.

Erfolge - Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007
2008
2009
2013
2014

Erfolge - Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008
  • Panamerikanischer Meister - Madison (mit Svein Tuft)
  • Panamerikanischer Meister - Omnium
  • KanadaKanada Kanadischer Meister - Madison (mit Svein Tuft)
  • Weltcup Cali - Scratch
2010
2011

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zach Bell in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Zach Bell in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)