Ångermanälven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ångermanälven
Ångermanälv
Lage des Ångermanälven

Lage des Ångermanälven

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Västerbottens län, Västernorrlands län (Schweden)
Flusssystem Ångermanälven
Quelle im Børgefjell-Nationalpark
65° 11′ 11″ N, 14° 10′ 46″ O65.18648814.179544
Mündung bei Ramvik in den Bottnischen Meerbusen62.817.9333333333330Koordinaten: 62° 48′ 0″ N, 17° 56′ 0″ O
62° 48′ 0″ N, 17° 56′ 0″ O62.817.9333333333330
Mündungshöhe m ö.h.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 490 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 31.864 km²[1]
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
485 m³/s
Linke Nebenflüsse Vojmån
Rechte Nebenflüsse Fjällsjöälven, Faxälven
Durchflossene Seen Kultsjön, Malgomaj, Volgsjön
Kleinstädte Vilhelmina, Sollefteå, KramforsVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Ångermanälven ist ein Fluss im nördlichen Schweden. Er ist 490 km lang und der wasserreichste Fluss Schwedens.

Der Hauptquellfluss des Ångermanälven bildet der Ransarån. Dieser entspringt im Børgefjell-Nationalpark jenseits der norwegischen Grenze und durchfließt die Seen Ranseren und Ransarn, bevor er in den Kultsjön mündet. Der Ångermanälven bildet den Abfluss des Kultsjön. Er durchströmt dann in südöstlicher Richtung, durch zahlreiche Nebenflüsse verstärkt, Västerbotten, das nördliche Jämtland und Ångermanland, wobei er mehrere Seen bildet, darunter Kultsjön, Malgomaj und Volgsjön. An seinem Verlauf befinden sich mehrere große Wasserkraftwerke. Beim Hafen Nyland erweitert sich der Fluss zu einem 37 km langen Meerbusen. Der Ångermanälven mündet nördlich von Härnösand in den Bottnischen Meerbusen, eine Bucht der Ostsee. Vor der Teilung in die breiten Mündungsarme um die Inseln Åbordsön und Hemsön wird der Ångermanälven von der 1.867 m langen Högakustenbrücke überspannt. Sie ist Teil der Europastraße 4. Wichtige Nebenflüsse sind Vojmån, Fjällsjöälven und Faxälven.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ångermanälven – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sveriges Meteorologiska och Hydrologiska Institut (SMHI) - Län och huvudavrinningsområden i Sverige (PDF; 2,5 MB)