Sollefteå (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Sollefteå
Wappen der Gemeinde Sollefteå Lage der Gemeinde Sollefteå
Wappen Lage in Västernorrlands län
Basisdaten
Provinz (län): Västernorrlands län
Historische Provinz (landskap): Ångermanland
Hauptort: Sollefteå
SCB-Code: 2283
Einwohner: 19.668 (31. Mär. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 3,6 Einwohner/km²
Fläche: 5.428,1 km² (1. Jan. 2011)[2]
Website: www.solleftea.se

Sollefteå ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Västernorrlands län und der historischen Provinz Ångermanland. Der Hauptort der Gemeinde ist Sollefteå.

Weitere Ortschaften sind Junsele, Långsele, Näsåker, Österforse, Ramsele und andere. Durch die Gemeinde führen die Reichsstraßen 87 und 90 sowie die Eisenbahnlinien Härnösand – Långsele und ÅngeVännäs.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde erstreckt sich 130 Kilometer entlang des Ångermanälven von Nordwesten nach Südosten. Bei Sollefteå mündet der Faxälven in den Ångermanälven. Das Gemeindegebiet, das im Vorland des Skandinavischen Gebirges liegt, ist gebirgig mit tief eingeschnittenen Flusstälern und zahlreichen Seen. Etwa 80 Prozent der Fläche sind bewaldet und im Südwesten der Gemeinde gibt es ausgedehnte Feuchtgebiete.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Forstwirtschaft spielt als traditioneller Erwerbszweig noch immer eine wichtige Rolle im Wirtschaftsleben der Gemeinde. Die Stromerzeugung (16 Wasserkraftwerke – 15 Prozent der Wasserkraftproduktion Schwedens) ist ebenfalls ein wichtiger Arbeitgeber. Daneben gibt es mittelgroße und kleinere Industrieunternehmen in unterschiedlichen Branchen. Nach der Auflösung der Garnison im Jahr 2000 wurden einige staatliche Behörden (bzw. Abteilungen) nach Sollefteå verlegt.

Politik[Bearbeiten]

Die Wahl zum Gemeindeparlament am 17. September 2006 ergab folgendes Ergebnis. In Klammern jeweils die Ergebnisse von 2002.

Partei Stimmen[3] Prozent Mandate
Moderata Samlingspartiet 1905 (1226) 14,91 (9,45) 7 (4)
Centerpartiet 1708 (1535) 13,37 (11,83) 6 (5)
Folkpartiet liberalerna 656 (754) 5,13 (5,81) 2 (3)
Kristdemokraterna 611 (1283) 4,78 (9,89) 2 (5)
Socialdemokraterna 6062 (6023) 47,44 (46,43) 22 (21)
Vänsterpartiet 1206 (1544) 9,44 (11,90) 4 (5)
Miljöpartiet de gröna 408 (507) 3,19 (3,91) 2 (2)
Sverigedemokraterna 189 (73) 1,48 (0,56) 0 (0)
Andere 34 (28) 0,27 (0,22) 0 (0)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Nordwestlich von Sollefteå am Ångermanälven liegen Nämforsen (37 Kilometer von Sollefteå) und Junsele (75 Kilometer von Sollefteå). Nämforsen ist eine der größten Stromschnellen im Ångermanälven, heute zu einem Wasserkraftwerk ausgebaut. Unterhalb des Kraftwerkes liegt ein Gebiet mit Felsritzungen aus der Stein- und Bronzezeit. Mit über 1.700 Ritzungen ist es eines der größten Nordeuropas. Am südlichen Flussufer liegt auch eine ehemalige steinzeitliche Siedlung, die rekonstruiert wurde und besichtigt werden kann.

Junsele ist ein Fremdenverkehrsort. Eines der größten Freilichtmuseen Ångermanlands liegt in Junsele. Im Sommer wird jährlich eine Musik- und Kunstwoche veranstaltet. In der Nähe liegen das Naturreservat Edens by und der Tierpark Hamptjärnsberget.

Am Faxälven, ungefähr 60 Kilometer nördlich von Sollefteå, liegt Ramsele. Die alte Kirche von Ramsele am Ufer des Flusses ist aus dem 13. Jahrhundert. Aber vor allem die Uferlandschaft des Faxälven bei Ramsele (Naturreservat) ist einzigartig und ein bekanntes Biotop für Biber.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Sollefteå – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Bevölkerung nach Reich, Provinzen und Gemeinden am 31. März 2013
  2. Statistiska centralbyrån: Kommunarealer den 1 januari 2011
  3. Rohdaten der schwedischen Wahlbehörde