1012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert |
| 980er | 990er | 1000er | 1010er | 1020er | 1030er | 1040er |
◄◄ | | 1008 | 1009 | 1010 | 1011 | 1012 | 1013 | 1014 | 1015 | 1016 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
1012
Gedenktafel and Thietmar von Merseburg
Thietmar von Merseburg beginnt mit dem Verfassen einer Chronik, die bis zu seinem Tod 1018 acht Bücher umfasst.
1012 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 460/461 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1004/05
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1068/69 (Jahreswechsel April)
Buddhistische Zeitrechnung 1555/56 (südlicher Buddhismus); 1554/55 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 61. (62.) Zyklus

Jahr der Wasser-Ratte 壬子 (am Beginn des Jahres Metall-Schwein 辛亥)

Dai-Kalender (Vietnam) 374/375 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 390/391
Islamischer Kalender 402/403 (Jahreswechsel 22./23. Juli)
Jüdischer Kalender 4772/73 (19./20. September)
Koptischer Kalender 728/729
Malayalam-Kalender 187/188
Seleukidische Ära Babylon: 1322/23 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1323/24 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1050
Andauernde Ereignisse
Byzantinisch-Bulgarische Kriege (seit 977/1002)
Übergang von der Vorromanik zur Romanik (seit ca. 1000)

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten]

Westeuropa[Bearbeiten]

Indien[Bearbeiten]

Ersturkundliche Erwähnungen[Bearbeiten]

Die Ersterwähnungsurkunde vom 29. Dezember 1012
  • Vielbrunn wird als Villebrunnen erstmals urkundlich erwähnt.

Kultur[Bearbeiten]

Seite aus Thietmars Chronik

Gesellschaft[Bearbeiten]

Graf Balduin IV. Schönbart von Flandern heiratet Otgiva von Luxemburg, eine Nichte von Kaiserin Kunigunde.

Religion[Bearbeiten]

Christentum[Bearbeiten]

Die Papstwahl 1012[Bearbeiten]

Nach dem Tod von Papst Sergius IV. am 12. Mai kommt Theophylakt II. von Tusculum am 20. oder 21. Mai als Laie auf den Stuhl Petri und nimmt als Papst den Namen Benedikt VIII. an. Unter dem Einfluss des römischen Patriziers Johannes II. Crescentius wird jedoch gleichzeitig Gregor VI. aus dem Haus der Crescentier zum Gegenpapst erhoben. Die Tuskulaner können sich jedoch letztendlich durchsetzen und Gregor im Sommer aus Rom vertreiben. Dieser versucht zu Weihnachten noch, die Anerkennung des deutschen Königs Heinrich II. zu erlangen, die dieser jedoch Benedikt zukommen lässt.

Weitere Ereignisse[Bearbeiten]

Am 6. Mai, dem Geburtstag des Stifters König Heinrichs II., erfolgt die Weihe des alten Bamberger Doms in Gegenwart von 45 Bischöfen und anderen Würdenträgern zu Ehren des Apostels Petrus, der Muttergottes Maria und des Heiligen Georg. Bei der Domweihe des erst vor wenigen Jahren neu gegründeten Bistums Bamberg sind – mit einer einzigen Ausnahme – alle Erzbischöfe des Heiligen Römischen Reichs anwesend. Bei keiner anderen Domweihe des Mittelalters sind vorher oder nachher je so viele Bischöfe anwesend.

Nach dem Tod von Tagino am 9. Juni wird Waltard Erzbischof von Magdeburg. Dieser betreibt eine sehr aktive Ostpolitik, stirbt jedoch bereits nach drei Monaten am 12. August. Sein Nachfolger wird am 22. September Gero von Magdeburg, nachdem sein von den Wahlberechtigten aufgestellter Gegenkandidat die königliche Bestätigung nicht erhalten hat. Das Pallium erhält er von Papst Benedikt im Oktober.

Buddhismus[Bearbeiten]

Shang Nanang Dorje Wangchug gründet in Phenyül das der Kadam-Schule zugehörige tibetische Kloster Gyel Lhakhang.

Geboren[Bearbeiten]

Marpa Lotsawa

Gestorben[Bearbeiten]

Todestag gesichert[Bearbeiten]

Koloman im Kirchenfenster der Pfarrkirche Liesing
  • 17. Juli: Koloman, angeblich ein irischer Königssohn, der auf einer Pilgerreise bei Stockerau gefangen genommen und hingerichtet wurde, und in Österreich als Heiliger verehrt wird
  • 12. August: Waltard, Erzbischof von Magdeburg (* um 960)
  • 12. September: Guido von Anderlecht, belgischer Küster und Pilger; katholischer Heiliger

Genauer Todestag unbekannt[Bearbeiten]

Um 1012[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 1012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien