10 Dinge, die ich an dir hasse (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel 10 Dinge, die ich an dir hasse
Originaltitel 10 Things I Hate About You
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2009–2010
Produktions-
unternehmen
ABC Family Original Productions
Länge 25 Minuten
Episoden 20 in 1 Staffel
Genre Jugendserie
Comedy
Titellied Richard Gibbs
Produktion Carter Covington,
John Ziffren,
Robin Schiff
Idee Film:
Karen McCullah Lutz,
Kirsten Smith
Serie:
Carter Covington
Musik Richard Gibbs
Erstausstrahlung 7. Juni 2009 (USA) auf ABC Family
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
12. Oktober 2011 auf VIVA
Besetzung
Synchronisation

10 Dinge, die ich an dir hasse (Originaltitel: 10 Things I Hate About You) ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahre 1999 basiert. Die Serie startete in den USA am 7. Juni 2009 auf dem Kabelsender ABC Family[1] und erreichte in der Premiere rund 1,6 Millionen Zuschauer, was zu dem Zeitpunkt ein Rekord für eine halbstündige Comedyserie auf dem Sender war.[2] Am 29. April 2010 gab der Executive Producer Carter Covington bekannt, dass die Serie nicht für eine zweite Staffel zurückkehren wird.[3] Im Juni gab er dann noch in einem Interview mit Entertainment Weekly bekannt, wie die Handlung in der zweiten Staffel fortgesetzt werden sollte.[4]

Handlung[Bearbeiten]

Die beiden Stratford-Schwestern Kat und Bianca könnten gar nicht unterschiedlicher sein. Kat trägt gerne Schwarz und ist Feministin, wogegen Bianca immer helle Farben trägt und beliebt sein möchte. Die eine wäre gerne eine Aktivistin und die andere gerne eine Cheerleaderin. Ihr Vater Walter zieht sie seit dem Tod ihrer Mutter alleine auf.

Sie sind gerade erst von Ohio nach Kalifornien gezogen und haben Probleme an der neuen Schule, der Padua High. Die Tatsache, dass ihr Vater Gynäkologe ist, führt immer wieder zu peinlichen Situationen, wenn die beiden Mädchen Verabredungen mit Jungen aus ihrer Schule haben. Außerdem stellt er eine außergewöhnliche Regel auf, die besagt, dass Bianca erst einen Freund haben dürfe, wenn Kat ein Partner gefunden habe. Jedoch hat Kat selbstverständlich kein Interesse daran und ist viel zu sehr mit ihrer revolutionären Ader beschäftigt, was Bianca zur Verzweiflung treibt.

Produktion[Bearbeiten]

Im August 2008 gab ABC Family ihre Absicht bekannt, eine Comedy-Pilotfolge zu produzieren, die auf dem gleichnamigen Film von 1999 basiert.[5] Sie wurde von Carter Covington geschrieben, einem selbsternannten Fan des Originalfilms.[6] Bereits im Oktober desselben Jahres gab ABC Family die Produktion einer Pilotfolge in Auftrag.[5] Im November 2008 wurden unter anderem Lindsey Shaw und Meaghan Jette Martin als die beiden Stratford-Schwestern Kat und Bianca, Ethan Peck als Patrick Verona, Nicholas Braun als Cameron James und Kyle Kaplan als Michael Bernstein gecastet,[7] Die Produktion der Pilotfolge fand im Herbst 2008 in Sunland-Tujunga, einer kleinen Gemeinde in der nordöstlichsten Ecke von Los Angeles, statt.[8] Im Februar 2010 gab ABC Family die Produktion von neun weiteren Episoden bekannt.[9]

Während Covington nach einer neu gestalteten Adaption suchte, gibt es mehrere Verbindungen zwischen der Pilotfolge und dem Film, was der Pilotfolge das gleiche Gefühl gibt.[6][10] Gil Junger, der auch schon den Film inszeniert hatte, inszenierte auch die Pilotfolge. Richard Gibbs, der schon im Originalfilm für die Musik verantwortlich war, komponierte auch den Titelsong für die Pilotfolge.[8][10] Außerdem schlüpfte Larry Miller erneut in die Rolle des übervorsorglichen Vaters, Walter Stratford.

Aufgrund von Budgetkürzungen[8] wurden die weiteren Episoden in einer Studiohalle in Santa Clarita gedreht.[11] Covington diente der Serie als Show Runner und als einer der Executive Producer. Er erklärte, dass er die Serie so plane, dass sie sich anfühle wie ein John-Hughes-Film und das jede Woche.[12]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Meaghan Jette Martin spielte Bianca Stratford
Ethan Peck spielte Patrick Verona

Die deutsche Synchronisation entstand unter der Dialogregie von Madeleine Stolze nach den Dialogbüchern von Stolze und Stefan Sidak durch die Synchronfirma FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH in München.[13]

Hauptbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Synchronsprecher/in[13]
Katerina „Kat“ Stratford Lindsey Shaw Annina Braunmiller
Bianca Stratford Meaghan Jette Martin Gabrielle Pietermann
Dr. Walter Stratford Larry Miller Hans-Georg Panczak
Patrick Verona Ethan Peck Alex Turrek
Cameron James Nicholas Braun Roman Wolko
Chastity Church Dana Davis

Nebenbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Synchronsprecher/in[13]
Joey Donner Chris Zylka Benedikt Gutjan
Dawn Ally Maki
Michael Bernstein Kyle Kaplan
Mandella Jolene Purdy Katharina Schwarzmaier
Michelle Allie Gonino
Direktorin Holland Suzy Nakamura

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die Serie startete am 7. Juni 2009 auf dem US-amerikanischen Kabelsender ABC Family.[1] Die Seriepremiere verfolgten rund 1,6 Millionen Zuschauer, was zu dem Zeitpunkt ein Rekord für eine halbstündige Comedyserie auf dem Sender war.[2] Die restlichen neun Episoden wurde dann jeweils wöchentlich vom 14. Juni bis zum 8. September 2009 gezeigt. Die im September 2009 bestellten weiteren zehn Episoden folgten dann vom 29. März bis zum 24. Mai 2010.[14][15]

Für das deutschen Fernsehen hat sich die MTV Networks Europe die Rechte an der Serie gesichert und entschieden, sie auf VIVA auszustrahlen. Die Ausstrahlung der Serie ist seit dem 12. Oktober 2011 zu sehen.[16][17]

International[Bearbeiten]

International startete die Serie in Australien am 2. Mai 2010 auf Fox8,[18] in Kanada am 19. März 2010 auf YTV,[19] und in Neuseeland am 25. April 2010 auf TV 2.[20] Daneben war sie im Vereinigten Königreich auf Fiver und in Irland auf TG4 zu sehen.[21][22]

Episodenliste[Bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (D) Regie Drehbuch
1  Ein Neuanfang Pilot 7. Juli 2009 12. Okt. 2011 Gil Junger Carter Covington
Für die beiden Stratford-Schwestern Kat und Bianca, die gerade erst mit ihrem Vater von Ohio nach Kalifornien gezogen sind, beginnt der Schulalltag am ersten Tag nach den Sommerferien. Während Bianca sich um die Beachtung des Kapitän der Cheerleader Chastity Church bemüht ist, rammt Kat gleich deren Auto. Cameron, ein unpopulärer Schüler, verliebt sich sofort in Bianca, als er sie sieht. Sein Freund und er veranstalten daraufhin eine Party bei Cameron zu Hause, damit er sie besser kennenlernen kann. Nachdem Chastity auf der Party Bianca und ihren derzeitigen Freund im Wandschrank erwischt, helfen Kat und ihre Freundin Mandella ihr doch noch ins Cheerleaderteam zu kommen.
2  Durch die Blume I Want You to Want Me 14. Juli 2009 13. Okt. 2011 Gil Junger Carter Covington
Bianca organisiert eine Benefizveranstaltung, um Chastity zu imponieren und dabei Geld fürs Cheerleaderteam zu sammeln, damit sie sich neue Pompons leisten zu können. Sie verkauft rote und gelbe Nelken, die sich Schüler gegenseitig schenken können. Als Bianca am nächsten Tag keine Blume erhält, ohne zu wissen, dass Chastity die Rosen die Cameron und Joey ihr geschickt haben, zerstört hat, ist sie deprimiert. Inzwischen befasst sich Kat mit einem unerwünschten Verehrer, und auch sie ist enttäuscht, da sie erfährt, dass nicht Patrick ihr die Blume geschickt hat. Als sie ihren neuen Verehrer später mit einem blauen Auge sieht, wirft sie Patrick vor, ihn verletzt zu haben, obwohl es in Wirklichkeit Mandella war.
3  Das falsche Haus Won’t Get Fooled Again 21. Juli 2009 17. Okt. 2011 Gil Junger Barry Safchik & Michael Platt
4  Auch ein schlechter Ruf verpflichtet Don’t Give a Damn About My Bad Reputation 28. Juli 2009 18. Okt. 2011 Gil Junger Erin Ehrlich
5  Bio-Diesel Don’t Give Up 4. Aug. 2009 19. Okt. 2011 Phil Traill Lauren Iungerich
6  Das Internet vergisst nie You Can’t Always Get What You Want 11. Aug. 2009 20. Okt. 2011 Gil Junger Jon Ross
7  Das Spiel mit dem Feuer Light My Fire 18. Aug. 2009 24. Okt. 2011 Rodman Flender Stefanie Leder
8  Herbstball mit Hindernissen Dance Little Sister 25. Aug. 2009 25. Okt. 2011 Gil Junger Barry Safchik & Michael Platt
9  Sturmfreie Bude (You Gotta) Fight for Your Right (To Party) 1. Aug. 2009 26. Okt. 2011 Henry Chan Erin Ehrlich
10  Uniformzwang Don’t Leave Me This Way 8. Aug. 2009 27. Okt. 2011 Gil Junger Carter Covington & Robin Schiff
11  Prinzipien Da Repercussions 29. Mär. 2010 31. Okt. 2011 Henry Chan Erin Ehrlick
12  Vertrauensbrüche Don’t Trust Me 5. Apr. 2010 1. Nov. 2011 Gil Junger Carter Covington & Robin Schiff
13  Große Erwartungen Great Expectations 12. Apr. 2010 2. Nov. 2011 Phil Traill Stefanie Leder
14  Fleisch ist Mord Meat is Murder 19. Apr. 2010 3. Nov. 2011 Gil Junger Ben Epstein & Graham Moore
15  Gewinnen ist nicht alles The Winner Takes It All 26. Apr. 2010 7. Nov. 2011 Gil Junger Jordon Nardino
16  Zu viel Information Too Much Information 3. Mai  2010 8. Nov. 2011 John Putch Niki Schwartz-Wright
17  Ein Date mit Blake Just One Kiss 10. Mai  2010 9. Nov. 2011 Melanie Mayron Erin Ehrlick
18  Geständnisse Changes 17. Mai  2010 10. Nov. 2011 Gil Junger Stefanie Leder
19  Die Liebenden von der Padua High Ain’t No Mountain High Enough 24. Mai  2010 14. Nov. 2011 Henry Chan Carter Covington
20  Revolution Revolution 24. Mai  2010 15. Nov. 2011 Gil Junger Robin Schiff

Reception[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Die Serie hat bei Metacritic ein Metascore von 67/100 basierend auf 9 Rezensionen.[23] Bei TV.com hat die Serie ein Rating von 8,6/10 basierend auf 601 abgegebenen Stimmen[24] und bei IMDb.com hat die Serie ein Rating von 7,0/10 basierend auf 1432 abgegebenen Stimmen.[25] Mehrere Kritiker lobten die Serie für ihre cleveren Dialog und ansprechende Charaktere.[26][27] Ein Kritiker erklärte die Serie als „das beste, was ABC Family je produziert hat“.[28] Alessandra Stanley von der New York Times verfasste eine weniger positive Kritik, in der sie die Serie als „nicht sehr einfallsreich“ bezeichnete.[29]

Preise und Nominierungen[Bearbeiten]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

In den USA erschien die erste und einzige Staffel in zwei Teilen. Der erste Teil wurde am 12. Januar 2011 veröffentlicht.[31] Der zweite Teil folgte am 20. September 2011.[32]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b 10 Things I Hate About You, the New Original Series by ABC Family, Launches This Summer on Tuesday, July 7 at 8PM ET/PT (PDF; 85 kB) ABC Family. 27. Mai 2009. Archiviert vom Original am 12. Januar 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  2. a b Bill Gorman: ABC Family's "10 Things I Hate About You" Delivers Record Performance in Series Debut. TV by the Numbers. 8. Juli 2009. Archiviert vom Original am 20. Juli 2009. Abgerufen am 25. August 2011.
  3. Nellie Andreeva: ABC Family cancels '10 Things'. The Hollywood Reporter. 29. April 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  4. Vlada Gelman: '10 Things I Hate About You': What would have been in season two. Entertainment Weekly. 7. Juni 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  5. a b ABC Family Continues Its Original Programming Momentum With All New Pilot Production. The Futon Critic. 10. August 2008. Archiviert vom Original am 17. März 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  6. a b Carter Covington Q&A. ABC Family. 7. Juli 2009. Archiviert vom Original am 13. Januar 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  7. Nellie Andreeva: Five in for '10 Things'. The Hollywood Reporter. 20. November 2008. Archiviert vom Original am 11. Februar 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  8. a b c Carter Covington Interview: Casting the Characters of "10 Things". Shine On Media. 30. Juni 2009. Archiviert vom Original am 13. Januar 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  9. ABC Family Announces Pick-Up of Three Pilots (PDF; 94 kB) ABC Family. 2. Februar 2009. Archiviert vom Original am 14. Februar 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  10. a b Kathryn Shattuck: One or Two Things He Knows About Teenagers. The New York Times. 24. Juni 2009. Abgerufen am 25. August 2011.
  11. City of Santa Clarita Sees Increase in Filming in 2009. City of Santa Clarita. 16. Februar 2010. Archiviert vom Original am 17. März 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  12. Tim Clodfelter: In His Element: Producer-writer of TV show has local roots. Winston-Salem Journal. 3. Juli 2009. Archiviert vom Original am 13. Januar 2010. Abgerufen am 23. August 2011.
  13. a b c 10 Dinge, die ich an dir hasse. Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 13. Oktober 2011.
  14. Jennifer Godwin: ABC Family Renews 10 Things I Hate About You. E! Online. 11. September 2009. Abgerufen am 25. August 2011.
  15. ABC Family’s Hit Comedy "10 Things I Hate About You" Returns On Monday, March 29 At 8:00pm ET/PT (PDF; 79 kB) ABC Family. 12. Januar 2010. Archiviert vom Original am 12. Januar 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  16. Michael Brandes: VIVA zeigt US-Sitcom "10 Dinge, die ich an dir hasse". Wunschliste. 10. August 2011. Abgerufen am 25. August 2011.
  17. Mariano Glas: VIVA mit einem Bündel neuer Serien aus USA und Kanada. Serienjunkies. 10. August 2011. Abgerufen am 25. August 2011.
  18. Two new shows premiering on FOX8 in May. Throng. 7. April 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  19. YTV's March Highlights. Channel Canada. 2. März 2010. Archiviert vom Original am 19. März 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  20. 10 Things I Hate About You premieres on TV2. Throng. 25. April 2010. Abgerufen am 25. August 2011.
  21. Dan French: 'Knight Rider', 'The City' head to Fiver. Digital Spy. 10. September 2009. Abgerufen am 25. August 2011.
  22. 10 Things I Hate About You. TG4. Abgerufen am 25. August 2011.
  23. 10 Things I Hate About You: Season 1. Metacritic. Abgerufen am 25. August 2011.
  24. 10 Things I Hate About You Show Reviews. TV.com. Abgerufen am 25. August 2011.
  25. User ratings for "10 Things I Hate About You". Internet Movie Database. Abgerufen am 25. August 2011.
  26. Rob Owen: Review:10 things to know about new teen show. Pittsburgh Post-Gazette. 7. Juli 2009. Archiviert vom Original am 21. Juli 2009. Abgerufen am 25. August 2011.
  27. Amy Amatangelo: ABC Family's high school comedy is hard to "Hate". Boston Herald. 7. Juli 2009. Abgerufen am 25. August 2011.
  28. Jennifer Godwin: 10 Things You Need to Know About 10 Things I Hate About You. E!Online. 7. Juli 2009. Archiviert vom Original am 20. Juli 2009. Abgerufen am 25. August 2011.
  29. Alessandra Stanley: Television Review:'10 Things I Hate About You'; High School: Can It Tame a Shrew?. New York Times. 7. Juli 2009. Abgerufen am 25. August 2011.
  30. 31st Annual Young Artist Award - Nominations. Young Artist Award. Abgerufen am 25. August 2011.
  31. David Lambert: 10 Things I Hate About You - The Spin-Off of the Popular Film is Announced for DVD. TV Shows on DVD. 16. Oktober 2009. Abgerufen am 25. August 2011.
  32. David Lambert: 10 Things I Hate About You - 'Season 1, Volume 2' DVD Announced: Date, Cost, Extras, Box Art. TV Shows on DVD. 18. August 2011. Abgerufen am 25. August 2011.

Weblinks[Bearbeiten]