John Hughes (Regisseur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Hughes (* 18. Februar 1950 in Lansing, Michigan; † 6. August 2009 in New York City) war ein US-amerikanischer Filmregisseur, -produzent und Drehbuchautor.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Hughes absolvierte im Jahr 1968 die Glenbrook North High School in Northbrook, Illinois. Er arbeitete in den 1970er Jahren als Autor für die Zeitschrift National Lampoon. Seine erste Arbeit für die Filmindustrie war das Drehbuch der Filmkomödie Ich glaub’ mein Straps funkt SOS aus dem Jahr 1982.

Hughes schrieb die Drehbücher von Komödien mit Chevy Chase und Beverly D’Angelo: Die schrillen Vier auf Achse (1983), Hilfe, die Amis kommen (1985) und Schöne Bescherung (1989). Beim dritten Film dieser Reihe fungierte er auch als Produzent. Bei der Komödie Ein Ticket für Zwei (1987) mit Steve Martin und John Candy war er als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent tätig. Bei den Komödien Kevin – Allein zu Haus (1990) und Kevin – Allein in New York (1992) mit Macaulay Culkin wirkte er als Drehbuchautor und Produzent mit.

Der Film Der Frühstücksclub aus dem Jahr 1985 – bei dem Hughes als Regisseur, Produzent und Drehbuchautor tätig war – gehört zu jenen Filmen der 1980er Jahre, deren Darsteller als Brat Pack bezeichnet wurden.

Als Drehbuchautor gebrauchte Hughes gelegentlich auch das Pseudonym Edmond Dantès (Hauptfigur des Romans Der Graf von Monte Christo von Alexandre Dumas).

Hughes war seit 1970 mit seiner Frau Nancy, die er seit seiner Schulzeit kannte, verheiratet. Mit ihr hatte er zwei Söhne. Er lebte in der Nähe von Chicago, zuletzt in Williams Bay, Wisconsin. Sein Sohn John Hughes III arbeitet als Musiker, während James sich als Drehbuchautor und Produzent versucht hat.

Hughes starb im August 2009 im Alter von 59 Jahren in Manhattan, New York, an einem Herzinfarkt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

als Regisseur

als Produzent

als Drehbuchautor

Weblinks[Bearbeiten]