AS-14 Kedge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AS-14 Kedge

Die AS-14 Kedge (GRAU-Index Х-29, Transkription Ch-29) ist eine überschallschnelle taktische Luft-Boden-Rakete aus sowjetischer Produktion zur Bekämpfung von gepanzerten und verbunkerten Bodenzielen. Sie kann gegen ein großes Spektrum taktischer Ziele, zum Beispiel Panzerfahrzeuge, Flugabwehr, Schiffe, Transporteinrichtungen, Verkehrsanlagen und verbunkerte Anlagen eingesetzt werden.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Entwicklung begann Mitte der 1970er-Jahre im staatlichen Konstruktionsbüro Wympel in Moskau. Das System wurde im Jahr 1980 bei den sowjetischen Luftstreitkräften eingeführt.

Varianten:

  • Ch-29T: Mit TV-Kommandolenkung, Reichweite 12 km
  • Ch-29TE:Verbesserte Ch-29T, Reichweite 32 km
  • Ch-29L: Mit Semiaktiver Laserlenkung, Reichweite 28 km
  • Ch-29ML:Verbesserte Ch-29L.
  • Ch-29MP: Mit aktivem Radarsuchkopf im Ku-Band, Reichweite 12 km
  • Ch-29D: Mit einer abbildenden IR-Kamera mit digitaler Bildverarbeitung, Reichweite 12 km

Trägerflugzeuge:

Übersicht Ch-29-Lenkwaffen[Bearbeiten]

NATO Bezeichnung AS-14 Kedge A AS-14 Kedge B AS-14 Kedge C AS-14 Kedge D
GRAU-Index Ch-29T Ch-29L Ch-29D Ch-29TE
Länge 3,94 m
Rumpfdurchmesser 400 mm
Gewicht 690 kg 680 kg 660 kg unbekannt
Antrieb 1 Stufe Feststoff
Sprengkopf 317-kg-Penetrations- und Splittergefechtskopf
Lenkung / Suchkopf TV-Kommandolenkung semiaktive Laserlenkung abbildende Infrarotkamera TV-Kommandolenkung
Fluggeschwindigkeit 400 m/s 430 m/s
Einsatzreichweite 3–12 km 3–28 km 3–12 km 3–32 km

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Jane's Air-launched Weapons Systems. Edition 2002, Jane's Verlag
  • Das Luft-Boden Lenkwaffensystem AS-14 Kedge. DTIG – Defense Threat Informations Group, Mai 1998
  • Russia's Arms 2004 Catalog. Military Parade Publishing House