A Lyga 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
A Lyga 2009
Meister Ekranas Panevėžys
Champions-League-
Qualifikation
Ekranas Panevėžys
Europa-League-
Qualifikation
Vėtra Vilnius
Sūduva Marijampolė
Tauras Tauragė
Pokalsieger Ekranas Panevėžys
Mannschaften 8
Spiele 112
Tore 302  (ø 2,7 pro Spiel)
Torschützenkönig Valdas Trakys
(Ekranas Panevėžys)
A Lyga 2008

Die A Lyga 2009 war die 20. Spielzeit der höchsten litauischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie begann am 4. April 2009[1] und endete am 31. Oktober 2009.[2] Ekranas Panevėžys konnte seinen errungenen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Vorfälle im Vorfeld der Saison[Bearbeiten]

Die A Lyga wurde vor der Saison in ihren Grundfesten erschüttert, als der FBK Kaunas sowie Atlantas Klaipėda am 20. März 2009 auf einen Start in der neuen Saison verzichteten. Als Grund nannten die beiden Vereine Meinungsdifferenzen mit dem litauischen Fußballverband über die Art und Weise der Ligaführung.[3] Bereits am 5. März wurde Žalgiris Vilnius aufgrund großer finanzieller Schwierigkeiten des Klubs die Startberechtigung für die höchste Spielklasse entzogen.[4]

Aufgrund dessen trat der Vorsitzende der National Football Clubs' Association (NFKA), Gintaras Ugianskis, von seinem Amt zurück. Außerdem wurde die Ligaorganisation in die Hände der LFF übergeben.[5]

Aufgrund dieser Ausfälle wurden die Vereine der zweitklassigen 1 Lyga vor die Wahl gestellt, die Startplätze der drei „ausgeschiedenen“ Vereine einzunehmen.[6] Interessierte Klubs hatten sich bis zum 26. März 2009 zu bewerben.[5] Am 27. März gab die LFF schließlich die drei Ersatz-Teams bekannt: Banga Gargždai, LKKA ir Teledema Kaunas sowie Kruoja Pakruojis wurden für die erste Liga berufen.[1] Zudem wurden der FBK Kaunas und Atlantas Klaipėda aufgrund „unmoralischen Benehmens sowie weiterer Unregelmäßigkeiten“ in die dritthöchste Spielklasse herabgestuft. Žalgiris Vilnius wurde hingegen eine Lizenz für die zweitklassige 1 Lyga erteilt.[1]

Vereine[Bearbeiten]

Verein Stadt Stadion Kapazität
Banga Gargždai Gargždai Gargždai Stadium 00.800
Ekranas Panevėžys Panevėžys Aukštaitija Stadium 04.000
Kruoja Pakruojis Pakruojis Pakruojis city stadium 01.000
LKKA ir Teledema Kaunas Kaunas Kaunas LŽŪU stadium 01.000
Sūduva Marijampolė Marijampolė Sūduva Stadium 06.260
KFK Šiauliai Šiauliai Savivaldybė Stadium 02.430
Tauras Tauragė Tauragė Vytauto Stadium 01.600
Vėtra Vilnius Vilnius Vėtra Stadium 05.300

Statistiken[Bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1. Ekranas Panevėžys (M) 28 18 09 01 58:20 +38 63
2. Vėtra Vilnius1 28 16 09 03 55:22 +33 57
3. Sūduva Marijampolė 28 14 11 03 55:22 +33 53
4. KFK Šiauliai1 28 13 03 12 40:34 +06 42
5. Tauras Tauragė (N)1 28 10 08 10 26:22 +04 38
6. Banga Gargždai (N) 28 07 06 15 25:49 −24 27
7. LKKA ir Teledema (N) 28 04 03 21 19:63 −44 15
8. Kruoja Pakruojis (N) 28 02 07 19 24:70 −46 13
1 Vėtra Vilnius wurde die Teilnahme an der Europa League 2010/11 verwehrt.[7] Da das litauische Pokalfinale aus dem litauischen Meister Ekranas Panevėžys und Vėtra Vilnius bestand, qualifizierten sich Sūduva Marijampolė und der KFK Šiauliai für die zweite sowie der Tabellenfünfte Tauras Tauragė für die erste Qualifikationsrunde der Europa League 2010/11.
Litauischer Meister und Teilnahme an der ersten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2010/11: Ekranas Panevėžys
Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2010/11: Sūduva Marijampolė und KFK Šiauliai
Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2010/11: Tauras Tauragė
(M) amtierender litauischer Meister
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Torschützenliste[Bearbeiten]

Pl. Name Team Tore
1. LitauenLitauen Valdas Trakys Ekranas Panevėžys 19
2. LitauenLitauen Tadas Kijanskas Vėtra Vilnius 11
LitauenLitauen Mantas Kuklys KFK Šiauliai
LitauenLitauen Ričardas Beniušis Sūduva Marijampolė
5. LitauenLitauen Egidijus Varnas Ekranas Panevėžys 10
6. LitauenLitauen Povilas Lukšys Sūduva Marijampolė 09
LitauenLitauen Mindaugas Grigalevičius Vėtra Vilnius
8. NigeriaNigeria Israel Awenayeri Douglas Banga Gargždai 08
LitauenLitauen Igoris Morinas Kruoja Pakruojis
LitauenLitauen Andrius Urbšys Sūduva Marijampolė
Endstand[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c A lygoje "Kauno", "Atlanto", ir "Žalgirio" nebus (litauisch) www.futbolas.lt. 27. März 2009. Abgerufen am 28. März 2009.
  2. Paskelbtas 2009 metų A lygos sezono tvarkaraštis (litauisch) www.futbolas.lt. 30. März 2009. Abgerufen am 30. März 2009.
  3. A lygos likimas spręsis po savaitės, "Kaunas" ir "Atlantas" traukiasi, "Žalgiriui" vilčių yra (litauisch) www.futbolas.lt. 20. März 2009. Abgerufen am 21. März 2009.
  4. No exemption for legendary club (Legendiniam klubui išimtis nepadaryta) (litauisch) www.15min.lt. 7. März 2009. Abgerufen am 11. März 2009.
  5. a b Final decisions on A lyga to be made on March 27th. www.futbolas.lt. 21. März 2009. Abgerufen am 23. März 2009.
  6. A lygoje žaisti sutiktų bent trys I lygos klubai (litauisch) www.futbolas.lt. 25. März 2009. Abgerufen am 25. März 2009.
  7. „Vėtra“ šiemet negalės rungtyniauti UEFA Europos lygoje (litauisch)
  8. Torschützenliste soccerway.com