Gambrinus Liga 2008/09

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der tschechischen Gambrinus Liga

Die Gambrinus Liga 2008/09 war die 16. Spielzeit der höchsten tschechischen Spielklasse im Fußball, der Gambrinus Liga. Sie fand vom 2. August 2008 bis zum 31. Mai 2009 mit einer Winterpause vom 1. Dezember 2008 bis 20. Februar 2009 statt.

16 Mannschaften spielen an insgesamt 30 Spieltagen aufgeteilt in eine Hin- und eine Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Für einen Sieg gibt es drei, für ein Unentschieden einen und für eine Niederlage keinen Punkt. Meister wird am Saisonende die Mannschaft mit den meisten Punkten, absteigen in die 2. Liga müssen die beiden Mannschaften mit den wenigsten Punkten.

Aus der 2. Liga 2007/08 stiegen FK Bohemians Prag und der FK Marila Příbram auf, welche die beiden Absteiger Bohemians 1905 Prag und FK SIAD Most ersetzten.

Aus der Gambrinus Liga 2007/08 qualifizierte sich der tschechische Meister Slavia Prag für die dritte Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2008/09, der Vizemeister Sparta Prag qualifizierte sich für die zweite Qualifikationsrunde. Im UEFA-Pokal 2008/09 startete der Tabellendritte Baník Ostrava (zweite Qualifikationsrunde) sowie der unterlegene Finalist des Tschechischen Fußballpokals Slovan Liberec. Im UEFA Intertoto Cup 2008 startete der FK Teplice.

Endtabelle[Bearbeiten]

Pl. Team Spiele S U N T GT Diff. Punkte Kommentar
1. Slavia Prag 30 18 8 4 57 25 +32 62 3. Qualifikationsrunde UEFA Champions League 2009/10
2. Sparta Prag 30 16 8 6 48 25 +23 56 3. Qualifikationsrunde UEFA Champions League 2009/10
3. Slovan Liberec 30 14 10 6 41 28 +13 52 3. Qualifikationsrunde UEFA Europa League 2009/10
4. Sigma Olomouc 30 13 9 8 39 36 +3 48 2. Qualifikationsrunde UEFA Europa League 2009/10
5. FK Baumit Jablonec 30 14 4 12 43 37 +6 46
6. FK Mladá Boleslav 30 12 10 8 39 38 +1 46
7. FK Teplice 30 12 7 11 33 25 +8 43 Play-off UEFA Europa League 2009/10
8. Viktoria Pilsen 30 11 10 9 45 38 +7 43
9. Baník Ostrava 30 11 6 13 38 36 +2 39
10. SK Dynamo České Budějovice 30 7 15 8 30 37 -7 36
11. 1. FC Brünn 30 9 8 13 32 36 -4 35
12. 1. FK Příbram 30 9 7 14 30 40 -10 34
13. FK Bohemians Prag 30 10 4 16 33 46 -13 34
14. SK Kladno 30 8 7 15 21 41 -20 31
15. FC Tescoma Zlín 30 7 8 15 26 49 -23 29 Abstieg in die 2. Liga
16. FK Viktoria Žižkov 30 5 7 18 27 45 -18 22

Die Meistermannschaft von Slavia Prag[Bearbeiten]

1. Slavia Prag
Slavia Prag

* Matej Krajčík (15/-) und Mickaël Tavares (14/1) haben den Verein während der Saison verlassen.

Torschützen-Liste[Bearbeiten]

Name Tore Team
Flag of Croatia.svg Andrej Kerić 15 FC Slovan Liberec
Flag of the Czech Republic.svg Daniel Huňa 11 1. FK Příbram
Flag of the Czech Republic.svg Tomáš Necid 11 Slavia Prag
Flag of the Czech Republic.svg David Lafata 10 FK Baumit Jablonec
Flag of Macedonia.svg Riste Naumov 10 FK Viktoria Žižkov
Flag of the Czech Republic.svg Michal Papadopulos 10 FK Mladá Boleslav
Flag of Tunisia.svg Tijani Belaid 9 Slavia Prag
Flag of the Czech Republic.svg Michal Ordoš 9 Sigma Olomouc
Flag of the Czech Republic.svg Tomáš Sedláček 9 Dynamo České Budějovice
Flag of the Czech Republic.svg Roman Dobeš 8 FK Bohemians Prag
Flag of the Czech Republic.svg Pavel Horváth 8 Viktoria Pilsen
Flag of the Czech Republic.svg Marek Kincl 8 FK Bohemians Prag

Spielstätten[Bearbeiten]

Verein Stadion Kapazität Verein Stadion Kapazität
Slavia Prag Stadion Eden 21.000 Viktoria Pilsen Stadion města Plzně 7.475
Sparta Prag AXA Arena 20.565 Dynamo České Budějovice E.ON Stadion 6.746
FK Teplice Stadion Na Stínadlech 18.221 FC Tescoma Zlín Stadion Letná 6.375
Baník Ostrava Stadion Bazaly 17.372 FK Jablonec 97 Chance Arena 6.222
SK Sigma Olmütz Andrův stadion 12.072 FK Viktoria Žižkov Stadion Viktoria 5.600
Slovan Liberec Stadion u Nisy 9.900 Bohemians Prag Stadion Viktoria 5.600
FK Marila Příbram Stadion Na Litavce 9.100 FK Mladá Boleslav Městský stadion 5.000
FC Brünn Srbská 8.065 SK Kladno Stadion Františka Kloze 4.000