Maltese Premier League 2008/09

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Maltese Premier League

Die Maltese Premier League 2008/09 war die 94. Saison der Maltese Premier League, der obersten Spielklasse im maltesischen Fußball. Die Spielzeit begann am 23. August 2008 mit einem torlosen Unentschieden zwischen dem FC Floriana und den Ħamrun Spartans und endete am 24. Mai 2009 mit einem abermals torlosen Unentschieden zwischen den Hibernians Paola und dem FC Valletta. Das erste Saisontor erzielte der Brasilianer Ivan vom FC Qormi am 24. August 2008 gegen den FC Marsaxlokk. Vor der Saison waren der FC Qormi und die Tarxien Rainbows aus der zweiten Liga, der Maltese First Division, aufgestiegen.

Meister wurden die Hibernians Paola, die sich mit zwei Punkten Vorsprung gegen Titelverteidiger FC Valletta durchsetzten. Für die Hibs ist dies die zehnte Meisterschaft der Vereinsgeschichte, nachdem die letzte 2002 gefeiert werden konnte.

Die Spielzeit wurde von den Hibernians und dem FC Valletta dominiert, in der Endtabelle hatten beide Teams als einzige ein positives Torverhältnis und 15 (Hibernians) beziehungsweise 13 (Valletta) Punkte Vorsprung auf das drittplatzierte Team des FC Birkirkara. Birkirkara und Valletta nehmen somit an der ersten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2009/10 teil, während der Meister aus Paola in der ersten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2009/10 spielt.

Torschützenkönig wurde mit 26 Treffern der maltesische Nationalspieler Terence Scerri, der für die Hibernians Paola stürmt. Der FC Msida Saint Joseph und die Ħamrun Spartans stiegen am Ende der Saison in die zweite Liga ab.

Modus[Bearbeiten]

In der ersten Runde (First Round) treten alle zehn Teams zweimal gegeneinander an, woraus sich insgesamt 18 Spieltage ergeben. Anschließend wird die Liga in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Mannschaften der Plätze 1 mit 6 Spielen in einer Meisterrunde (Championship Pool) um die Meisterschaft und das internationale Geschäft, während die vier übrigen Teams in einer Abstiegsrunde (Relegation Pool) zwei Mannschaften ermitteln, die in die Maltese First Division absteigen. Die in der ersten Runde erspielten Punkte werden für die zweite Runde halbiert (Beispiel: Mannschaft A erspielt in der ersten Runde 30 Punkte, startet also mit 15 Punkten auf dem Konto in die zweite Runde). Auch in der zweite Runde bestreiten alle Mannschaften innerhalb ihrer Gruppe je zwei Spiele gegeneinander.

Erste Runde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Verein Spiele S U N TD Pkt.
1 Hibernians Paola 18 13 2 3 +30 41
2 FC Valletta (M) 18 11 3 0 +20 40
3 FC Birkirkara (P) 18 9 5 4 +03 32
4 Sliema Wanderers 18 7 5 6 ±00 26
5 FC Floriana 18 6 4 8 03 22
6 FC Marsaxlokk 18 6 4 8 05 22
7 FC Msida Saint Joseph 18 6 3 9 08 21
8 Ħamrun Spartans 18 5 2 11 −13 17
9 FC Qormi (N) 18 3 6 9 −10 15
10 Tarxien Rainbows (N) 18 4 2 12 −14 14
(M) amtierender maltesischer Meister
(P) amtierender maltesischer Pokalsieger
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Ergebnistabelle[Bearbeiten]

In der linken Spalte sind die Mannschaften aufgelistet, die offiziell Heimrecht hat. De facto werden aber alle Spiele der maltesischen Liga in drei Stadion ausgetragen, die meisten davon im Ta’ Qali-Stadion.

  BIR FLO HIB ĦAM MRX MSJ QOR SLI TAR VAL
FC Birkirkara 0:1 0:6 3:2 2:3 2:0 1:1 4:2 1:0 2:2
FC Floriana 1:2 2:1 0:0 3:1 0:1 0:21 0:0 3:1 0:1
Hibernians Paola 3:2 1:1 1:0 4:1 5:1 3:0 2:3 2:0 1:1
Ħamrun Spartans 0:1 0:1 1:4 4:3 1:0 3:2 0:2 0:4 1:3
FC Marsaxlokk 1:1 2:1 2:3 4:2 2:1 1:1 1:2 2:1 0:1
FC Msida Saint Joseph 2:2 4:1 0:2 3:2 1:1 1:1 0:3 1:0 0:2
FC Qormi 0:1 0:0 1:3 1:4 1:3 0:1 1:2 1:0 0:2
Sliema Wanderers 2:3 0:3 0:1 0:3 0:0 2:1 1:1 4:2 1:1
Tarxien Rainbows 1:3 3:0 2:7 1:1 3:1 0:2 0:3 1:0 1:3
FC Valletta 1:1 2:1 2:0 4:0 2:0 2:1 0:0 0:0 2:2
  • 1 Das Spiel wurde mit 2:0 für den FC Qormi gewertet, da der FC Floriana einen nicht-spielberechtigten Spieler eingesetzt hatte.[1]

Zweite Runde[Bearbeiten]

Meisterrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Verein Spiele S U N TD Pkt. Kommentare
1 Hibernians Paola 28 19 5 4 +48 42 UEFA Champions League – Qualifikationsrunde 1
2 FC Valletta (M) 28 17 9 2 +32 40 UEFA Europa League – Qualifikationsrunde 1
3 FC Birkirkara (P) 28 12 7 9 02 27
4 FC Marsaxlokk 28 10 6 12 06 25
5 Sliema Wanderers 28 10 8 10 08 25 UEFA Europa League – Qualifikationsrunde 21
6 FC Floriana 28 7 6 15 −19 16
(M) amtierender maltesischer Meister
(P) amtierender maltesischer Pokalsieger
  • 1 Die Sliema Wanderers nehmen als Sieger des maltesischen Landespokals (U*Bet FA Trophy) an der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League teil.

Ergebnistabelle[Bearbeiten]

In der linken Spalte sind die Mannschaften aufgelistet, die offiziell Heimrecht hat. De facto werden aber alle Spiele der maltesischen Liga in drei Stadion ausgetragen, die meisten davon im Ta’ Qali-Stadion.

  BIR FLO HIB MRX SLI VAL
FC Birkirkara 3:1 0:4 1:2 0:0 3:1
FC Floriana 0:2 0:2 2:1 1:1 0:2
Hibernians Paola 2:0 4:1 2:2 0:0 0:0
FC Marsaxlokk 2:2 5:2 1:4 0:3 0:1
Sliema Wanderers 1:0 3:0 0:5 1:3 0:3
FC Valletta 4:1 0:0 2:1 1:2 5:0

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Verein Spiele S U N TD Pkt. Kommentare
7 FC Qormi (N) 24 7 6 11 01 20
8 Tarxien Rainbows (N) 24 6 5 13 −12 16ES
9 FC Msida Saint Joseph 24 7 5 12 −15 16ES Abstieg in die Maltese First Division
10 Ħamrun Spartans 24 7 3 14 −17 16
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Ergebnistabelle[Bearbeiten]

In der linken Spalte sind die Mannschaften aufgelistet, die offiziell Heimrecht hat. De facto werden aber alle Spiele der maltesischen Liga in drei Stadion ausgetragen, die meisten davon im Ta’ Qali-Stadion.

  ĦAM MSJ QOR TAR
Ħamrun Spartans 3:0 0:2 1:1
FC Msida Saint Joseph 2:0 0:5 2:2
FC Qormi 1:2 2:1 1:2
Tarxien Rainbows 5:1 0:0 0:3

Entscheidungsspiel[Bearbeiten]

Die Tarxien Rainbows, der FC Msida Saint Joseph und die Ħamrun Spartans waren nach dem letzten Spieltag punktgleich. Daher wurden die Punkte aus ihren Abstiegsrundenspielen untereinander herangezogen: Die Mannschaft, die in diesen sechs Spielen die wenigsten Punkte erzielt hat, steigt direkt ab; dies waren die Spartans (4 Punkte). Anschließend werden die vier Spiele der beiden verbliebenen Teams gegeneinander betrachtet. Da die Rainbows und Msida Saint Joseph gegeneinander zweimal unentschieden spielten, wurde am 8. Mai 2009 in einem Relegationsspiel über den Abstieg entschieden. Das Spiel endete nach der regulären Spielzeit 1:1, im Elfmeterschießen siegten die Rainbows mit 5:4 und blieben somit in der Liga.

Torschützenliste[Bearbeiten]

Spieler Verein Tore
1 MalteserMalteser Terence Scerri Hibernians Paola 26
2 BrasilianerBrasilianer Daniel Mariano Bueno Tarxien Rainbows 23
3 ArgentinierArgentinier Julio Alcorsé FC Marsaxlokk 17
4 KamerunerKameruner Njongo Priso FC Valletta 15
5 BrasilianerBrasilianer Pedrinho (Pedro dos Santos Calçado) FC Msida Saint Joseph 13
6 NigerianerNigerianer Alfred Effiong FC Qormi 12
7 BrasilianerBrasilianer Marcelo Pereira FC Marsaxlokk 11
8 MalteserMalteser Andrew Cohen Hibernians Paola 9
0 NiederländerNiederländer Sylvano Comvalius Ħamrun Spartans 9
0 MalteserMalteser Ivan Woods Sliema Wanderers 9

Spielstätten[Bearbeiten]

Die Spiele der Maltese Premier League fanden 2008/09 in drei Stadien statt. Die meisten (101 Ligaspiele) wurden dabei im Ta’ Qali-Stadion, dem Nationalstadion Maltas, in Attard ausgetragen; das Stadion fasst 17.000 Zuschauer.

Darüber hinaus fanden 17 Ligaspiele sowie das Entscheidungsspiel um den Abstieg im 8.000 Zuschauer fassenden Hibernians Ground zu Paola statt, 14 Ligapartien wurden im Victor-Tedesco-Stadion ausgetragen; letzteres liegt in Ħamrun und bietet 1.800 Zuschauern Platz.

Die Meistermannschaft des Hibernians FC Paola[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. mfa.com.mt: Qormi FC protest is upheld (englisch)