Aldebaran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Aldebaran (Begriffsklärung) aufgeführt.
Stern
Aldebaran (α Tauri)
1e10m comparison Rigel, Aldebaran, and smaller - antialiased no transparency.png
Rechts oben: Aldebaran
StarArrowOL.svg
Taurus constellation map.png
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Stier
Rektaszension 04h 35m 55,24s [1]
Deklination +16° 30′ 33,5″ [1]
Scheinbare Helligkeit 0,87 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse K5 III [1]
B−V-Farbindex +1,54 [2]
U−B-Farbindex +1,90 [2]
R−I-Index +0,94 [2]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (54,2 ± 0,1) km/s [3]
Parallaxe (48,94 ± 0,77) mas [4]
Entfernung [4] (66,6 ± 1,0) Lj
(20,43 ± 0,32) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis -0,68 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (63,45 ± 0,84) mas/a
Dekl.-Anteil: (-188,94 ± 0,65) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse 2,5 M
Radius (45.2 ± 4,1) R [5]
Leuchtkraft

420 L

Oberflächentemperatur 3910 K
Rotationsdauer 643 d
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung α Tauri
Flamsteed-Bezeichnung 87 Tauri
Bonner Durchmusterung BD +16° 629
Bright-Star-Katalog HR 1457 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 29139 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 21421 [3]
SAO-Katalog SAO 94027 [4]
Tycho-Katalog TYC 1266-1416-1[5]
Weitere Bezeichnungen GJ 9159, FK5 168
Aladin previewer
Anmerkung
  1. Aus Scheinbarer Helligkeit und Entfernung errechnet.

Aldebaran (α Tauri) ist ein Stern im Sternbild Stier.

Der Name stammt aus arabisch ‏الدبران‎, DMG ad-Dabarān und bedeutet der (Nach-)Folgende, weil der Stern den Plejaden am Himmel zu folgen scheint.

Er ist Teil des Wintersechsecks und liegt im offenen Sternhaufen Hyaden, zu denen er allerdings nicht als physikalisches Mitglied zählt. Andere Namen sind Cor Tauri (Herz des Stiers), Parilicium und Palilicium. Mit einer scheinbaren Helligkeit von 0,87 mag steht er an 14. Stelle der von der Erde aus gesehenen hellsten Sterne.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Größenvergleich zwischen Aldebaran und der Sonne

Aldebaran ist ein Doppelsternsystem in etwa 67 Lichtjahren (20 Parsec) Entfernung. Der Hauptstern ist ein Roter Riese der Spektralklasse K5 und der Leuchtkraftklasse III. Er ist mit einer unregelmäßigen Periode bei einer Helligkeitsschwankung von 0,2 mag leicht veränderlich.

Der Begleiter ist ein roter Zwergstern der Spektralklasse M2. Die scheinbare Helligkeit beträgt 0,87 mag, die absolute Helligkeit −0,71 mag. Auffällig ist auch für den freiäugigen Beobachter seine rote Farbe (siehe auch Farbindex). Aldebarans Durchmesser übersteigt den der Sonne um das nahezu 45-fache, dabei hat er 2,5mal mehr Masse als diese, leuchtet aber 150mal so hell.

Bedeckungen[Bearbeiten]

Aldebaran kann als ekliptiknaher Stern vom Mond bedeckt werden. Die vorerst letzte dieser Bedeckungen war am 26. Januar 1999 zu beobachten, die nächste Bedeckung wird am 5. September 2015 stattfinden. Bedeckungen durch Planeten unseres Sonnensystems werden wegen der Lage ihrer Bahnknoten bis auf Weiteres nicht stattfinden, da diese Aldebaran derzeit nördlich passieren.

Sonstiges[Bearbeiten]

Wenn die Sonde Pioneer 10 ihren aktuellen Kurs beibehält, wird sie in etwa 2 Millionen Jahren im Sonnensystem von Aldebaran eintreffen.

Lage von Aldebaran innerhalb der lokalen Blase, knapp unterhalb des Mittelpunkts (Maßstab 25 Lj.)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aldebaran – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  5. JMMC Stellar Diameters Catalogue - JSDC (Lafrasse+, 2010) (Errechnet aus den Datenwerten LDD und Plx)