Anatoli Wassiljewitsch Firsow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Anatoli Firsow Eishockeyspieler
Anatoli Firsow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Februar 1941
Geburtsort Moskau
Todesdatum 24. Juli 2000
Sterbeort Moskau
Größe 176 cm
Gewicht 57 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1958–1961 HK Spartak Moskau
1961–1974 HK ZSKA Moskau

Anatoli Wassiljewitsch Firsow (russisch Анатолий Васильевич Фирсов; * 1. Februar 1941 in Moskau; † 24. Juli 2000 ebenda) war ein russischer Eishockeyspieler und ist Mitglied der IIHF Hall of Fame.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Karriere begann er 1958 beim HK Spartak Moskau, 1961 wechselte er zum HK ZSKA Moskau. Mit ihnen konnte er die sowjetische Meisterschaft 9-mal gewinnen. In insgesamt 474 Spielen erzielte Firsow 344 Tore. Von 1961 bis 1974 spielte er für die sowjetische Nationalmannschaft und gewann mit ihnen bei den Olympischen Spielen 1964, 1968 und 1972 die Goldmedaille. Er war der führende Scorer beim Turnier in Grenoble, indem er 12 Tore und 4 Assists (16 Punkte) in 7 Spielen erreichte. Die Eishockeyweltmeisterschaft hat er insgesamt 8-mal gewonnen und wurde 1967, 1968 und 1971 als "Bester Stürmer" des Turniers ausgezeichnet. Von 1967 bis 1971 wurde er auch in das IIHF-All-Star Team gewählt.

1998 wurde er mit der Aufnahme in die IIHF Hall of Fame geehrt. Bereits 1964 war er in die Russische und sowjetische Hockey Hall of Fame aufgenommen worden.

2000 verstarb er im Alter von 59 Jahren an einem Herzinfarkt.

Weblinks[Bearbeiten]