Andre Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Andre Miller
Andre Miller
Spielerinformationen
Voller Name Andre Lloyd Miller
Geburtstag 19. März 1976
Geburtsort Los Angeles, Vereinigte Staaten
Größe 188 cm
Position Point Guard
College Utah
NBA Draft 1999, 8. Pick, Cleveland Cavaliers
Vereinsinformationen
Verein Washington Wizards
Liga NBA
Trikotnummer 24
Vereine als Aktiver
1995–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Utes (NCAA)
1999–2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cleveland Cavaliers
2002–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers
2003–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver Nuggets
2006–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia 76ers
2009–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trailblazers
2011–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver Nuggets
Seit002014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Wizards
Nationalmannschaft
1998–2002 Vereinigte Staaten 19 Spiele[1]

Andre Lloyd Miller (* 19. März 1976 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Basketball-Profi, der zurzeit für das NBA-Team der Washington Wizards spielt.

Sein derzeitiger Wohnort ist Centennial, ein Vorort von Denver, Colorado. Miller machte seinen Collegeabschluss an der Universität von Utah mit einem Bachelor of Science in Soziologie im Jahr 1998 und begann mit seinem Master in Soziologie bevor er in die NBA gedrafted wurde.

College-Karriere[Bearbeiten]

Vier Jahre lang spielte Miller College-Basketball an der Universität von Utah. Er machte in seiner College-Karriere durchschnittlich 12.1 Punkte, 4,8 Rebounds und 5,4 Assists. Seine Leistung im Jahr 1998, inklusive eines für ein NCAA-Turnier sehr seltenen triple-double, führte die Utes ins Finale des Turnieres, welches sie dann gegen Kentucky verloren. In Utah spielte Miller mit Keith Van Horn und Michael Doleac, welche es auch in die NBA schafften. Andre Miller beendete seine Karriere bei den Utes als Rekordspieler bei den Steals mit 254 und bei den Assists 721.

NBA Karriere[Bearbeiten]

Cleveland Cavaliers[Bearbeiten]

Miller wurde von den Cleveland Cavaliers an achter Stelle des NBA-Draft 1999 gezogen und erzielte dann durchschnittlich 11,1 Punkte und 5,8 Assists pro Spiel in seiner Rookie-Saison. In seiner zweiten Saison waren es 15,8 Punkte pro Spiel sowie 8 Assists. Sein letztes Jahr als Cavalier beendete er mit einem Durchschnitt von 16,5 Punkten und 10,8 Assists pro Spiel. Während seiner Zeit bei den Cleveland Cavaliers wurde er in das NBA All-Rookie First Team gewählt und wurde der erste Spieler in der Geschichte der Cavaliers der zweimal zum „Player of the Week“ gewählt wurde. Dazu setzte er einen Franchise-Rekord für die Gesamtzahl an Assists in einer Saison (882) und war in der NBA-Saison 2001/02 der einzige Spieler, der durchschnittlich mehr als 10 Assists und Punkte erzielte. Außerdem spielte er für die Nationalmannschaft der USA bei der Basketball-Weltmeisterschaft 2002.

Los Angeles Clippers und Denver Nuggets[Bearbeiten]

Am 30. Juli 2002 wurde er zusammen mit Bryant Stith zu den Los Angeles Clippers getraded im Austausch für Darius Miles und Harold Jamison. Er spielte nur ein Jahr bei Clippers bevor er sich bei den Denver Nuggets wiederfand. Nachdem er mit den Nuggets im Jahr 2003 einen Mehrjahresvertrag unterschrieb, spielte Miller beim Wiederaufbau der Nuggets eine große Rolle.

Miller verteidigt Stephon Marbury

Philadelphia 76ers[Bearbeiten]

Am 19. Dezember 2006 wurde er von den Nuggets zu den Philadelphia 76ers als Teil des Trades für Guard Allen Iverson abgegeben. Millers Statistiken gingen in mehreren Kategorien aufwärts, in der Saison 2006/07 war Miller vierter in der Gesamtzahl der Assists (625) und siebter in Assists pro Spiel (7,8), sowie 20. in Steals pro Spiel (1.38) und 15. in der „Assist to Turnover Ratio“ (2,82). Er erreichte dazu 19 Double-Doubles in jener Spielzeit (148 in seiner Karriere), und die Sixers hatten eine Siegesbilanz von 7-5 in Spielen, in welchen er ein Double-Double hatte und 17-8 wenn er mindestens 15 Punkte erzielte. Er beendete die letzten 35 Spiele mit den Sixers in der Saison 2006/07 mit einer Trefferquote von 47,7 % aus dem Feld und 82,4 % von der Freiwurflinie.

In der Liste der Assists pro Spiel liegt Miller mit einem Durchschnitt von 7,6 auf Platz 13 in der NBA-Geschichte.

Portland Trailblazers[Bearbeiten]

Zur Saison 2009/2010 wechselte Miller zu den Blazers nach Portland. Dort soll er zusammen mit Steve Blake das Team führen und helfen erneut in die Play Offs zu kommen. Zu Beginn der Saison konnte er nicht wie erhofft überzeugen und wurde von Coach Nate McMillan nur von der Bank ins Spiel gebracht. Mitte der Saison wurde er dann Starter und überzeugte mit guten Statistiken. So führte er die Trailblazers unter anderem mit 52 Punkten zu einem 114:112 Sieg bei den Dallas Mavericks.

Denver Nuggets[Bearbeiten]

Sommer 2011 wurde Miller im Rahmen eines Trades erneut zu den Denver Nuggets transferiert. Im Gegenzug wechselte Raymond Felton nach Portland. Bei den Nuggets spielte Miller trotzt seines Alters weiterhin eine wichtige Rolle. Am 3. Januar 2013 erzielte Miller seinen 15.000 NBA-Karrierepunkt.

Washington Wizards[Bearbeiten]

Nachdem es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Miller und den Nuggets kam, forderte dieser einen Trade. Am 20. Februar 2014 wurde Miller zu den Washington Wizards transferiert.

Statistiken[Bearbeiten]

Season Team Punkte/G Rebounds/G Assists/G Steals/G FG %
99-00 CLE 11.1 3.4 5.8 1.0 44,9
00-01 CLE 15.8 4.4 8.0 1.4 45,2
01-02 CLE 16.5 4.7 10.9 1.6 45,4
02-03 LAC 13.6 4.0 6.7 1.2 40,6
03-04 DEN 14.8 4.5 6.1 1.7 45,7
04-05 DEN 13.6 4.1 6.9 1.5 47,7
05-06 DEN 13.7 4.3 8.2 1.3 46,3
06-07 PHI 13.6 4.4 7.3 1.3 46,4
06-07 DEN 13.0 4.5 9.1 1.6 47,2
07-08 PHI 17.0 4.0 6.9 1.3 49,2
08-09 PHI 16.3 4.5 6.5 1.3 47,3
09-10 POR 14.0 3.2 5.4 1.1 44,5
10-11 POR 12.7 3.7 7.0 1.4 46,0
11-12 DEN 9.7 3.3 6.7 1.0 43,8
12-13 DEN 9.6 2.9 5.9 0.9 47,8
Karriere --- 13.8 4.0 7.1 1.3 45,9

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. usabasketball.com - All-Time USA Basketball Men's Roster // M

Weblinks[Bearbeiten]

  • Andre Miller – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Andre Miller – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)