Andrew Lauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrew Lauer (* 19. Juni 1965 in Santa Monica, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Lauer hatte 1984 sein Spielfilmdebüt als Statist in der auf der Geschichte von Mick Jagger basierenden Filmkomödie Blame It on the Night. 1988 spielte er neben Peter Berg und Claudia Christian eine der Hauptrollen in der Komödie Das Highway-Trio. In der Folge hatte er Gastauftritte den Fernsehserien Ein Engel auf Erden und 21 Jump Street - Tatort Klassenzimmer sowie kleinen Rollen in Oliver Stones Geboren am 4. Juli und The Doors. Zudem hatte er in der ersten Staffel der Sitcom Grand die Rolle des Officer Wayne Kasmurski an der Seite von Bonnie Hunt und Michael McKean. 1995 spielte er neben Peter Weller in dem auf der Kurzgeschichte von Philip K. Dick basierenden Science-Fiction-Film Screamers – Tödliche Schreie; im selben Jahr erhielt er die Rolle des Charlie in der Sitcom Caroline in the City, die er bis 2000 in 74 Episoden spielte. 2000 spielte er in der Filmkomödie Ein Herz und eine Kanone an der Seite von Liam Neeson und Oliver Platt, danach trat er vermehrt in Direct-to-Video und Fernsehfilmen auf. 2010 arbeitete er als Drehbuchautor, Regisseur und Produzent am Dokumentarfilm The Hill Chris Climbed: The Gridiron Heroes Story über Chris Canales, der sich bei einer American Football-Begegnung an der High School eine Querschnittlähmung zuzog.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]